Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Eintopf Rezepte

Empfohlene Beiträge

Fusselnase   

Ist mir egal, was **EMS** sagt - her damit! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

 

Irgendwo hab ich ein Chicken-Gumbo Rezept.. gilt das auch als Eintopf?

Klar - notfalls serviert man das in EINEM TOPF!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

ich LIEBE Soljanka! aber ich hab noch nie selbst welche gemacht :D also her mit dem Rezept!

 

Ich habe leider kein festes Rezept, kann die aber besser als die Ost-Mama von meinem Exfreund :P

Thread wird abboniert, ich liebe Eintöpfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Ok, gerne. Ist auch nicht die ganz original Version, aber schmeckt sehr lecker.

 

50ml Öl

30 g Mehl

1 grünePaprika

1 Zwiebel gehackt

1 Stange Sellerie (kann man auch weglassen)

500g gegarte Hähnchenbrust in Stücken

1 gr. Dose Tomaten

1 kl Dose Champignons in Scheiben (oder frisch, schmeckt beides)

gehackte Petersilie

3 Knoblauchzehen (zerdrückt)

Worcestershiresoße

Sojasoße

Tabasco

Zucker

Salz und Pfeffer

 

Öl imTopf erzitzen, das Mehl hineingeben und so lange rühren, bis die Masse braun ist.

Paprika, Sellerie und Zwiebeln dazu und ca 5 Minuten garen.Dann die restlichen Zutaten dazu und nach Geschmack würzen.

Eventuell mit etwas Wasser verdünnen undnoch 20Minuten köcheln lassen.

 

Man kann auch Fisch nehmen statt Huhn (hab ich aber selber noch nie probiert, aber dann sollte darauf geachtet werden, dass es keiner ist der schnell zerfällt.

Ich brate/gare das Huhn immer direkt vor dem Kochen, das klappt prima. Als Beilage kann man Reis reichen, aber es geht auch prima ohne was oder - noch besser - mit Brot :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pflegefelle   

Curry

 

8 - 10 Kartoffeln

1 - 2 Peperoni

1 - 2 Knoblauchzehen

1 kl. Stange Porree

1 - 2 Möhren

1 kl. Weißkohl (oder Spitzkohl/Wirsing)

Speisestärke

Currypulver

Frischkäse

Gemüsebrühe

Pfeffer/Salz

Butterschmalz

 

Knoblauch, Peperoni und Porree fein würfeln,

Kartoffeln grob würfeln

Weißkohl grob würfeln

Möhren in Stifte schneiden

2 Esslöffel Speisestärke mit 1 - 2 Esslöffeln Currypulver mischen

 

Knoblauch, Peperoni und Porree kurz in heißem Butterschmalz anschwitzen (nicht braun werden lassen!),

Kartoffelwürfel dazu geben und kurz mit anschwitzen,

danach den Kohl dazu weiter unter rühren anschwitzen,

die Stärke-Curry-Mischung über das Gemüse stäuben,

mit Gemüsebrühe ablöschen, so dass das Gemüse gerade bedeckt ist,

etwa 15 - 20 Minuten auf kleiner Flamme durch ziehen lassen,

zuletzt ein Päckchen Sahne-Frischkäse unter heben.

 

Statt Frischkäse kann man auch Joghurt nehmen, oder wenn es vegan werden soll, dann Sojasahne und statt Butterschmalz eben ein Pflanzenöl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiona01   

Magst du auch so klassische Sachen wie Wirsing- oder Spitzkohleintopf und Möhrengemüse?

 

Bei den Kohlsuppen etwas Fett im Topf auslassen, oder Schinkenwürfelchen anbraten zusammen mit einer Zwiebel. Bei Letzterem bekommst du etwas "Rauchgeschmack". Den Spitzkohl oder Wirsing in Streifen schneiden, waschen und etwas mit anbraten. Kartoffeln (ist immer schwierig, da eine Menge zu benennen, aber sagen wir mal etwa 2 Teile Kohl, 1 Teil Kartoffeln, schälen und in Würfel schneiden. Wasser drauf, so dass die Kartoffeln bedeckt sind. Gemüsebrühe-Instantpulver beigeben. Fang mit einem Tl. an und dann probiere, wann es dir würzig genug erscheint. Eine gute Prise Majoran geht auch immer. :)

Das Ganze dann 15 - 20 Minuten köcheln lassen. Piek in eine Kartoffel rein, probier sie und wenn die gar ist, ist der Rest auch gar. ;)

Als Toping kannst du dann Schmelzkäse in die Suppe geben, so dass sie schön cremig wird. :)

 

Möhrengemüse Nr. 1: Geht vom Prinzip her ähnlich und Basis ist 1 kg Möhren, geputzt und gewürfelt. Dazu wieder etwa 1/3 Kartoffeln. Hier würde ich dann Mettendchen reinkochen, die du vorher ordentlich ein paar Mal einstichst, so dass der Geschmack in die Suppe geht. Eine kleine Prise Zucker unterstreicht dann das Deftige und ganz zum Schluss würzt du noch vorsichtig mit weißem Pfeffer und gibst Petersilie, oder die TK Petersilie dazu. Dann wird gestampft, so wie du dann die Konsistenz haben magst. 

