Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Rückenschmerzen

Empfohlene Beiträge

Mirza hat damit leider ein wiederkehrendes Problem, alle paar Wochen/Monate zwackt der Rücken und die TK konnte da keine bestimmte Ursache feststellen aber gut, die Maus ist halt auch schon 11 also hieß es, ich solle einfach Schmerzmittel geben, wenn sie Schmerzen anzeigt. Wir waren vor der TK bei einem TA - da kam man zum gleichen Ergebnis. 

 

Jetzt frage ich mich, wie ich ihr sonst noch helfen kann. Ein Masseur hier der noch irgendwie als eine Art Heilpraktiker weitergebildet ist hat mir gezeigt wie ich sie bürsten soll, das würde eine Besserung bringen :think: Bin ja da immer etwas kritisch, aber ich muss ehrlich zugeben, dass er a) ihre Probleme besser sieht als jeder Tierarzt (er sieht wenn wir bei ihm vorbei gehen ob sie heute Schmerzen hat oder nicht und sie zeigt es wirklich nur dadurch an, dass sie minimal steifer geht) und B) er ihr schon gut geholfen hat, in dem er Verspannungen gelöst hat.

 

Abgesehen davon mache ich ihr jetzt noch Wärmfläschchen für den Rücken, was mein kälteliebender Hund sehr genießt - aber bitte NUR der Rücken, alles andere darf nicht warm sein ;)

 

Jetzt ist halt die Frage, kann ich zu einem Physiotherapeuten gehen? Wir haben ja keine genaue Diagnose von der TK bekommen, außer, dass sie nix Konkretes finden können und es wohl Verspannungen sind. 

 

Wie könnte man ihr sonst noch helfen? Muss dazu sagen, Mirza mit Schmerzen ist gemeingefährlich, deshalb sind Schmerzmittel einfach ein Muss, dennoch würde ich mich natürlich freuen, wenn man ihr auch anderweitig auf Dauer helfen könnte. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mit Louis ja gerade das gleiche Problem (gehabt) und ich kann Dir nur dringend raten einen Physiotherapeuten aufzusuchen.

Bei Louis hat es Wunder gewirkt.

Mir wurden Übungen gezeigt, die ich gut mit Louis auch Zuhause machen kann und er genießt es sichtlich.

Seine Beweglichkeit ist um ein vielfaches besser geworden, wobei wir wohl auch nie wirklich auf Schmerzmittel verzichten können.

Die Kombination von Schmerzmedis und gezielten Übungen haben Louis richtige Linderung verschafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut zu hören, war nur verunsichert, weil hier die meisten Physiotherapeuten schreiben, sie arbeiten mit der Diagnose die der TA gegeben hat - und wir haben ja keine. Habe leider das Gefühl, dass man mit einem alten Hund, der eben kein klar ersichtliches Problem hat und die Schmerzen nach außen hin nur seeeehr dezent anzeigt, nicht so ernst genommen wird. Der erste TA sah nicht mal, dass sie überhaupt schlecht läuft. Aber gestern sah man es wieder schön, der Masseur hat mir die genaue Stelle gezeigt wo der Schmerz sitzt und Mirza hat direkt beschwichtigt. Dabei liebt sie ihn abgöttisch und ist sonst nur happy wenn sie ihn sieht. 

Noch sind wir nicht so weit, dass sie dauerhaft Medikamente bräuchte, aber ich denke halt irgendwann wird das kommen. Wäre schön, wenn wir das herauszögern könnten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab Dir eine PN geschickt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Tierarzt weiß jeweils, wenn wir zusätzlich auch noch zur Physio gehen und umgekehrt. Sie telefonieren dann auch bei Bedarf miteinander. Das finde ich wichtig, denn ich bin kein Fachmann.

