Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Auf dem Weg zur Konsum- und Informationswegwerfgesellschaft

Empfohlene Beiträge

Ich bin mit dem Smartphone hier, weil ich gerade keinen PC habe.

Allerdings nur von zuhause aus.

Und online kaufen mache ich gar nicht, ausser Fleisch, dass dann aber auch aus der Region kommt und somit naja.

Unterwegs habe ich das Handy in den Tiefen der Taschen und sa bleibt es auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Smartphone

 

ein altes Handy, die Kinder haben bischen bessere zu dritt in 4 Jahren 17 Euro  verbraucht daher weiss ich auch nie wo meins leigt das wird eigentlci hnur in Klinikzeiten oder wenn ich länger mti Auto unterwegs bin benutzt  :D

 

Mittlerweile habe ich denke doch schon so 5 mal eine SMS geschrieben

 

Kein Tablet

 

ich habe tatsächlich ein Laptop gekauft als der Akku shcon nciht  mehr ging ist nur leichter so ein Laptop in Klinik mit zu nehmen als  PC

 

und ja wir besitzen udn benutzen ncoh ein Röhren TV udn auch ein Röhren  Monitor

 

Ich glaube wir hinken voll hinterher :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich? Ich bin schon ziemlich dankbar für die Erfindung des Internets und PCs. Ich arbeite damit und bin somit ziemlich unabhängig. Kann solange reisen wie ich will, ohne vorher unendlich lange dafür sparen zu müssen. Dank Internet und Skype kann ich mit Menschen Kontakt halten, die rund 2000 km von mir entfernt wohnen. Ich kaufe auch online ein, vor allem wenn ich den Lieben in Deutschland einfach mal ein nettes Geschenk machen möchte. Aber auch, weil ich durch den Online-Einkauf wertvolle Zeit übrig habe, die ich sonst  in der für mich nicht grade geliebten Stadt verbracht hätte. 

 

Und all das mache ich ohne schlechtes Gewissen - warum sollte ich mich auch dafür rechtfertigen. Es ist immer eine Frage, wie man etwas nutzt und es liegt immer an jedem selbst, ob man sich von etwas abhängig macht. Bin ich ein paar Tage mit Wohnmobil unterwegs, fehlt mir das Internet überhaupt nicht. Bin ich Zuhause, tausche ich mich gerne online mit anderen Menschen aus oder informiere mich über für mich interessante Themen. Dafür gucke ich kaum Fernsehen, denn das ödet mich eher an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwann gibt es keine "normalen" Handies mehr und dann seid Ihr alle zu alt, die neuen zu verstehen! :P :P

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe mich auch lange dagegen gewehrt, aber jetzt möchte ich es nicht mehr missen, denn sonst war ich beim Gassigehen immer ohne Handy, dafür mit Cam, oder mit Handy, dafür ohne Cam unterwegs! Ich höre gerne mal Hörbücher, die waren auf dem MP3Player oft durcheinandergewürfelt, bzw. der, der funktionierte, ging dann nicht für Audible (und noch nen teuren MP3 Player kaufen wollte ich auch nicht), denn die Hörbücher aus den Büchereien hier rundum hatte ich auch fast alle durch!

 

Und dann SMS.....zu teuer, nutzt kaum noch einer, dafür gibt es WhatsApp, zumindest wenn Jana unterwegs ist, eine gute Einrichtung, hat ihr schon manchesmal den A.... gerettet, wenn sie sich mal wieder im Bus vertan hat! :Oo (Andere Geschichte)

 

 

Im Internet kaufen, Kleinteile ja (PC Spiele etc. gebraucht), nicht, weil die günstiger sind, sondern, weil ich da dann schneller dran komme und gebraucht gibt es sie im MM nicht! :D

 

Größere Anschaffungen würde ich nie dort tätigen, weil ich Dinge, wo ich mehr Geld für ausgebe, gerne vorher live gesehen habe! Und im Fachhandel gucken, beraten lassen und dann im Netz kaufen? Niemals!

 

Wenn dann mal Reklamationen sind, finde ich es einfacher, einen Ansprechpartner vor Ort zu haben! Oder wenn man Fragen zur Bedienung oder Einrichtung hat!

 

Meine Freundin hat ein Tablet/Laptopteil im ALDI gekauft, schick, aber bei der Einrichtung, bzw. Sonderfragen? Tja, Fachhändler vor Ort, der macht es auch, zum Teil dann auch kostenlos....und das finde ich total unfair! :(

 

Ich finde es auch erschreckend, wenn man durch die Paderborner City (wird woanders wahrscheinlich ähnlich sein) läuft und sieht, wieviele von den "früheren" Geschäften noch da sind! Die meisten sind so Billigshops oder Fressläden gewichen! :( :(

 

 

Im Netz surfen mache ich nur hier am PC - dafür wäre mir das Handydisplay viel zu klein, um da länger hier zu lesen! Und mit Tapatalk stand ich eh auf Kriegsfuß, nen Tablet habe ich nicht! Und mit Janas Tablet habe ich es mal angetestet, aber das war mir zu umständlich, bzw. ging einiges nicht (Fotos)!

