Jump to content
Hundeforum Der Hund
mydogandme

Hilfe, mein Hund ist draußen ein kleines Monster

Empfohlene Beiträge

So, ich hoffe hier nun Hilfe zu bekommen. Meine Sina ist 8 Monate, 22 kg, ein Goldi Bordercollie Mischling und sieht aus wie ein Berner Sennenhund. In den 4 Waenden ist sie der liebste Hund aber das Gassi gehen ist die Hoelle. Sie knurrt und bellt alles an, hoert absolut nicht und zerrt mich mit einer unendlichen Kraft hinter sich her. Meine Schulter, Ellebogen und Handgelenk schmerzen schon. Stehen bleiben, Klicker und Leckerchen haben nix gebracht. Buecher darueber auch nicht. Die Hundeschulen in meiner Naehe haben dann auf wenn ich arbeite. Ich bin unendlich verzweifelt . Ueber weiter Tipps und Vorschlaege wie ich uns beiden helfen kann waer ich sehr Dankbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne mehr Details zu wissen, kann man keine Ratschläge geben.

Das Verhalten kann viele Ursachen haben.

Erzähl doch mal: 

Wie lange hast Du ihn?

Seit wann besteht das Problem?

Wie sieht der Tagesablauf aus - wie wird der Hund beschäftigt?

Was kann er gut und wie hast Du ihm das beigebracht?

usw......

Was hast Du schon alles ausprobiert? zB: Was genau hast Du geklickert? Hattest Du dabei kompetente Anleitung?

Außer Hundeschulen gibts auch mobile Hundetrainer, die sich zeitlich nach Dir richten und zu Euch nach Hause kommen - wäre das eine Möglichkeit für Euch?

Dazu müsste man wissen, wo ihr lebt, um einen kompetenten Trainer zu empfehlen. Nicht jeder, der sich Trainer nennt, kann auch wirklich Qualität abliefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

schreib doch mal, in welcher Ecke der Nation Du lebst, dann kann Dir bestimmt Jemand einen guten Trainer mit flexiblen Arbeitszeiten empfehlen.

 

So ist es schwer, zu Eurer Situation etwas Konstruktives zu sagen, denn wir Alle hier kennen Dich und Deinen Hund ja nicht.

Aber wenn man überhaupt so fernnetzlich was sagen können möchte, dann gäb's ein paar Fragen, deren Beantwortung es leichter macht, eine Idee zur Problematik zu haben:

Wie ist die Hündin in den ersten Wochen aufgewachsen? Im Haus, Stall, Zwinger? Hat sie Geschwister, gab es andere Hunde in ihrer Umgebung?

Woher weiß man so genau die Mischung?

War Deine Hündin in einer Welpengruppe?

Wie lange hast Du sie schon, also wie alt war sie, als sie bei Dir einzog?

Wie wird sie gehalten? Wohnt sie bei Dir in der Wohnung, schläft sie in Deiner Nähe?

Ist sie gesund oder gibt es gesundheitliche Probleme? Was fütterst Du?

Hat sie regelmäßigen Freilauf? Verhält sie sich im Freilauf anders Hunden gegenüber als wenn sie angeleint ist?

Und wie ist es mit Menschen, Kindern, Kinderwagen, Fahrrädern, Autos, Joggern?

Wie hast Du geklickert bzw. was hast Du wann mit Leckerchen belohnt?

 

Dog- owner- Striptease... , also, beantworte das, was Du preisgeben möchtest, hier gibt's bestimmt ein paar Tipps. ;)

 

 

(Bin ja beruhigt, dass ich nicht die Einzige bin, die viele Fragen stellt. *g)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab sie seit 6 Monaten bei mir, sozusagen ist sie Hausgemacht , meinem Sohn gehören die Eltern von ihr.Das Problem haben wir von anfang an. Die Zeiten fürs Gassie gehen sind immer gleich, dazwischen wird gespielt, geschlafen oder ich nehme sie mal im Auto mit. Sie kann sitz, platz, bleib,aus, Pfötchen geben, Dinge holen suchen und finden, wurde ruckzuck Stubenrein, sie hört drin wie eine eins und alles ging fast wie von allein. Wir wohnen auf einem Dorf zwischen Kassel und Fritzlar. Mit dem Klicker kommt sie sofort angerannt (drin). Die Möglichkeit für einen mobilen Trainer würde bestehen...achso, sie springt mich beim Gassi gehen auch öfters mal ganz schnell an, erschreckt sich auch schnell , knurrt auch zb gelbe Saecke an oder alles was vorher nicht da war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So einen Vogel hatte ich grad hier.

Dein erster Hund ?

Nicht böse gemeint ,Suche Dir einen guten Trainer der euch erstmal intensiv begleitet.

Ratschläge im Netz und Bücher reichen nicht.

So ein junger Hund ist ein "Gesamtkunstwerk" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist im Haus aufgewachsen, hat einen Bruder,schläft in meiner Nähe aber nicht im Bett, sie ist gesund, war in keiner Welpengruppe, knurrt und bellt auch andere Hunde an, will aber dann spielen, frei laufen lassen trau ich mich nicht, da sie draussen nicht hört ...wie gesagt bellt und knurrt sie ALLES an :-( .....aber schonmal Danke :-)


...der zweite Hund und noch zwei andere im Haus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr einen Garten, wo sich die mehreren Hunde auch freilaufend austoben können?

