Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Auf dem Weg zur Konsum- und Informationswegwerfgesellschaft

Empfohlene Beiträge

Vorsicht mit Aussagen über "ALLE"

Wie man sieht, gibt`s noch etliche Leute ohne Smartphone. Ich hab auch keins --aber ich bin eh bissel oll-altmodisch; mein Auto ist über 20 und ich hab auch erst seit Sommer ne Spülmaschine :)

Ich hab kein Tablet, keine Mikrowelle und bin nicht bei FB.
 

Wenn Du damit die Leute meinst, die überall nur mit gesenktem Kopf und Blick aufs Display irgendwo rumsitzen, gebe ich Dir recht.


Head-down-Generation :mellow:
heißen die in Großbritannien. Sehr treffend. Kopp immer unten. Drin am PC, draußen am Smartphone.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jepp und Schüler kann man in den Pausen auch gut beobachten. Sitzen wie die Hühner auf der Stange nebeneinander und starren auf ihre Handys. :wacko:

 

Ich glaube die schreiben sich gegenseitig sms. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Isch habe gar kein Smartphone.......

 

20581161nc.jpg

 

Das ist meines, damit kann man auch telefonieren und mehr braucht man nicht !

 

Ach ja, runter fallen kann es ohne das was kaputt geht, wasserfest und zur Not bekommt man damit sogar ne Flasche auf....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich könnte nicht ohne Smartphone. Bzw nicht mal eben so. Müsste mir dann erstmal festnetz legen lassen und internet zuhause, mir ein kalender kaufen und ne Kamera.

Warum sollte ich das machen wenn doch all das in wenig Zentimetern in meine Hose passt.

Allerdings halte ich es so das ich beim Gassi und wenn ich mit freunden unterwegs bin mein Handy nur zum foto machen oder mit chef telefonieren nutze.

Leute die in ner Runde sitzen und alle ein Handy in der Hand haben finf ich asozial und nervig.

Aber einfach so würde ich auch nie wieder drauf verzichten wollen. Dazu ist es einfach viel zu praktisch.

Mal eben öffnungszeiten googlen oder wann ein Film anfängt. Navi. Telefinnummerm ergooglen. Termine speichern. Schnapschüsse machen.

Spielen tu ich mit meinem garnicht.

Richtig praktisch sind auch Gruppen in Whatsapp

Man kann alles sofort zusammen klären und muss nicht 15 leute anrufen und hin und her telefonieren.

Musik immer am start. Im Wartezimmer oder in der Bahn keine langeweile mehr.

Ich bin ja sonst kein technikfreak hab noch ne röhre und nicht mal ne Anlage aber ein Smartphone ist schon nr sau geile erfindung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde aber krass was in Schulen erwartet wird

 

schon vor 7 Jahren wurde in der Grundschule, 2. Klasse davon ausgegangen das Kind PC hat und auch Internet Zugang

 

ab der 6 Klasse wurde erwartet das Referate etc am PC ausgearbeitet wurden

Wehe Kind hat Mappe  handschriftlich abgegeben udn per Hand die Karten eingezeichnet dann konnte man ausgehen Mappe bekam wenn es gut lief noch eine  drei alle am PC gemachten Mappen waren Noten 1-3. Aber Aussage von schule wenn man nciht PC macht  sit ja egal. Nein sit nciht egal da es mindestens 2 Noten schlechter bewertet wurde

Mittlerweile sidn Power Point Arbeiten Pflicht udn Drucker haben auch udn den na klar in Farbe

ach ja das die Schule eine gesonderte PC Klasse hat die nur am PC arbeitet ist ja okay aber warum müssen normale Mappe in Realschule am PC gemacht werden?

