Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lucy_Lou

Was wäre für euern Hund sein Traumleben?

Empfohlene Beiträge

Sandstrand, Meer mit Wellengang, Wassertemperatur bitte bei ca. 15°C, nicht zu salzig bitte. Ansonsten immer frisch, nie über 10°C Lufttemperatur, klar, windig, sonnig, regenfrei, wahlweise gerne sehr kalt mit viel frischem Schnee, immer noch am Strand. Es darf auch eine weite Wiese unterm Schnee sein. Dazu eine erhöht liegende geschützte Bank für Frauchen, denn die muss da sitzen und warten solange es hell ist, schließlich muss man zwischendurch auf den Schoß und schmusen (also, genauer, quer über den Schoß, geht ja mit den langen Beinen nicht anders), alle Lieblingshunde dabei und viele Menschen, die sich freuen, ihn zu sehen, mit denen man den ganzen Tag flirten kann. Strecke zwischen Bett bzw. Auto und Strand bitte per Waldspaziergang.

Gutes Essen, also lecker- BARF. Gerne mal süßen Kuchen oder eine Schwarzwälder Kirschtorte (ohne anschließenden Durchfall!), viel Gouda. Großer Saufnapf mit viel frischem kühlem Wasser, aus dem man ausgiebig Wasser rausbeißen kann. Und Hundekino, also großer Bildschirm mit frei rennenden Hunden auf weiten Feldern oder Sandstrand, falls mal am Strand selbst nix zu gucken ist.

Regelmäßige Besuche bei vielen Tierärzten - ohne krank zu sein natürlich - mit noch mehr netten Tierarzthelferinnen und vielen wartenden Hundebesitzern, die ihn alle begeistert begrüßen und bewundern.

Nachts ein großes Bett. Und zwischendurch immer mit seinem Auto rumfahren natürlich.

Kaninchen dürfen, Katzen nicht (die machen nur Arbeit, immer diese Rennerei), Wildschweine können, läufige Hündinnen müssen, aber bitte nur selten (das Alter!) und dann gefügig!

 

Ja, er nickt. Klingt prima, meint er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ha, mir fällt noch was ein: Für Minyok einen Sender nur mit Kochsendungen und Geruchsübertragung. Fänd er sehr toll!

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube ich bin von einem Bilderbuch meiner Kindheit geprägt 'Bum und Bless im Hundehimmel', da gabs eine grosse Wiese, ein Bach mit Milch und Bäume an denen Würste wachsen.

Das würde Wega gefallen, wichtig auch Bäume mit Tannzapfen, und jemand der jeden Tag mindestens 5-6 Stunden spazieren würde, über Wiesen, Wälder und durch Bäche Pulverschnee. Nach dem Spazieren gutes Futter aus dem italienischen Restaurant, Penne, Risotto, Käse, Würste, und dazwischen Gurken. Anschliessend ein Nickerchen in der prallen Sonne.

Ganz sicher nie Autofahren oder den Pelz an den Hinterbeinen bürsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am liebsten, immer Temperaturen unter 10 Grad, wenn darüber, immmer Wasser in der Nähe zum schwimmen und abkühlen.Ansonsten will er nicht mehr als grosser schwarzer Hund als gefährlich eingestuft werden, was er auch gar nicht ist,freundlich zu allen und jedem.Tja, sonst ist er seeehhr zufrieden mit dem Leben, das Jasper bei uns hat.Ich glaub nicht, das er was ändern würde

 

 

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Was ist euern Hunden schon so alles zum Opfer gefallen?

      Ich hatte bis jetzt wirklich Glück mit Finn, er hat eigentlich nichts wirklich angenagt, aber ich glaube, so langsam geht das los... Vor allem unsere Fußleisten müssen im Moment dran glauben, was ein bisschen blöd ist, weil man die ja nicht weglegen kann Außerdem musste ich feststellen, dass meine Nachttischkannte auch schon etwas gelitten hat und ordentlich angenagt wurde... Das bisher "schwerwiegendste" war ein relativ teures Kopfhörerkabel, dass er gnadenlos durchgebissen hat Was habt/h

      in Plauderecke

    • Brauche dringend euern Rat! Hund ist unter Ablenkung nicht abrufbar

      Hallo, habe einen fast 3 Jahre alten kastrierten Rhodesian Ridgeback-Doggen-Mix, ein super freundlicher Hund, sehr gut sozialisiert, keinen Jagdtrieb. Trotzdem habe ich folgendes Problem: In letzter Zeit nimmt es immer mehr zu das er mir abhaut, super interessant sind andere Menschen und Hunde, da ist es auch kein Problem wenn diese ca. 500m von uns entfernt sind, da setzt alles aus, wie bei einem Hund der einen Hasen jagd. Zudem ist er dann auch nicht mehr abrufbar.(Klar irgendwie, gell)

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Brauche euern Rat!

      Hey Ihr Lieben:) So wirklich Kummer hab ich nicht aber ich bin in einer"Zwickmühle" und möchte gern eure Meinung dazu hören. Ich dachte mir ich stell das Thema deswegen im"Kummerkasten"rein! Also ich fange mal an... Wie schon gechrieben ,habe ich ja den Charly,mein Pflegehund. Der ist jetzt 2 1/2 und hatte auch schon 7 Besitzer und ist jetzt erst mal bei einer lieben Frau untergekommen die eine tolle Hundeschule besitzt:)Ich bin Charlys "Patentante" und kümmere mich immer wenn es meine Arbe

      in Kummerkasten

    • Brauche euern Rat! Bin noch immer fix und fertig

      Hallo ihr Lieben ich hab eja im Februar meine beiden HUnde Fee und Daimon innerhalb von zwei tagen verloren dann einn Tag später mein Kaninchen un djetzt vor ein paar Tagen das andere Kaninchen! Jetzt zu dem was ich habe ich bin seid Fee ihrem tot sie war die erste die gegangen ist bin ich wirklich jeden Tag am heulen! Egal was ich mache wie ich es mache ich bin nur am heulen. Meine Rasselbande versucht alles das ich mal lache aber es klappt nicht! Es tut so weh,es ist ein gefühl als würde

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.