Leben also Bruder, Hündin und die Eltern alle gemeinsam unter einem Dach -oder hab ich das falsch verstanden?

Wie lange geht ihr jeweils spazieren und was macht ihr auf dem Spaziergang? Schleppleine? Kurze Leine?

Leben alle Hunde beständig zusammen, oder nur zeitweise und was wird mit denen zur Auslastung und zum Ausgleich gemacht? Geht ihr getrennt oder gemeinsam spazieren?

Da gibts sooooo viele Faktoren, die das Verhalten beeinflussen könnten.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Bruder ist weg und die drei sehen sich nur Zeitweise. Ich hab eine Schleppleine die ich aber auch mal kurz halte. Ich nehme ihr Lieblingsspielzeug mit raus, was sie dann nicht sonderlich interesiert. Leider ist der Garten momentan zu verschlammt. Mein Arm haelt nur ca 25 Minuten mit ihr aus, es sei denn sie zieht mal nicht so krass, dann gehts schonmal laenger. Aber Freude hat man nicht bei dieser Art von Gassi gehen...oh man, ich hoffe ich bekomm das bald in den Griff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal unabhängig von den Problemen beim Spazierengehen, wäre ein Bauchgurt evtl. eine Lösung um Deine Arme, Schulter etc. zu entlasten. Ansonsten kann ich auch nur zu einem kompetenten Trainer vor Ort raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, nehm die Kleine wenn sie zieht am Halsband anstatt an der Leine, da merkt sie dass sie keinen Spielraum hat. Funktioniert bei meiner ganz gut (9 Monate alter CaneCorso-Boxer Mix) ;)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Brackel - Ein Monster für Liebhaber

      Der Brackel bekommt heute von mir zum Geburtstag ein Hundetagebuch geschenkt. Sie ist außer sich vor Freude, findet sie viel besser als ein Steak.  Ich habe beschlossen, dass dieses Jahr zur Abwechslung mal gut wird und das kann man dann auch dokumentieren.    Zunächst also einige historische Fakten. Geboren wurde der kleine Teufel ca 2011/2012 in Ungarn. Zur Vorgeschichte zitiere ich einfach mal aus dem Jahresbericht der hochwohlgeschätzten Orga:   "Ursprünglich stammt

      in Hundefotos & Videos

    • Hund löst sich nicht draußen

      Guten Tag! Wir haben seit einer Woche einen Rauhaardackelrüden, jetzt 11 Wochen alt. Er weigert sich sich draußen zu lösen.  Bei der Züchterin hatten sie anfangs die Möglichkeit draußen zu lösen, aber durch Dauerregen und Sturm lösten sie dich dann drin auf Zeitung. Seitdem er bei uns ist, gehe ich mind. 5 mal am Tag mit ihm raus auf kleine öffentliche Grünflächen und ich hab mir die ruhigste Stelle ausgesucht. Aber selbst da sieht er Menschen und ab und zu mal ein Auto aus ca 20 Meter Entfernun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Innen Hui, draußen pfui?

      Guten Abend,    ich habe einen 11 Monate alten amstaff Mischling welcher von anfang an nicht gerade leicht zu erziehen war.  Oder alternativ - da mein erster Hund - ich einfach zu locker an die Sache ran gegangen bin und dementsprechend zu viel falsch gemacht habe.    Aktuell habe ich nur noch draußen mit ihm zu kämpfen und das im wahrsten Sinne des Wortes...   Sobald er einen anderen Hund sieht, egal ob der 5 Meter oder gefühlt 500m weit weg steht, bleibt er s

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund pinkelt draussen kaum

      Hallo Ihr, ich erhoffe mir von euch Tips, ich habe einen Hund aus schlechter Haltung, bzw ist es der Hund von der alten Nachbarin meiner Mutter. Die Frau ist recht alt, hat aber mit mir offen über die Probleme gesprochen. Mit ihrer Gesundheit ging es rapide bergab, sie hat den Hund nur noch in den Garten gelassen, schlussendlich war der Hund wohl so unterfordert dass er im Garten nur noch geguckt hat, statt sein Geschäft zu verrichten. Es ist wohl so, dass er so lange eingeha

      in Hundeerziehung & Probleme

    • "Sie haben da ja ein richtiges Monster!"

      Hallo Allerseits! Ich weiß das ein Rat im Internet nicht ein professionelles Training mit einem Hundetrainer ersetzt, allerdings hatten wir erst kürzlich eine unschöne Erfahrung mit einer Trainerin (kräftig an der Leine ziehen sei die Lösung für alles, Anraten von Würgehalsband/Leine um den Hals des Hundes legen). Deshalb hat vielleicht jemand ein Paar Ratschläge für uns, bis wir einen passenden Trainer gefunden haben. Zuerst einmal zur Hündin selbst: Sandy ist ein Schäferhund-Mix. Sie wur

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.