Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Der typische Labbi-/Border- oder sonstwas Halter ....

Empfohlene Beiträge

 

Zu Dalmatiner Haltern habe ich kein Vorurteil.

Schade eigentlich.... ;)

 

denn das

 

A.) ein großer und ein sehr kleiner Hund (können auch drei oder vier sein) ... entweder haben sie einfach ein großes Herz und nehmen halt auf, was ihnen über den Weg läuft. Oft jedoch war zuerst der große Hund da, man stellte fest, dass das "unpraktisch" ist, also wird der (ohnehin geplante) Zweithund 5 Nummern kleiner angeschafft. Der (oder die) später angeschaffte Hund ist gerne total überzogen, weil der Halter sich darauf verlassen hat, dass die gute Erziehung des ersten irgendwie ansteckend ist. Oder der Kleine war zuerst da, beschützt nicht genug, also einen Großen dazu geholt. praktisch denkender Mensch, ein Hund kann nicht allen Ansprüchen gerecht werden, also muessen zwei oder mehr her

stimmt schon irgendwie! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Windhunde? Langhaarige oder kurzhaarige?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neeee Marisa, die Pudelhalter hier sind echt ziemlich locker und normal. Sogar die frisierten dürfen toben und sich dabei dreckig machen, auch, wenn sie Lockenwickler an den Ohren haben (was mein Hund total irritierend findet). Sind halt älter, die Halter, aber erfrischend normal.

Wenn ich älter bin, will ich auch nen Pudel ... muss mich nur noch an das Haarkleid gewöhnen. Ich hätte gerne nen Glatthaar-Pudel. Gibt's da nicht mal irgendwelche Fehl-Haar-Exemplare?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Nach Dalmatinerhaltern wurde gefragt. Eigentlich sind das verkappte Labbihalter, die aber nicht als solche erkannt werden möchten. Es muss schon etwas exklusieveres sein. Leider hat ihnen vorher keiner gesagt, dass es nicht der ideale Hund ist, wenn man einen dunkelblauen Teppich hat und gerne schwarz trägt.

:lol:

 

Ich bin vorsichtig darauf hingewiesen worden.... :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neeee Marisa, die Pudelhalter hier sind echt ziemlich locker und normal. Sogar die frisierten dürfen toben und sich dabei dreckig machen, auch, wenn sie Lockenwickler an den Ohren haben (was mein Hund total irritierend findet). Sind halt älter, die Halter, aber erfrischend normal.

Wenn ich älter bin, will ich auch nen Pudel ... muss mich nur noch an das Haarkleid gewöhnen. Ich hätte gerne nen Glatthaar-Pudel. Gibt's da nicht mal irgendwelche Fehl-Haar-Exemplare?

 

Ich kenne Pudel nur gelockt und etwas stärker gelockt! :D

Olivia hatte eine sogenannte "offene Locke" während Louis eine "geschlossene Locke" hat.

Olivia sah mit längerem Fell immer eher wie Bob Marley aus, während Louis Atze Schröder durchaus Konkurrenz machen könnte!

 

Aber das Schöne ist doch, dass mit der passenden Schermaschine auch der kringeligsten Locke den Garaus machen kann! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wirklich schade mit den Dalmatinern... die scheinen ja quasi ausgestorben zu sein, so selten trifft man sie (dabei mag ich sie SO gerne).

Windhunde .... jaaaaaaa.... DAS ist ne Hausnummer für sich :D

Also, der Halter eines größeren, kurzhaarigen Windhundes (sowas wie Greys) ist anspruchsvoll, nicht arm und nicht aus sozial schwacher oder bildungsfernen Schicht. Gerne ist er/sie (IMMER ein Ehepaar) Lehrer/in, Alter 45+. Selbst die Gummistiefel tragen einen Markennamen. Das Halsband des Hundes ist teuer und sehr schön. Merkwürdigerweise ist auch der/die Windhundebesitzer/in tendenziell leicht übergewichtig, was die Eleganz des Hund-/Halter-Paares ein wenig beeinträchtigt. Menschen, denen man freundlich Guten Morgen sagt, drei Worte zum Wetter wechselt und alle gehen zufrieden weiter. Windhundhalter gehen auch bei schlechtem Wetter mit ihren Hunden raus - im Gegensatz zum Mopsbesitzer machen sie sich keine Sorgen über Erkältungen, ziehen dem Hund aber einen Mantel an.