 

Möhrengemüse Nr. 2: Hier kochst du wie oben, nur nimmst du noch ein Stückchen klein geschnittenen Ingwer mit rein.

 

Möhrengemüse Nr. 3: 6 - 7 Zwiebeln putzen und klein schneiden. In etwas Fett anbraten. 1 Pfund Gehacktes dazu geben und mit

anbraten. Die Möhren (wieder 1 kg) wie oben vorgegeben auch vorbereiten und kurz mit anbraten. Dann Kartoffeln, ungefähr ein Pfund oder mehr dazu geben und Wasser auffüllen, bis das Gemüse und die Kartoffeln gerade bedeckt sind. Wieder körnige Brühe nehmen und damit würzen, Salz und Pfeffer dazu und Petersilie. Wieder stampfen und fertig. :)

 

Broccoli oder Rosenkohlsuppe:

 

Schinkenwürfel im Topf anbraten und 2 Päckchen TK Suppengemüse (das sind so kleine Schachteln im Tiefkühlfach) dazu geben. Dann entweder Broccoli (500 gr) oder für die Rosenkohlsuppe 1 Netz Rosenkohl putzen und dazu geben. 2, 3 große Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden und zufügen (damit erhälst du die Bindung in deiner Suppe). Mit Wasser auffüllen, bis alles so gerade eben bedeckt ist. 

Na was fehlt noch? Richtig, die gekörnte Gemüsebrühe! ;) Jetzt alles wieder ca. 15 - 20 Min köcheln lassen. Dann pürrieren und mit Sahne (ich nehme immer die Creme fine, die hat weniger Fett) Salz, Muskat und einer Prise Pfeffer würzen. 

Bei der Rosenkohlsuppe kannst du, wenn ihr das mögt, noch etwas Senf in die Suppe geben und was auch gut schmeckt, wenn du Nürnberger Bratwurst anbrätst (die kleinen Dingelchen) und zum Schluss in die Suppe gibst.

 

Eva bei den Eintopfrezepten da hast du schon einen Suppentopf voll, aber Suppe schmeckt am zweiten Tag, wenn sie richtig durchgezogen ist, sowieso am besten. Ansonsten kannst du Reste auch gut einfrieren. :) 

 

Wenn du mal weniger Arbeit haben möchtest, dann kann ich dir auch diese rote Linsensuppe empfehlen:

http://www.chefkoch.de/rezepte/1718481280523737/Rote-Linsen-Kokos-Suppe.html

 

Da gibt es bei Chefkoch aber auch noch mehr Varianten. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Der Männersingleeintopf

 

Gehe in den Supermarkt, erwerbe eine Dose Linsensuppe, und eine Dose oder ein Glas Bockwürstchen!

 

Zuhause... gib alles in ein microwellen geeignetes Gefäss, Deckel drauf, Zeit einstellen.... fertig!

 

Evtl. noch mit Maggi nachwürzen!

 

Special Tipp:

 

Sorge dafür das Du an diesem Abend möglichst alleine bleibst...eine evtl. vorhandene Romanze könnte hier ihr jähes Ende finden!  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pflegefelle   

Einfach sind auch alle Rezepte "untereinander".

 

Man benötigt immer gleiche Menge Kartoffeln und ein Gemüse (egal ob Möhren, Kohl, grüne Bohnen, saure Schnippelbohnen o. ä.)

Beides getrennt garen, das Gemüse immer in etwas Brühe (wirklich wenig)

Gemüse und Kartoffeln grob stampfen und von der Kochbrühe so viel zu geben bis es eine schöne Konsistenz hat.

Viel Speck und Zwiebeln in einer Pfanne auslassen und unter das Gestampfte heben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

Das kann man pur essen, oder mit Spiegelei, oder zu Frikadellen/Bratwurst usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

ich darf vermelden: das Gumbo ist gekocht, probiert und für SUPER befunden worden :D :D :D

 

allerdings fand ich die Sojasauce in dem Fall irgendwie seltsam und hab sie lieber weggelassen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Bin inspiriert :D ..morgen gehts los und ich wage mich an meinen ersten Eintopf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×