Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kellyhase

Brauche euren Rat: Ältere Hündin von Nachbarin übernehmen?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich weiss gerade irgendwie nicht weiter... :(

 

Habe seit 3 Jahren einen Foxl,bin Single und arbeite von ca. 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr. In der Zeit habe ich eine Hundesitterin.Ich habe  schon gemerkt, dass das organisieren mit der Arbeit sehr schwierig mit Hund war ebenso hatte ich große Schwierigkeiten mit meinen" lieben Nachbarn" wegen dem Hund.Alles war nicht so einfach....

 

In meiner Nachbarin lebt eine ältere Dame mit einer 11jahre alten Podenco Hündin.Sie hat sie damals aus Ibiza mitgebracht und da die Frau mit ihr nicht so laufen konnte habe ich sie immer zum spazieren mitgenommen.So richtig gut hatte sie es nie bei ihr,die Frau war einfach überfordert.

Nun hat sie vor einer Woche einen schweren Schlaganfall erlitten und wird wahrscheinlich nicht mehr nach Hause kommen. :( Ich habe die Hündin zu mir geholt,sie stand sehr unter Schock.Im Moment habe ich Ferien und kann das alles meistern doch ich habe grosse Angst,wenn ich wieder arbeiten gehen,Es ist jetzt so geregelt,dass sie erst einmal mit zur Hundebetreuung kommt (eine Studentin,die aber im August wahrscheinlich nicht mehr kann).

 

M. ist eine ganz bezaubernde Maus,schläft viel und ist froh,wenn sie normale Spaziergänge hat und daheim ihre Ruhe.

 

Ich bin so hin und her gerissen.Finde ich den ein gutes Plätzchen für einen älteren Hund ?Verkraftet sie das?

Ich weiss, das sie für die Frau das Kind war fühle mich verpflichtet und habe Angst es nicht zu schaffen.

Schaue sie an und könnte weinen.....

 

Ich weiss nicht was ich tun soll. Bin grad soooo fertig....

 

Eure Kellyhase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einfach mal aus dem Bauch heraus gefragt......warum behältst du den Hund nicht?  ;)

 

Ich meine für den Hund den du im Moment hast, musst du ja auch irgendwie organisieren wenn die Studentin irgendwann nicht mehr kann. Ob nun ein Hund oder 2 Hunde, so viel Unterschied macht das doch eigentlich nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kellyhase, in welcher Ecke wohnst Du denn? Wenn Du in meiner Nähe lebst, Berlin - Charlottenburg, hätte ich eventuell eine Idee zur Lösung des Betreuungsproblems auch für 2 Hunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

 

danke für eure Antworten.

 

Ich wohne in München...

Ja,ich habe mir das auch schon gedacht.Nur ich wohne in einer kleinen Wohnung und hab schon mit der Betreuung und mit der Organisation viel zu tun...bis ich da jemanden gefunden hatte,den ich auch bezahlen konnte,das hat gedauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiss jetzt nicht wie es der älteren Dame geht, hat sie Familie ?? Vielleicht kannst du mit der älteren Dame sprechen, das der Hund bei dir bleiben kann, aber das sie sich Finanziell beteiligen muss,

dann währe beiden etwas geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Ich bin so hin und her gerissen.Finde ich den ein gutes Plätzchen für einen älteren Hund ?Verkraftet sie das?

 

Ja, glaube ich beides. Verpfichtet fühlen brauchst du dich nicht!

 

Versuch, ein Zuhause für sie zu finden. Wir können dir ja dabei helfen. Das dauert ja immer ein bisschen, und vielleicht wird dir in der Zwischenzeit einiges klarer!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

die ältere Dame liegt im künstlichen Koma, Familie hat sie eine Cousine mit der kaum KOntakt besteht.

 

MIr ist der HUnd sehr ans Herz gewachsen aber ich glaube ich schaff das nicht...könnte weinen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doofe Situation!

 

Wenn du Dich damit überfordert fühlst, bleibt ja nur noch der Weg sie abzugeben!

Da es aber nicht Dein Tier im rechtlichem Sinne ist, sondern du nur als Nachbarin eingesprungen bist, solltest Du ganz schnell mit eurem örtlichen Tierheim in Verbindung treten.

 

Vielleicht bietet man euch auch eine alternative Lösung an, das Gespräch ist jedenfalls unumgänglich, da du den Hund weder einfach behalten noch vermitteln darfst...weil er dir von rechts wegen eben nicht gehört.

 

Aber wie schon gesagt, vielleicht hat der Tierschutz bzw. das lokale Tierheim eine Lösung mit der ihr alle leben könnt, ohne das der Hund schon wieder in ein Tierheim muss!

Schildere den Sachverhalt dort genauso wie hier, und dann wird man weiter sehen.

 

Viel Glück wünsche ich, allen Beteiligten, vor allem dem Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin läuft sporadisch aus

      Balena hat seit einiger Zeit alle paar Wochen mal ein, zwei Tage, wo sie ziemlich undicht ist. Sie tröpfelt dann nicht nur, sondern hinterlässt meist in kurzen Zeitabständen mehrere Pfützen. Dazwischen tröpfelt sie dann auch, also von so einer Pfütze führt dann ein Tröpfelpfad weg. So plötzlich, wie der Spuk kommt, ist er auch wieder vorbei. Ich kann mir nicht wirklich einen Reim darauf machen. Wenn sie anatomisch bedingt inkontinent wäre, wäre sie es doch ständig? Und eine Blasenentzündung

      in Gesundheit

    • Meine Hündin wurde gerade gedeckt

      Ich war gerade mit ihr spazieren. Sie ist ein Jack-Russel / Dackel Mix. Der Rüde war leider 6-7 cm grösser als meine Hündin. normalerweise rennt sie nicht weg. Aber als Sie den anderen Hund sah, war sie weg. Ich hatte ca. 10-12 mal gepfiffen und irgendwann kamen beide aus der Ecke gekrochen. Ich hab echt Schiss das der Rüde getroffen hat. Zudem würde mich interessieren ob der Größen Unterschied zu unrealistisch ist. Ich möchte nicht, das die kleine Schmerzen hat 😔 könnt ihr dazu etwas s

      in Hundewelpen

    • Hündin hat eines ihrer Welpen erdrückt

      Unsere Hündin hatte vor 3 Tagen ihren ersten Wurf. 6 Welpen.  Und vor knapp 2 Stunden hab ich gemerkt das eines fehlte und ich fand es schließlich leblos und ihr. Konnte nix mehr machen. 😢 Kam zu spät.  Hatte schon die ganze Zeit Angst das so etwas passieren könnte. Ich höre sonst jedes fiepen der kleinen.  Werd jetzt noch besser aufpassen.   

      in Hundewelpen

    • Läufige Hündin ich mache mir Sorgen

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist 9 Monate alt sie ist zum ersten Mal läufig, aber das schon seit dem 15 September. Andere (Rüden) Hunde reagieren schon nicht mehr auf sie, doch sie blutet immer noch. Die Tierärztin habe ich auch schon angerufen sie sagte ich soll abwarten, doch ich mache mir Sorgen ist es normal das sie so lange blutet ?  Mit freundlichen Grüßen 

      in Junghunde

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.