Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lucy_Lou

Was wäre für euern Hund sein Traumleben?

Empfohlene Beiträge

Mal alle Vernunft und Hunde-denken-so-nicht... über Bord geworfen: was wäre wohl das Traumleben für euern Hund?

 

Eine Riesen-Farm zum Bewachen, mit vielen "wichtigen" Aufgaben? Eine Land mit Mäuseplage zum eleminieren? Ein Altersheim voller streichelnder und fütternder Hände? Eine einsame Insel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf der Veranda oder einem Steg von einem Blockhaus mit Seeblick, wegen der kühleren Tempraturen vorzugsweise in Skandinavien das "Reich" beobachten.

 

Zwischendurch auch gerne mal mit dem Ruderboot rausfahren, oder im See schwimmen gehen, irgendwas großes verjagen, vorzugsweise Nachbarrüden...und Nachbarshündinnen verführen, je mehr desto besser!

 

Feines Fresschen genießen, und abends vom Herrchen gekrault werden bis diesem der Arm abfällt...Schon war er im Hundeparadies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das, was er hat natürlich, welche Antwort erwartest Du sonst ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinem Buben gefiele sicherlich ein Wald, wo man nach Hundelust Hasen und Rehe jagen darf ....

 

Oder noch besser ein riesiges Gehege voller Federvieh, das nicht wegfliegen kann ...

 

Ein paar Katzen zum Fangen, wo kein doofer Zaun einen hindert ...

 

Eben so die Dinge, die Frauchen einfach nicht zulässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei schlechtem Wetter das pinkeln einstellen können, das würde ihm sicher gefallen :D Ansonsten hoffe ich doch, das er mit dem Leben zufrieden ist, was er bei mir hat :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm...

 

mal ohne alle Vernunft und zu bietenden Möglichkeiten?

 

ALLE 4 würden ein weiches Lager wollen. Die Bullies und der Yorkie ein warmes, der Neufie gerne auch gekühlt...

Die Bullies hätten wohl noch gerne 10 weitere Bullies zum Kuscheln und schnarchen...

Der Neufie hätte uns gerne alleine und würde gerne im ungekühlten Menschenschlafzimmer schlafen (im Beheizten dürfte er zwar, verschwindet aber wenn's zu warm wird durch die Flap nach draussen)...Oder aber ein Lager direkt am See....Wasser ist ihr Heiligtum, am liebsten, wenn Mensch mitschwimmt...

 

Überhaupt glaube ich ALLE 4 hätten  uns als Menschen gerne permanent um sich herum...

Klar bleiben sie anstandslos alleine, aber wenn Mensch dabei ist, schliessen sie sich sofort an...

Ich denke, daß der Hund ursprünglich zum Menschen kam um bei ihm zu sein und mit ihm zu arbeiten!

Aber auch wir müssen arbeiten und können das Dank Schichtdienst meist, aber nicht immer bieten...

 

Zwar hatten wir auch schon Hunde, die irgendwelche Passoinen gehabt hätten, aber diese Riege hier ist einfach wirklich nur FCI Begleithund...

 

LG petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Riesen-Farm zum Bewachen, mit vielen "wichtigen" Aufgaben?

Genau das!!!

Mit ein paar Hundekumpels, die natürlich alle unter ihrer Fuchtel stehen.

Gerne auch Schafe und Ziegen, unterwürfig und sie fürchtend.

Ein Dutzend Katzen, die ihr aufs Wort gehorchen (hat sie derzeit nur zwei)

Jeden Tag dreimal frischen Pansen, nichts anderes.

Nie Regen, nie über 16° Celsius.

Wichtige Aufgaben: alles Zwei-und Vierbeinige, was nicht zum Hof gehört, mit Getöse verjagen. Dafür von mir fett gelobt und von den Hundekumpels verehrt werden.

Nachts auf einem Berg vor der Farm liegen, alles im Blick.

Hm.