Nette Leute, durch die Bank weg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute die, nacheinander oder gleichzeitig verschiedene Hunderassen haben sind einfach charakterlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Windhunde? Langhaarige oder kurzhaarige?

 

Also, da kenn ich welche von den Ausstellungen, hier waren es Afghanen - komplett eingebunden, damit sie ihre Fähnchen nicht schmutzig machen. Die Halterinnen sahen dementsprechend gestresst aus, immer mit großen Taschen und Kämmwerkzeug (für den Hund) dabei. Kleidung so ein bisschen orientalisch, Mützen und Schals bunt mit Troddeln, teilweise passend zum Halsband/der Leine. Und immer viel Silberschmuck ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leute die, nacheinander oder gleichzeitig verschiedene Hunderassen haben sind einfach charakterlos.

 

Das ist richtig. Die fahren bestimmt auch verschiedene Automarken und rauch(t)en unterschiedliche Fluppen. Vermutlich haben sie auch mehr als ein Buch oder gar von mehreren Autoren welche gelesen, wechseln Kleidung (unglaublich) und können mehr als eine Sprache sprechen!  B)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Paradoxa der Hunde-Halter-Beziehung bei Besitzern kurzschnäuziger Hunde - Studienergebnisse

      Zitat von "Hundeprofil - Hund und Wissenschaft":     Und hier der Link zur Studie: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371%2Fjournal.pone.0219918&fbclid=IwAR337708zMf4ojqkhoT5l2mRkq_TEyLm02ClxAkD9qVPUNJm2JxupBD-RKs

      in Plauderecke

    • Gibt es hier um Forum noch ein paar Papillon-Halter?

      Hallo,   ich bin ganz neu hier und gehöre auch insgesamt noch zu den Neuhundebesitzern. Habe meinen kleinen Papillon-Rüden Kirby seit dem 1. September letzten Jahres und bin schlicht und einfach begeistert von dieser Rasse.   Kirby ist jetzt 11 Monate alt und nach einigen Erziehungsanfangsschwierigkeiten inzwischen ein treuer Großstadtbegleiter.   Ich würde mich freuen, mich mit anderen Papillon-Besitzern etwas auszutauschen.  

      in Gesellschafts- & Begleithunde

    • Eigener Hund zeigt Aggressionen gegenüber Halter

      Guten Tag,   Ich habe mich hier angemeldet, weil ich seit einiger Zeit ein bisschen Probleme mit meinem Collie Rüden habe. Theo ist jetzt 2,5 Jahre alt und nicht kastriert. Er ist alles in allem ein lieber Hund, manchmal ängstlich jedoch zu Menschen sehr sozial und lieb. Er verträgt sich mit allen Hündinnen, mit kastrierten Rüden und auch teilweise mit unkastrierten. Es gibt da nur einen Hund in unserer Nachbarschaft, da wird mein sonst so lieber sprichwörtlich zur Bestie. Eine französ

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Halter holt seinen Hund nicht ab - was tun ?

      Hallo zusammen,   erstmal eine kurze Zusammenfassung des bisherigen: Anfang des Jahres haben wir den Hund einer Arbeitskollegen aufgenommen, weil Sie sich getrennt hat und in der Wohnung keine Hunde halten durfte. Es war klar, dass dies nur vorübergehend sein soll...Nun ist Sie umgezogen und darf in dieser Wohnung Hunde halten. Ihre Aussage von Anfang Juni war auch noch, dass sie ihren Hund abholt. Nachdem wir nun mehrfach nachgefragt haben, stellt sich heraus, dass sie den Hund w

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • MUDI-Halter gesucht

      Hallo zusammen,   Ich habe das FOrum bereits durchsucht, vielleicht nicht richtig, konnte aber keinen Thread finden in dem es ausschließlich um den Mudi als ungarischen Hüte- und Treibhund ging. Ich selber habe einen Mudi aus dem Tierschutz der gerade 2,5 Jahre ist und eine Aussie-Mix-Dame, die 8,5 Jahre jung ist.. Ich wusste lange nicht, dass es sich um einen Mudi handelt...mir wurde immer gesagt BC-Mix...woran ich immer zweifelte, da er sich sowas von anderst benimmt wie die BCs aus

      in Hüte- & Treibhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.