Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Wie tricky....so werden kupierte Hunde an den Mann gebracht

Empfohlene Beiträge

marysioux   

Wegen einem zu kleinem Haus?

Gleich beide....????

Sicher ;-((

 

LG petra

 

@ icy...eben...Eine aufgeschlagene Rute ist extrem schmerzhaft und wird oft amputiert...aber meist bleibt sie dann doch länger als 10cm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   

Also mein Riese auch alle die ich so kenn haben echt schlagende Ruten ,Keiner hatte je eine Rutenveletzung.

Ich bin zu faul zum suchen aber da ist mir auch der Deckel rauf.

Wenn man so ein Sch..... Macht soll man dazu stehen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   

Gibt bestimmt auch echte Verletzungen. ..das wollt ich nicht sagen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Cliff schlägt sich auch jedes halbe Jahr mal beim Wedeln die Schwanzspitze auf....aber deshalb käme ich nicht auf die Idee, ihn als Welpe vorsorglich zu verstümmeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nuka   

Ich muss sagen, icH kenne Dobis mit Langer Rute und Schlappohren, habe aber noch NIE einen Rottweiler mit langem Schwanz gesehen.

Hier in Nordamerika macht sich leider niemand darüber Gedanken und es wird fröhlich geschnitten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SEBI_GM   

Hi,

 

bei jagdlich geführten Hunden ist es üblich und auch erlaubt, daß die Hunde kupiert werden.

Abgeblich soll die Rute beim Stöbern im Unterholz zu verletzungsanfällig sein...

Ob das stimmt kann und will ich nicht beurteilen, kann aber sagen, daß eine aufgeschlagenen Rute ein extrem langwieriger und schmerzhafter Prozess ist und eben oft auch mit Amputation endet...

Nun wird es bei den üblichen Jagdhunderassen schwer für den Züchter sein mit wenigen Tagen zu bestimmen, welcher der Welpen später jaglich geführt wird und welcher als Familienhund aufwachsen wird....

 

Für ALLE anderen Rassen sollte das Kupieren einfach nur ein NOGO sein!

 

LG petra

 

Das stimmt nicht so ganz. Das Verletzungsrisiko ist auch immer ein Argument aber gerade bei den Vorsteh Rassen wird nur ganz selten komplett kupiert. Ich habe hier in unseren Hegeringen noch keinen Einzigen gesehen.

Es geht da vielmehr um die Teilkupierung, meist der Rutenspitzen. Das vor allem wegen optischer Mängel, wie verdrehte oder nach re. / li. zeigender Rutenenden. Zur Zuchtausbildung ein wichtger Bestandteil aber auch das ebt extrem ab.

Wie gesagt, ich habe in meinem Leben, weder hier noch auf Zuchtschaun oder sonst wo kupierte oder teilkupierte Vorsteh Rassen gesehen!

http://www.grossermuensterlaender.de/     http://www.kleine-muensterlaender.org/

Ihr könnt euch auf den Seiten in den Landesgruppen hunderte aktuelle Zuchtrüden sowie Hündinnen anschauen und werdet keine 10 Hunde finden, mit einem dieser Verstümmlungen.

 

Einzige Ausahme ist der Draht oder Kurzhaar, da ist es doch auch noch öfter der Fall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Tom ist ja auch kuperiert. Ich werde fast nie darauf angesprochen. vermutlich aber auch nur, weil er nicht zu den typischen Rassen gehört und daher viele wahrscheinlich gleich einen Tierschutzhund in ihm vermuten.

Tom wurde illegal in Deutschland kupiert, mit 2 1/2 Monaten mit der Gartenschere, weil seine neue Besitzerin ihn sonst nicht hätte haben sollen.

 

Einer meiner Pfadfinderkids erzählte mir, es sei ein Jäger im Biounterricht gewesen, als es um das Thema Hunde ging. Der habe einen kupierten Hund dabei gehabt. darauf angesprochen habe der gesagt, dass müsse so sein, weil der Hund sich sonst daran verletzen könne und das Kupieren würde den Welpen ja nicht weh tun. Ich habe den Jungen daraufhin gefragt, wie oft er sich schon in den Finger geschnitten habe und ob es dann nicht besser wäre, Finger gleich nach der Geburt zu kupieren.

 

Ich kann mich übrigens noch gut an einen VDH-Züchter hier aus dem Forum erinnern, der hier offen gestand, dass er seinen Welpen die Daumen kupiert. Auch das solle angeblich nicht weh tun. Und auch das wurde mit einem Verletzungsrisiko begründet. Auf die Nachfrage beim VDH, ob das so üblich sei, erhielt ich keine Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   

Den Viszla Kennel (VDH) geb ich gern per PN raus.

Ich denke ob das weh macht oder nicht war kein Thema .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andrea und ER   

Cockern wurden früher auch wg. angeblicher Verletzungsgefahr die Ruten kupiert. Die Ohren, die beim Schnüffeln permanent auf dem Boden schleifen, in jedem Dornengestrüpp hängen bleiben und durch ihr schweres, dichtes Hängen sehr entzündungsanfällig sind, wurden nicht kupiert. Logisch, gell?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Newi   

Das Kupieren ist in Deutschland generell verboten, auch im VDH (sitzt ja in Deutschland ;) ).

Auch auf Ausstellungen des VDH sind kupierte Hunde verboten.

Ausnahmen sind:

 

Es gilt ein Ausstellungsverbot für folgende Hunde aus dem In- und Ausland, wenn
1. die Ohren kupiert sind und/oder
      2. die Rute kupiert ist (Ausnahme: jagdliche Verwendung gemäß deutschem Tierschutzgesetz)

 Quelle: http://www.vdh.de/fileadmin/media/ausstellungen/ausstellungsordnung/ausstellungsordnung_de.pdf

 

Das Kupieren der Ruten von manchen Jagdhunderassen ist tatsächlich erlaubt. Besonders die kurzhaarigen Rassen, wie z.B. Deutsch Kurzhaar (Rassen, die zum Stöbern und für die Schweißarbeit gezüchtet wurden), verletzen sich tatsächlich recht schnell, wenn sie durch das Unterholz stöbern und vor Aufregung schnell wedeln.

Ich finde es trotzdem blöd.

 

Meine Rasse gibt es auch mit angeborenen Stummelruten. Die mir bekannten Züchter unterstützen das nicht, ist nunmal ein Gendefekt (bei meiner Rasse muss 1 Elternteil den Defekt haben, damit er sich weiter vererbt). In Ländern wie Schweden oder Finnland dürfen nicht beide Elterntiere stummelrutig sein, aber sie werden oft dort eingesetzt.

Und die Spanier....tja, die interessiert das Kupierverbot im eigenen Land nicht wirklich. Es ist immer erstaunlich, wenn ich bei einem Züchter dort lauter süße, langrutige Welpen sehe, aber die Eltern sind ANGEBLICH beide stummelrutig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×