Was ich ihr hier bieten kann, ist nicht mal ein müder Abklatsch dessen. Eigentlich ziemlich deprimierend :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hera hätte gern den Luxus wie Couch, Kudden und Ofen drausen, dann das Frauchen 24 Stunden zur Verfügung steht zum kuschlen und kraulen und sie Rehe und Hasen jagen kann wann immer sie möchte. Es sollte keine Gewitter, keine Stürme und kein Sylvester oder ähnliches geben. Jeden Tag Frühling und die Welt wäre perfekt.

 

Hades hätt wohl gerne eine Hundeklappe, damit er rein und raus kann wann immer er möchte. Er hätte gern das Herrchen jederzeit da ist und er sich da keine Sorgen machen muss dass er verloren geht. Und schönes warmes Wetter, dann wäre seine Welt perfekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was zum Jagen!

 

Was zum ....äh, ein paar nette, willige Mädels!

 

Und nachts mit ins Bett!

 

 

 

 

 

 

Und dass Gracie ihm nicht immer ins Ohr bellt! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, Emma würde ins Wohnmobil ziehen, denn da fühlt sie sich am wohlsten. Unterwegs sein, neue Orte und Hunde kennenlernen, durch die Gegend tuckern - joar, das gefällt ihr sehr und so könnte sie pausenlos weitermachen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was ist euern Hunden schon so alles zum Opfer gefallen?

      Ich hatte bis jetzt wirklich Glück mit Finn, er hat eigentlich nichts wirklich angenagt, aber ich glaube, so langsam geht das los... Vor allem unsere Fußleisten müssen im Moment dran glauben, was ein bisschen blöd ist, weil man die ja nicht weglegen kann Außerdem musste ich feststellen, dass meine Nachttischkannte auch schon etwas gelitten hat und ordentlich angenagt wurde... Das bisher "schwerwiegendste" war ein relativ teures Kopfhörerkabel, dass er gnadenlos durchgebissen hat Was habt/h

      in Plauderecke

    • Brauche dringend euern Rat! Hund ist unter Ablenkung nicht abrufbar

      Hallo, habe einen fast 3 Jahre alten kastrierten Rhodesian Ridgeback-Doggen-Mix, ein super freundlicher Hund, sehr gut sozialisiert, keinen Jagdtrieb. Trotzdem habe ich folgendes Problem: In letzter Zeit nimmt es immer mehr zu das er mir abhaut, super interessant sind andere Menschen und Hunde, da ist es auch kein Problem wenn diese ca. 500m von uns entfernt sind, da setzt alles aus, wie bei einem Hund der einen Hasen jagd. Zudem ist er dann auch nicht mehr abrufbar.(Klar irgendwie, gell)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Brauche euern Rat!

      Hey Ihr Lieben:) So wirklich Kummer hab ich nicht aber ich bin in einer"Zwickmühle" und möchte gern eure Meinung dazu hören. Ich dachte mir ich stell das Thema deswegen im"Kummerkasten"rein! Also ich fange mal an... Wie schon gechrieben ,habe ich ja den Charly,mein Pflegehund. Der ist jetzt 2 1/2 und hatte auch schon 7 Besitzer und ist jetzt erst mal bei einer lieben Frau untergekommen die eine tolle Hundeschule besitzt:)Ich bin Charlys "Patentante" und kümmere mich immer wenn es meine Arbe

      in Kummerkasten

    • Brauche euern Rat! Bin noch immer fix und fertig

      Hallo ihr Lieben ich hab eja im Februar meine beiden HUnde Fee und Daimon innerhalb von zwei tagen verloren dann einn Tag später mein Kaninchen un djetzt vor ein paar Tagen das andere Kaninchen! Jetzt zu dem was ich habe ich bin seid Fee ihrem tot sie war die erste die gegangen ist bin ich wirklich jeden Tag am heulen! Egal was ich mache wie ich es mache ich bin nur am heulen. Meine Rasselbande versucht alles das ich mal lache aber es klappt nicht! Es tut so weh,es ist ein gefühl als würde

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.