Jump to content
Hundeforum Der Hund
sisqa

Hundefutter ändern von Purina zu Orijen....Probleme beim Übergang,

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich habe kürzlich von meinem 9 Jahre alten Weimaraner das Futter umgestellt.

Orijen ist ein Trockenfutter, aber es ist 80% hochwertiges BioProtein und 20% Biogemüse. Keine Zusatzstoffe etc...also fast wie Rohfütterung, aber es ist in Trockenfutter geformt/gepresst.

Fragt bitte erst gar nicht, warum ich Futter umstelle, wenn es meinem Hund gut ging und er weder offensichtliche Allergien noch Verdauungsschwirigkeite hatte.

Ich dachte ich tue ihm etwas Gutes in seinem Alter indem ich ihm bessere Qualität füttere.

Blöd wie ich bin habe ich nicht wie sonst erstmal gründlich recherchiert und geschaut wie ich am besten umstelle. Ich habe meine Hundesitterin und Trainerin von hier drüben gefragt und sie meinte ich solle ihm einfach das Neue füttern.

Dann fingen die Probleme an....Durchfall, also hab ich ihm laut Ratschlägen Pumpkin gefüttert gegen den Durchfall, er hat auch rohe Ziegenmilch bekommen um seinem Darm bei der Umstellung zu helfen.

Dann habe ich den gekochten und pürierten Kürbis in sein neues Futter beigemischt zusammen mit der Ziegenmilch um es nicht extra später zu füttern. Aber das soll man ja laut meiner Recherche im Internet gar nicht machen, da es wegen der unterschiedlichen Verdauungsprozesse im schlimmsten Fall Magendrehung und andernfalls schlimme Blähungen hervorrufen kann bzw sich der Hund übergeben muss. Das passierte dann auch in den letzten Tagen oder Nächten sollte ich besser sagen.

In den letzten Tagen hat Willy gegen 3 morgens einen sehr aufgeblähten Bauch und Bauchweh, er hat sich übergeben und ich fühle mich hilflos und schuldig.

Im Moment denke ich ich sollte ein paar Schritte zurückrudern und ihm Abends altes Futter und morgens neu füttern und das alte Futter langsam ausschleichen. Habe aber keinen genauen Plan wegen der Rationen.

Hat hier jemand Rat wie ich das ungefähr anstelle, wenn ich seinen Magen schon so "verwirrt" habe.

Ich fühle mich schon schlecht genug, also danke im Voraus für alle hilfreichen Tips von Leuten mit Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwas im neuen Futter scheint er absolut nicht zu vertragen, für mich hieße das ganz klar, Finger weg von dem Futter!

Warum willst du es auf Biegen und Brechen füttern, wenn er doch so heftig abwehrend reagiert ...ich würde entweder beim alten Futter bleiben oder gleich barfen, da weißt du was drin ist /was er verträgt oder nicht.

Das gibt es übrigens nicht bei TroFu:
 

Keine Zusatzstoffe etc...


Die Inhaltsstoffe müssen mit chemischen Stoffen konserviert werden, damit sie nicht oxidieren, schimmeln, vergammeln.

Außerdem kann kein TroFu aus 80% Protein bestehen ...du bist da vielleicht ein wenig von der raffinierten Werbung getäuscht worden :mellow:  ...es muss eine gewisse (recht große) Menge Kohlenhydrate im Futter sein, sonst ließen sich keine Kroketten backen.