 

 

 

Äääh, ja....Thema verfehlt? Kann sein! :D

 

 

 

 

EDIT: Letztes Jahr im Urlaub hat mir jemand aus der Familie (zujanaschiel) mein Handy vor der Abfahrt aus der Tasche genommen und nicht wieder reingelegt! Es ging auch ohne die Woche, aber manches Foto wäre mehr entstanden, hätte ich mein HAndy gehabt! Und das Treffen mit Tanja/Cassya gestaltete sich etwas schwieriger, und ging dann auch nur, weil Jana ein Smartphone hat, wo ich dann über den Polarchat mit Tanja in Kontakt treten konnte, wegen Telefonnummer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Brr ich hasse SMS

Ich breche mir da die Finger.

Gestern hatte ich eine Not SMS schreiben müssen, da ich eine Verabredung nicht einhalten konnte, weil meine Auto Batterie leer war.

SMS lt.

Auto defekt u

 

Ich würde dann zum Glück zurück gerufen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich breche mir da die Finger.

Gestern hatte ich eine Not SMS schreiben müssen, da ich eine Verabredung nicht einhalten konnte, weil meine Auto Batterie leer war.

SMS lt.

Auto defekt u

 

Ich würde dann zum Glück zurück gerufen. :D

Siehste deshalb rufe ich einfach an und sage was los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das versucht, aber sie ging nicht ans Handy ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Aber ist es nicht erschreckend zu welchen smartphone Zombies wir uns entwickeln?

 

Mhmm - Smartphone-Zombies? Ich kenne jemanden, der hätte dir 2010 schon gesagt, wie erschreckend es ist, dass sich alle die letzten Jahre zu Foren-Zombies entwickelt haben ;)  . Das niemand mehr vernünftige Bücher liest sondern sich lieber auf die unredigierten Tips der allwissenden Müllhalden verlässt. 1990 hätte er noch geklagt, dass die Konsumgesellschaft sich alles fertig aufbereitet in Sekundärliteratur in Heimatspache servieren lässt, statt sich mit Primärliteratur auseinander zu setzen und seine eigenen Erkenntnisse zu gewinnen.

 

Aber führt das Smartphone wirklich zur Informationswegwerfgesellschaft oder lassen sich die höheren Absprungraten und die geringeren Seitenaufrufe nicht auch mit der Suche nach gezielter Information gleichsetzen? Nehme ich meine Wenigkeit - sitze ich am Rechner gucke ich mal hier, mal da, schlag Zeit tot, komme von Hölzchen auch Stöckchen (die Amazoner kennen das - man guckt nach einem Buch und ist auf einmal bei Socken und Schälmessern :D  ) - wenn ich mit dem Smartphone online gehe, suche ich in der Regel was bestimmtes - ich konsumiere weitaus zielgerichteter - gibt der Link nicht das gesuchte wieder, zieh ich direkt zum nächsten - habe ich meine Information, bin ich fertig. Außer ich sitz im Wartezimmer beim Arzt, da find ich mich auch schnell bei den Schälmessern wieder :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mark schrieb am 03 Jan 2015 - 10:26: Aber ist es nicht erschreckend zu welchen smartphone Zombies wir uns entwickeln?

 

Wenn Du damit die Leute meinst, die überall nur mit gesenktem Kopf und Blick aufs Display irgendwo rumsitzen, gebe ich Dir recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da schreibt der Stadtmensch. :lol:  Schon mal auf dem Land versucht etwas ganz bestimmtes in einem Geschäft zu kaufen? Na viel Erfolg. Man müsste vielleicht online suchen, ob und wo so ein Spezialgeschäft wäre und dann fährt man da gut 1-2 Stunden hin und wieder zurück. Und die Gefahr, dass die das Gesuchte garnicht haben ist auch nicht ganz klein. Ganz ehrlich, da kauf ich das online und bin wesentlich schneller damit fertig.

 

Ich hab mir jetzt im Dezember auch son Smartphone geleistet, vorher war das Handy etwas, das in der Tasche steckte und nur benutzt wurde wenn es nötig war und das war es selten. Mit dem Neuen such ich nur gezielt Informationen und wenn ich die habe, dann hat es sich auch schon wieder. Auf die Idee damit in irgendwelche Foren zu gucken bin ich noch nicht gekommen. Wann denn auch? Unterwegs hab ich die Hände am Lenkrad, auf Arbeit muss ich arbeiten und mit dem Hund im Wald interessiert mich schlicht nicht was irgendwer irgendwo geschrieben hat, das hat Zeit bis ich dafür Zeit habe. Smarti taugt als E-book Reader, als Hörbuch-Abspieler und als immer dabei Fotoknipse und natürlich zur Info-Beschaffung (Fahrpläne und so.) Telefonieren kanns auch, zumindest wenn man es klingeln hört. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fairer Konsum - Überhaupt noch machbar?

      Ich finde auch das ist kein Thema das man totschweigen sollte. Gerade beim Thema Hund sind hier viele zurecht sehr sensibel. Ich auch. Aber sollte das nicht für alle anderen Bereiche auch gelten wo man direkt durch den Konsum solche Machenschaften wie die eines Vermehrers unterstützt.   Auf der anderen Seite, ist es überhaupt noch machbar wirklich im Gesamten "fair" zu konsumieren? Grade bei komplexeren Produkten?   Ich finde auch da sollte man mal drüber reden (dürfen). Mir liegt das nämli

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.