Das na klar Hartz IV Amt kein Rechenr udn Drucker bezahlt ist leider mein Pech da laut Schule man ja auch ohne arbeiten könne oder nach der Schule den einen Rechner der da steht nutzen könnte den na klar alle Stufen nutzen udn  man Glück haben kann da ran zu können

 

Das mein Mittlerer der am Wirtschaftsgym ist na klar PC etc alles braucht ist schon verständlicher

 

Aber für Hausaufgaben Referate etc  bis so 8. Klasse frage ich mich warum es am PC zu machen ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Grosse hat jetzt mit 13 ein Smartphone .

Meine Kinder haben kein PC und bis auf wenige Ausnahmen werden Schulaufgaben offline gemacht.

Wir suchen Infos aber tatsächlich oft gemeinsam im Netz ,Unterschied Wolke -Nebel ...Wann wurde Humboldt geboren ?...

usw.

Klar gutsortierte Bibliothek könnte das auch aber leider brauch das ein büschn viel Platz :)

Ich finde gerade einfache und doch spannende Fragen sind einfach zugänglich.

Ich find das Netz Klasse ,wie immer sind die Menschen das Problem die aus etwas Gutem schnell etwas Schlechtes machen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch kein Smartphone sondern nur ein normales Handy.

 

Das habe ich aber immer bei mir, wenn ich mit Blümchen unterwegs bin.

 

Ich brauche das zu meiner eigenen Sicherheit, falls mal was passiert und ich in der Pampa Hilfe benötige.

 

Allerding nutze ich den PC auch gern, sonst könnte ich mit Euch nicht schwatzen und das wäre ja blöd. :(

 

Ach ja, ohne Internet hätte ich ein Problem mit Blümchens Futter.

 

Sie verträgt als Hypoallergiker nur Pferd und Kartoffeln und dieses Futter bekomme ich hier nirgends zu kaufen.

Also muss ich bestellen und das ist super.

 

Allerdings hasse ich es auch, wenn die HH mehr mit Smartphone als mit ihrem Hund beim Spaziergang beschäftigt sind.

 

Tja und meine Töchter und Enkel können ohne besagtes Teil auch nicht mehr überleben. :wub:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wöllte keinen Mathe LK mehr unterrichten, wo die Leute noch nix von WolframAlpha (als App oder Website) gehört haben und damit eines der leistungsfähigsten Tools überhaupt nicht kennen. Kein wochenlanges Erlernen einer CAS-Syntax, sondern einfach etwas Englisch und notfalls ein guten normalen Taschenrechner - fertig. (Da Mathe bei meiner Schule eh bilingual unterrichtet wird, ist Englisch kein Thema.)

 

Im Grunde ist nicht das Medium schuld daran, was man daraus macht. Neue Medien machen manches leichter, manches schwieriger. Und alles neue weckt einen Spieltrieb. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maico mich wolltest du also nicht im LK haben :)

Macht nix ich trink lieber ein Bier mit dir :)

Ansonsten ist es eben wie immer ...nicht die Menge macht das Gift sondern der Mensch der sie bestimmt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ansonsten ist es eben wie immer ...nicht die Menge macht das Gift sondern der Mensch der sie bestimmt .

 

Das ist eben der Punkt. Manche Dinge sind eben Nebeneffekte, die hoffentlich verschwinden, wie Compuserve und AOL. Ich bin zuversichtlich, das Fratzenbuch dazu gehören wird.  :lol:

 

Außerdem war das Fidonet eh besser.  -_-

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fairer Konsum - Überhaupt noch machbar?

      Ich finde auch das ist kein Thema das man totschweigen sollte. Gerade beim Thema Hund sind hier viele zurecht sehr sensibel. Ich auch. Aber sollte das nicht für alle anderen Bereiche auch gelten wo man direkt durch den Konsum solche Machenschaften wie die eines Vermehrers unterstützt.   Auf der anderen Seite, ist es überhaupt noch machbar wirklich im Gesamten "fair" zu konsumieren? Grade bei komplexeren Produkten?   Ich finde auch da sollte man mal drüber reden (dürfen). Mir liegt das nämli

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.