Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Jan-Skippy

Seminar: Mensch-Hund-Beziehung einmal anders betrachtet

Empfohlene Beiträge

Seminar mit Sabine Padberg am 28. und 29. März 2015

Mensch-Hund-Beziehung einmal anders betrachtet

 

 

Veranstalter:

canis-major

Hundetraining und Verhaltensberatung

Christine Holst

Brüchhorststrasse 16

24641 Sievershütten

 

Termin:

28. und 29. März 2015

Veranstaltungsort:

Erlebniswald Trappenkamp
Tannenhof 1

24635 Daldorf

Seminarbeschreibung:
Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, warum Ihr Hund bei Ihnen ist und warum gerade „er“? Zufall? Entdecken Sie in Ihrem Zusammenleben Gemeinsamkeiten und wenn ja, welche?

Zeigt Ihr Hund Verhaltensweisen, die Sie "aus der Haut" fahren lassen oder zur "Weißglut" bringen? Oder einfach schlicht überfordern, nerven, Sorgen bereiten oder Ängste auslösen und sich trotz vieler Trainingskonzepte nicht verändern lassen?

Wenn ja, haben Sie schon einmal überlegt, was dies alles mit IHNEN zu tun haben könnte?

Diese Thematik gilt natürlich auch für das Zusammenleben mit mehreren Hunden. Ebenso für Probleme oder Konflikte die innerhalb der Familie vom Hund oder dem Hunderudel ausgelöst werden.

 

Bei diesem Seminar werden wir uns die Mensch-Hund Beziehung genauer unter die Lupe nehmen, und zwar auf eine andere Art und Weise, wie es im Hundetraining normalerweise üblich ist. 

 

Im Gespräch und gemeinsamen Spaziergang mit den Hunden werden wir die ersten Infos sammeln, um dann zusammen zu analysieren und zu bearbeiten.

 

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die bereit sind, über den Tellerrand hinaus zu schauen und auch andere Blickwinkel zulassen. Menschen, die sich eine Veränderung wünschen und bereit sind, dafür auch etwas zu tun.

 

 

Seminarablauf:


Samstag, den 28.03.2015 von 10.00 bis ca. 18.00

Sonntag, den 29.03.2015 von 10.00 bis ca. 17.00

 

Für genügend Pausen ist gesorgt.

Teilnahmegebühr:


180,00 € (inkl. MwSt.) pro Person

Das Mitbringen von Hunden im Seminarraum ist nach vorheriger Anmeldung gestattet. 

 

Anmeldung: Link: http://www.canis-major.de/seiten/seminare.html#padberg2015

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Agility Seminar mit Dani (Christiane) Fischbach 27./28. Juni 2019

      HSG Franken Schnauzen e.V. http://www.franken-schnauzen.de https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/   Anmeldung und weitere Infos unter: manuela.bablitschky@t-online.de

      in Seminare & Termine

    • Agility Seminar mit Hinky Nickels 29./30. April

      HSG Franken Schnauzen e.V. http://www.franken-schnauzen.de https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/   Anmeldung und weitere Infos unter: manuela.bablitschky@t-online.de   NUR NOCH PLÄTZE OHNE HUND

      in Seminare & Termine

    • Worshop - Seminar für Catttle Dogs

      Hola : mit meiner jetzt 9jährigen Cattle Dog Hündin habe ich vor Jahren mal an einem interessanten Workshop ( Trümmersuche, Flächensuche, Stöbern etc .) teilgenomen. Würde gerne mal wieder an einer ähnlichen Veranstaltung zusammen mit vielen anderen Cattle Dogs und deren Haltern teilnehmen.   Weiß jemand aus dem Forum ob da in 2019 irgendwo was angeboten wird bzw. geplant ist. ?  Gracias für Rückäußerung.   un saludo a todos. El Bandolero con perra "Manita".

