Jump to content
Hundeforum Der Hund
Piflo

Berliner Hundegesetz, aktueller Entwurf

Empfohlene Beiträge

Wie schon vermutet wird uns wohl ein Hundegesetz nach dem Hamburger Modell drohen. Das Gesetz ist fertig, jetzt muss es nur noch verabschiedet werden. Nach der Sperrung der Krummen Lanke eine weitere Einschränkung der Berliner Hundehalter.

Ein wenig im Zwiespalt bin schon mit dem neuen Gesetz, da Hundehaltung, Mehrhundehaltung und damit auftretende Probleme schon zugenommen haben, aber wirklich schön ist eine weitere Einschränkung nicht. Zumal jeder Bezirk gerade mal 2 Kontrolleure bekommt um das Gesetz durchzusetzen, somit wird (zum Glück) kaum eine flächendeckende Prüfung erfolgen können.

 

http://www.morgenpost.de/berlin/article137267843/Neues-Berliner-Hundegesetz-fertig-demnaechst-im-Senat.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich les da nix schlimmes.

Mit Eigenverantwortung klappt es nicht,das ist die Realität

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In dem Artikel steht ja nicht viel drin - aber Leinenzwang auf dem Gehweg und Tütenpflicht ist doch nix Schlimmes.

Ich wohne ja nun sehr ländlich,bin aber in Berlin(west) geboren und aufgewachsen.

Ich lebe nun schon seit 30 Jahren hier auf dem Land,fahre aber regelmäßig zu Besuchen nach Berlin.

Mir fällt extrem auf,wieviele Hunde es dort gibt - und auch,wieviele sehr große Hunde.Ich habe noch nie soviele Doggen,Berner etc. gesehen wie dort...und an jedem Straßenbaum ca. 5 riesige Haufen.

Und Leinenzwang...nun,der herrscht hier auch.Rein theoretisch müssen Hunde innerhalb des Ortsgebiets angeleint sein.Rein theoretsch halt... ;) ...und die Haufen sollte man auch wegmachen - jedenfalls steht diese Aufforderung immer mal wieder in der Zeitung.Leider tun das bei uns nur wenige - ich werde immer bestaunt,wenn ich meine Tütchen zücke...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb bin ich auch hin und hergerissen. Denn ich bin eigentlich Befürworter dieses Modells gewesen (außer das mit den Listis, das ist quatscht die Liste so weiter zu handhaben).

Verstehe aber durchaus Gegenstimmen und Leute die das nicht so knorke finden.

Die größere Anzahl von Hunden in der Stadt habe ich ja schon angeführt und eben auch das Konfliktpotential deswegen.

Ich bin da weniger betroffen, meine Hunde haben eh alle die BH und ich wohne direkt am Hundeauslaufgebiet, brauche also auch weiterhin keine Leine und Tüten habe ich im Gegemsatz zu den Hunden immer dabei.

Aber es gab in letzter Zeit ja einige Erschwernisse mit Hund hier und ich hoffe das geht nicht weiter in diese Richtung.

So oder so ist dies vor allem eine Information wie der derzeitige Gesetzesentwurf aussieht. Denn trotz Bellodialog hatte der HH nicht wirklichen Einfluss drauf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist es der totale Mist - aber gut, ich werde wohl damit leben müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ändert aber sowieso nix, Hier in NRW müssen erstmal generell alle Hunde angeleint sein, sofern man sich innerhalb von 800m an bebauten Gebiet befindet. Man kann eine Leinenbefreiung beantragen, und muss dafür nochmal einen extra Test absolvieren, also der normale Sachkundetest 40/20 reicht in NRW nicht um seinen Hund innerstädtisch abzuleinen.

 

Tütenkontrolle wurde hier vor Jahren schon angekündigt, in der Realität bin ich innerhalb von 10Jahren noch nicht ein einzigesmal kontrolliert worden, weder nach Marke, noch nach Tüten.

Unsere Gehwege sehen stellenweise noch schlimmer aus als je zuvor, ausserdem wenn jemand Tüten dabei hat, bedeutet das noch lange nicht das sie auch benutzt werden.

 

Ich denke eine "Fangprämie" wie beim Ladendiebstahl zum Beispiel durch Handybilder. wäre effektiver.

Ganz ehrlich mir gehen die Gehwegsk.... auch gehörig auf die Nerven, mit ihrem asozialen Verhalten. Einen Hund zu halten bedeutet eben auch Verantwortung für die Umwelt zu tragen, auch wenns schöneres gibt als die Stinkhaufen einzutüten.

 

Fazit: trotz aller verschärfungen, und zahlosen Verordnungen, solange kein Personal vorhanden ist um das durchzusetzen, bleiben es Wunschträume und Beschwichtigungsversuche...genauso wie die doofe soKa liste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisher galt Berlin immer als ausgesprochen entspannt, was die Hunde angeht (von einzelnen Bezirken/Kiezen mal abgesehen). Mal sehen, ob das so bleibt oder ob alle etwas angespannter werden, wenn die Hunde nur noch an der Leine laufen dürfen.

 

Nun hoffe ich einfach, dass ich als langjähriger unauffälliger Hundehalter aus der Regelung herausfalle, aber mir tun die leid, die diese Prüfung aus irgendwelchen Gründen nicht machen können und nicht mehr wie bisher unbescholten ihrer Wege gehen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe da nicts besonderes! Selbst hier auf dem Lande müssen Hunde im Ort angeleint sein. Was positves gibts doch: Zudem soll die Liste der gefährlichen Hunde, die einen Maulkorb tragen müssen, kürzer werden! ist dat nix?  d070.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte es mir auch schlimmer vorgestellt.

 

In HH musst Du auch eine Leinenbefreiung machen, wo der Hund und der Halter überprüft werden,

ob Du ihn im Griff hast und wie er auf Jogger, Kinder, Bedrängen, andere Hunde angeleint

und unangeleint etc. reagiert.

 

Dass mit den Tüten finde ich gut, wird aber sicherlich nicht durchgeführt. Mir gehen auch bei

uns die ganzen Haufen auf den Keks.

 

Die Gehwege und Bauminseln sind im cm-Abstand vollgeka...!!

 

Bei uns in HH gibt es sogar kostenlos Tüten, um die Hinterlassenschaften einzulassen. Trotzdem

werden es immer mehr HH, die die Hinterlassenschaften einfach liegenlassen.

 

Bauminseln sind keine Bauminseln mehr, sondern K...inseln... :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir gehen die Haufen auch auf den Keks. Ich glaube aber nicht, dass mehr Leute die Haufen weg machen, nur weil sie jetzt eine Tüte zum Vorzeigen dabei haben müssen.

Ich werde das auch so lösen, dass ich an jedem Hund bzw. an jeder Leine eine Vorzeige-Tüte befestige, die ich nie benutze.

 

Und nichts Besonderes? Naja, bisher gab es keinen allgemeinen Leinenzwang in Berlin, jetzt soll er eingeführt werden. Ich finde schon, dass das eine ganz schön einschneidende Änderung ist. Ob das anderswo schon länger der Fall ist, ist für mich nicht wichtig. Für mich ist das schlichtweg kacke (Entschuldigung für meine Wortwahl, aber ist einfach so).

 

Ist vielleicht auch ein Unterschied, ob man in einer kleineren Stadt oder in einem Dorf wohnt und schnell außerhalb ist oder in der Stadt. In den Parks dürfen die Hunde ja auch nur angeleint laufen oder gar nicht rein - das bedeutet für viele Hunde ein Leben an der Leine. Auch für die, die brav und ohne jemanden zu belästigen oder zu gefährden ohne Leine laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.