Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cony

Alterserscheinungen und wie man damit umgeht?

Empfohlene Beiträge

kann es sein, das Novalgin abhängig macht und das sie deshalb so komisch war, quasi wie auf Entzug, ist nur so eine Idee?

 

Novalgin haben wir ja nur bei Bedarf gegeben. Das bedeutet in Foxes Fall vielleicht maximal einmal im Monat oder im Urlaub, wenn wir längere Spaziergänge mit ihr machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah stimmt, das kann es Entzug ja nicht sein, dass ist schon mal gut.

Hat sie vielleicht zu wenig getrunken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trocoxil haben wir schon mit dem Tierarzt besprochen und werden es dann wahrscheinlich ab sofort anwenden.

 

Bislang lief es halt ganz gut mit der Bedarfsmedikation. Sie hat maximal alle 2 Monate mal leichte Probleme beim Aufstehen nach Belastung angezeigt. Das sah vor Jahren noch ganz anders aus, als wir noch keine Diagnose hatten und sie noch viel mit anderen Hunden getobt hat.

 

Ich bin ein absoluter Freund von einer guten Schmerzmedikation und sehe Trocoxil auch als sehr gute Alternative (wenn es denn vertragen wird).

Unser TA hält es für gut verträglich und beim Ninchen stimmte das auch!

Dann drücke ich die Daumen, dass es Foxi auch hilft und keine Probleme macht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Getrunken hat sie ausreichend, denke ich. Im Garten aus dem Hundepool, in der Wohnung fehlte im Hundewassernapf auch die übliche Menge.

 

Werde beim Tierarzt dann aber ein geriatisches Profil machen lassen. Die letzten waren alle top in Ordnung.


Unser TA hält es für gut verträglich und beim Ninchen stimmte das auch!
Dann drücke ich die Daumen, dass es Foxi auch hilft und keine Probleme macht!

 

Danke dir. Das einzige Problem, wenn ein Hund es mal nicht verträgt, ist die lange Depotwirkung. Aber das Risiko gehen wir ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, darüber hatte ich mir auch Sorgen gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde dann auf jeden Fall rechtzeitig mit einem Magenschutz anfangen und natürlich gut beobachten, damit man rechtzeitig eingreifen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei mein TA gemeint hat, gerade für den Magen wäre das eine Entlastung, denn der muss ja dann nur noch mit einer Tablette im Monat klar kommen, sozusagen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wäre es mir auch Angst und Bange geworden :(

 

Ich hoffe es war nur ein einmaliges Unwohlsein auch wenn du nicht weißt woher es gekommen ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alterserscheinungen, was und wann?

      Huhu! Heute ging mir doch  den Kopf, dass ich erst seit kurzem merke, dass meine Hunde altern. Ich habe beide mit ca. 3 Jahren bekommen und nun sind sie (geschätzt) zwischen 8 und 9 Jahren alt. Er: Dobi-Mix, 30kg und sie, Multi-Mix 17kg. Beide haben schon ein paar graue Härchen, er unterm Kinn, bei ihr verblasst das Fellmuster im Gesicht etwas.  Er schläft seit ein paar Wochen etwas fester und braucht länger um hellwach zu sein (geht immer noch verdammt schnell). Er ist

      in Hunde im Alter

    • Unheimlich: Keine Alterserscheinungen

      Mein griechischer Jagdhund (Hellenikos Ichnilatis) ist jetzt 11 Jahre alt (gefunden hatte ich ihn, als er vier Tage alt war in einer griechischen Mülltonne bei vierzig Grad im Schatten und habe ihn dann erfolgreich mit Fläschchen aufgezogen - alle 2 Stunden, auch nachts) und mehr als topfit, er hatte bislang keinerlei Krankheiten und benimmt sich und rast immer noch herum wie ein Welpe. Mit einiger Fantasie könnte man glauben, dass um sein Schnäutzchen die Haare etwas grau werden, ich kann das n

      in Hunde im Alter

    • Spondylose, oder Alterserscheinungen?

      Hallo, es geht um unsere Hündin Finja... Übernommen haben wir sie Anfang Januar aus dem Tierheim, sie ist ursprünglich ein Straßenhund aus Polen. Im Pass steht sie als Dackel-Terrier-Mix (ich halte sie für einen Welsh Corgi- Mix) und 2007 als Geburtsdatum, im TH gaben sie auch offen zu das junge Hunde sich besser vermitteln lassen. Wie alt sie wirklich ist? Jeder der sie sieht schätzt sie auf 8-10 Jahre. Gesehen hatten wir im TH das sie wohl eine PL rechts hat, abgetan wurde es damit das sie

      in Hundekrankheiten

    • Westi, 12 Jahre alt, wahrscheinlich krank oder hat er Alterserscheinungen?

      Hey Leute ich hab nen 12 jahre alten westi...so an sich geht es ihm super nur seit ca 2 Monaten kratzt der sich laufend den rücken auf (waren schon beim Tierarzt spritzen usw.,war es kurz weg und nu is es schon wieder da) und dann hat mein kleener unter seinen vorderpfoten so komisch rot-schwarze Flecken(siehe Foto) (bzw. es sieht schon aus wie Leder)...waren deswegen vor 2 Wochen 3mal an einem Tag beim Tierarzt Blutabnehmen und da is nix ausgekommen... Langsam mach ich mir echt sorgen um

      in Hunde im Alter

    • Alterserscheinungen, Trotz oder Vertieftheit beim Spaziergang?

      Hallo, ich bin neu hier und hatte das Forum beim Googlen nach Tipps gefunden. Mein Hund Rocky ist 12 1/2 Jahre alt und vor etwa zwei Wochen mit mir nach Finnland gekommen. Er hat sich nach kurzen, anfaenglichen Schwierigkeiten recht gut eingewoehnt und ist nun vollauf begeistert, bei jedem Spaziergang im Schnee wuehlen zu koennen - seine Lieblingsbeschaeftigung Ich hatte gedacht, dass er vielleicht Probleme mit den kalten Temperaturen haben koennte, aber das scheint ihn allerwenigsten zu tangi

      in Hunde im Alter


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.