Wenn nur der Rücken warm sein darf, fällt eine Wärmelampe aus. Aber eine sogenannte HEISSE ROLLE könnte geeignet sein (hier steht was dazu: http://www.healthydog.de/?p=Warmetherapie), wir haben damit bei unserem alten Hund gute Erfolge erzielen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, klar könnte man sich die Diagnose weiterleiten lassen, aber es ist halt einfach nicht viel. Zumal Mirza ja keinen Stammtierarzt hat, in der Tierklinik wechseln sich über 20 Tierärzte ab. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

Du kannst Deinem Hund noch helfen, indem Du ihn bei kaltem oder nassem Wetter mit einem Hundemantel schützt. Meine Tierärztin hat mich extra darauf hingewiesen, dass man das bei älteren Hunden, die unter Gelenk- oder Rückenproblemen leiden prophylaktisch machen soll.

 

Gute Besserung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Problem ist, dass sie halt gleichzeitig sehr unter Hitze leidet *seufz* Dazu hatten wir hier auch schon nen Thread. Das ist dummerweise eine Zwickmühle, irgendwie müsste es dann etwas sein, das nur gezielt die schmerzhafte Stelle warm hält. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückenschmerzen erkennen?

      Hey   Gestern Abend hat mein Hund irgendwas in seinem Haus gemacht und plötzlich einmal laut gefiept.   Er wollte dann aufs Bett gehoben werden und heute morgen musste ich ihn auch runter heben.    Treppen will er auch nicht laufen (weder hoch noch runter). Wenn mein anderer Hund spielen will fiept er nur laut auf (hab das bis jetzt nur gehört und nicht gesehen was mein anderer Hund genau macht)   Er ist müde und träge.  Er lässt sich abtasten ohne ir

      in Gesundheit

    • Rückenschmerzen und Herzrytmusstörungen

      Hallo,   ich hab folgendes Problem:   Vor 4 Wochen wurden Roxy vorne 9 Zähne gezogen. Bei der OP hat ihr Herz ein paar mal ausgesetzt und sonst ganz langsam geschlagen. Und es gab Nebengeräusche. Vorher nie was augefallen. Die OP hat sie dann soweit gut überstanden.   Vor 2 Wochen wollte sie plötzlich nicht mehr laufen, hat gezittert, war fest mit dem Sofa verwachsen und hat ihr TroFu nicht mehr gefressen. Ein kleines Häufchen Elend. Die TÄ hat dann wieder Rückensch

      in Hundekrankheiten

    • Starke Rückenschmerzen, teilweise Bückprobleme

      Hallo! Seit einigen Tagen habe ich nun schon extreme Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Um die 2 Nachtdienste zu überstehen, habe ich mir ne Spritze geben lassen, und das, wo ich alles gegen Spritzen versuche!!! Und Ibus genommen. Aber dauerhaft geht das natürlich nicht!!! Kann das wirklich nur an einer Verkrampfung liegen? Die Beschwerden werden einfach nicht besser. Teilweise sogar so, dass ich mich nicht bücken kann zum Strümpfe und Hosen anziehen. Es zieht kräftig dumpf dauerhaft

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Auf einmal Rückenschmerzen

      Hallo! Ich habe seit heute Mittag auf einmal starke Rückenschmerzen. Hat da jemand eine Idee woher das kommen kann? Das kam ganz plötzlich. Ich war heute schwimmen, da wurden die Schmerzen nach ca. 15min auch deutlich besser, aber nur solange ich im Wasser war. Wenn ich laufe gehen die Schmerzen ebenfalls zurück, wenn ich mich erstmal eingelaufen habe. Ganz schlimm ist aber sitzen oder mich bewegen. Wie es im Liegen ist, muss ich erst noch testen. Der Schmerz ist übrigens im unteren Rückenb

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Rückenschmerzen?

      Hallo allerseits, ich bin ganz neu hier - vielleicht hat ja jemand einen Rat: Unser Barnie (kleiner MIschling, 10 Jahre alt) läuft seit heute merkwürdig... Er wölbt den Rücken nach oben und tritt mit den Hinterbeinen ganz vorsichtig auf, die Hinterbeine zittern bei Belastung biede.... Hochspringen auf Bett oder sofa macht er nicht mehr, gefressen hat er nur nach mehrmaliger Aufforderung.. er ist allerdings eh ein schlechter Fresser und auch eher der wehleidige Typ.. Heute morgen wollte er nac

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.