Wenn du dich über Hundefutter schlau lesen willst, kann ich dir diese Seiten empfehlen

http://mashanga-burhani.blogspot.de/
rechts findest du paar Seiten zum Thema Fertigfutter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rohe Ziegenmilch und Kürbis? Das hab ich ja noch nie gehört/gelesen. :mellow:  Vielleicht hat er sich ein Magen/Darmproblem eingefangen und das kommt jetzt noch dazu? Ich würde ihm Schonkost geben. Zum Tierarzt gehen und langsam wieder das alte Futter füttern. Wenn alles wieder Ok ist, dann mix ihm das neue Brockenweise unter das alte Futter. Paar Krümel, einen Löffel voll, 2 Löffel voll ... nicht von heut auf morgen und schon garnicht einmal so und einmal so. Du musst doch nichts überstürzen, ist ja nicht als würden die "offenen" Brocken in paar Tagen schlecht werden. Also lass ihm Zeit und wenn er wieder Durchfall davon bekommt, dann ist es wohl doch das falsche Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Orijen enthält Kichererbsen. Wer das nicht gewöhnt ist, bekommt böse Blähungen.

 

Ich würde dem armen Hund erstmal nur Schonkost geben und dann langsam auf ein hochwertiges Futter umstellen, am besten auf ein Nassfutter oder Frischfutter.

Hunde können von diesem ewigen Trockenfutter irgendwann Probleme mit den Nieren bekommen.


PS: Wenn man jahrelang das gleiche Trockenfutter gibt, dann ist auch die Darmflora sehr einseitig und keimarm geworden.

Darum kommt es dann zu Problemen bei der Futterumstellung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Orijen enthält Kichererbsen. Wer das nicht gewöhnt ist, bekommt böse Blähungen.

Und noch mehr Hülsenfrüchte /potentielle Blähungsverursacher, wie ich gerade gegoogelt hab: rote Linsen, grüne Erbsen, grüne Linsen, Erbsenfaser, Kichererbsen :o

Dann würde ich auch sagen, Schonkost bis sich das beruhigt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke euch allen für eure raschen Antworten.

Sorry wenn ich mit meinen dummen Fragen nerve.

Mein gesunder Menschenverstand neigt dazu auszusetzen, wenn es um meinen Willy geht.

Jetzt muss ich daher nochmal fragen, was genau Schonkost nun konkret für Willy bedeutet.

Ich habe selbstgemachte, ungesalzene Hühnerbrühe und ungewürztes, gekochtes Huhn im Kühlschrank und habe eh überlegt ihm das langsam zu füttern, war aber nicht sicher. Wäre das ein Beispiel für Schonkost?

Und das dann solange füttern bis sich seine Blähungen gelegt haben?

Danach dann wieder zurück zum alten Trockenfutter? Falls ja, dann wahrscheinlich aber in kleinen Portionen ?

Oder ggf gleich beim Barfen bleiben?

Danke euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur weil Orijen als hochwertig gilt heißt das nicht, dass jeder Hund es verträgt. Es war das EINZIGE Trockenfutter, dass mein Hund sichtbar nicht vertragen hat und sie hat im Tierheim einen Mix aus etlichen Billigsorten bekommen und anstandslos vertragen. Aktuell füttere ich Wolfsblut, in meinen Augen ein gutes Futter, das sie verträgt - andere Hunde vertragen es gar nicht. So ist das halt...

Ich würde zum alten Futter zurückkehren, bis sich alles wieder normalisiert hat und mich dann langsam an ein anderes Futter herantesten. 

 

Orijen enthält 38% Proteine, das bekommt nicht jedem Hund gut, ich würde mir vielleicht ein Futter mit moderaterem Proteingehalt ansehen, auch da gibt es Sorten ohne Getreide etc. 

 