      in Hüte- & Treibhunde

    • IPO-Ausbildung - unterschiedliche Methoden, kritisch betrachtet

      Einen Hund muss man auch immer unter Kontrolle haben. Da gibts für mich auch kein „Aber das Kind hat den Hund genervt“ oder „Aber der Vater war betrunken“. Wir haben es trotz großer Hundeerfahrung seitens meiner Mutter (Mit Doggen und einer Boxer-Zucht im Verein und Schutzhundesport) und teilweise mir (durch viel belesen, Bücher, Hundeschule,..) irgendwie nicht geschafft, diesen Hund vollkommen unter Kontrolle zu bekommen. Trotz Training seit er 6 Monate alt war. Zuhause hat er auch Grenzen bekommen wie: Kein Zutritt zur Küche, wenn wir essen, Kochen,... Alles, was auf den Boden fällt, gehört nicht ihm und wird nicht angerührt, offene Tür bedeutet nicht, dass er raus darf und noch mehr. Aber mein Vater hat ihn vom Tisch gefüttert (Trotz dessen, dass wir ihm jedes mal sagten, dass er es nicht tun soll), ihn betteln lassen, mit ihm gespielt, wenn der Hund es verlangt hat usw.  Wir hatten vor mit ihm in den Bereich Schutzhundesport zu gehen (Und man muss sagen, dass er extremes Potenzial hat), um das Beissen/Schützen direkt kontrolliert anzugehen aber dafür braucht man erstmal die BH, wofür der Hund super gut hören muss und das haben wir so nicht geschafft. Wenn wir in eine Wohnung ziehen, kann er leider nicht bei uns bleiben, weil das eine Qual für ihn wäre   Meine Mutter und ich sind froh, dass er momentan da ist, weil mein Vater eben Angst vor ihm hat und somit Ruhe gibt. Wenn er nicht da wäre, würde er ggf. durchs Haus laufen und man müsste sein stundenlanges Gerede aushalten. Wir benutzen ihn aber keineswegs als Schutz vor meinem Vater. Die beiden werden auch strikt voneinander getrennt.    Themenauskoppelung aus diesem Thread:   https://www.polar-chat.de/hunde/topic/108012-wohin-aggressiven-hund-geben/

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Trick- und Dogdance Seminar mit Cora Czermak Nürnberg / Lauf am 09.06.2018

      Tricktraining und Dogdance als optimale Auslastung für den Hund   Man kann jedem Hund fast alles beibringen; sie müssen keinen „Hundini" als Partner haben, denn im Vordergrund stehen hierbei Spaß und das Miteinander Hund-Mensch. Das Tricksen begeistert vom Dackel- bis zum Doggenbesitzer gleichermaßen und kommt ohne Equipment aus. Der Platz zwischen Sofa und Fernsehgerät reicht für den Anfang aus. Auch während des Spaziergangs lassen sich Tricks einstudieren.   Beim Dogdance bewegen sich Hund und Mensch gemeinsam zum Rhythmus der Musik. Der Spaß steht beim Erstellen einer Choreographie aus verschiedenen Tricks und Bewegungen im Vordergrund. Da es keine Pflichtelemente gibt, kann absolut jeder Hund mit seinem Hundeführer tanzen.   Cora wird mit den Teilnehmern individuell arbeiten und verschiedene Tricks oder auch eine kleine Choreographie erarbeiten.   Voraussetzung für die Teilnahme ist ein aufmerksamer Hund, der evtl. gut mit Clicker oder einem anderen Marker arbeitet und vielleicht auch schon den einen oder anderen Trick kennt.   Seminar-Gebühr:    1 Hund-Mensch-Team 95,00 € Anmeldung und weitere Infos unter:  sabine.boehner@jgbr.de   Wo?               HSG Franken Schnauzen e.V.                        Ostendstraße 50, 91207 Lauf / Heuchling Wann?           Samstag, 09.06.2018 Mit wem?     Cora Czermak von „Cora and Dogs“ (zertifiziert, §11 TierSchG)   https://www.facebook.com/hsg.frankenschnauzenev/ http://www.franken-schnauzen.de

      in Seminare & Termine


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.