Bohnen, Erbsen, etc kennt meine übrigens in moderaten Mengen wenn ich zu viel gekocht habe, daran lag die Unverträglichkeit sicher nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Durchfall kriegten meine immer gekochten Reis mit wenig Fleisch und paar Möhrchen. Diese Morosche Möhrensuppe hilft auch, nur muss Hund das auch fressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morosche Möhrensuppe ist super, weiß aber nicht, ob sie auch hilft, wenn keine Krankheitserreger schuld sind? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert! Reis sollte matschig gekocht sein - glaube, weil er sonst Wasser entzieht, aber beim Grund bin ich mir da nicht ganz sicher. (Selbstgemachter) Kartoffelbrei ist auch noch eine Option. Hüttenkäse dürfte okay sein, meine, der ist auch Schonkost, aber im Zweifelsfall einfach mal beim TA anrufen und fragen, was in Ordnung ist. Wir haben als es unserer wegen ihrem alten TroFu mit dem Magen so schlecht ging auch noch Naturyoghurt gefüttert, erst so einen Teelöffel und dann auch mal ein, zwei mehr am Tag, aber würde vll. warten, bis die Bauchschmerzen weg sind - eher zum Unterstützen der Darmflora auf dem Weg der Besserung. ^^ Von Kürbis gegen weichen Stuhl habe ich schon gehört, aber von Ziegenmilch nicht, was natürlich nichts heißen muss. Würde anschließend das alte TroFu langsam wieder geben, die Menge je nachdem, wie es Hundi geht - höchstens vll. 1/4 der normalen Portion über den Tag verteilt erst mal und dann über mehrere Tage steigern, wenn alles gut läuft? Und wenn alles wieder beim Alten ist, kannst du ja immer noch schauen, ob du versuchen möchtest, behutsam das Futter zu wechseln.

Mach dir nicht zu viele Vorwürfe, jeder macht Fehler! Ich wollte auch auf Orijen umstellen, aber da es einigen Hunden super und anderen eben nicht so super damit zu gehen scheint und ich keine Probe in die Finger bekomme, werde ich es wahrscheinlich auch lassen, so schade es ist. Acana wäre vll. noch eine Alternative, scheint ja vom selben Hersteller zu sein? Gibt es auch getreidefrei. Wobei es da bei mir wieder an der Probepackung scheitern wird.

Das richtige Futter zu finden ist echt so ein Ding. Viel Glück euch und gute Besserung dem Armen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ihm heute zum Abendessen einen teil seines alten Futters gegeben und etwas gekochten Reis.

Er hatte zuvor keinen Durchfall mehr, sondern eher Probleme mit dem sich übergeben.

Wir hoffen jetzt dass er sich rasch oder langsam wieder erholt.

Der arme Willy macht schon was durch wegen diesem dummen Frauchen.

Danke euch allen für eure Meinungen.

Tut gut so schnell feedback zu erhalten.

Ich halte euch auf dem Laufenden wie es Willy geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Hundefutter Deklaration: Tricks erkennen"

      Dem ein oder anderen sicherlich bekannt, aber ich finde es gut, wie es hier aufgelistet wird. Außerdem interessant, sich das noch mal zu verinnerlichen, was bei welcher der Deklarationen dahinter steckt: http://www.haustier-news.de/hundefutter-deklaration/  

      in Hundefutter

    • Hundefutter und Fell

      Hallo an alle! Ich habe eine Frage an euch.   Könnt ihr mir paar Ratschläge geben, wie man einen alten Hund füttert, damit er ein schönes Fell hat? Der Hund ist gesund, er ist 14 Jahre alt.  Danke für Eure Hilfe!! LG Peter

      in Hundefutter

    • Hypoallergenes Hundefutter

      Hallo zusammen,   wir haben leider gefühlt immer häufiger Analdrüsenprobleme... Nicht nur so ein bisschen entzündet, sondern direkt immer ohne Symptome von heute auf morgen über Nacht komplett mit Eiter gefüllt... Da es sehr schmerzhaft ist und ausserdem so ein rosa Strampler nach der Behandlung nicht sehr gut für's Ego ist muss jetzt was passieren. Wir konnten leider nicht heraus finden was es auslöst da sonst nichts weiter ist. Daher hat uns die Tierärztin heute zu hypoalle

      in Hundefutter

    • Rückruf von Hills Hundefutter nach Todesfällen

      Nur falls von euch das jemand füttert. Die Chargen wurden auch in Deutschland verkauft!   https://mobil.stern.de/weltweiter-rueckruf-von-hundefutter--hill-s-hat-probleme-mit-vitamin-d-8566522.html?utm_campaign=stern_fanpage&utm_source=facebook&utm_medium=posting

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.