Jump to content
Hundeforum Der Hund
Quincy13

Zweiten Hund anschaffen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich war bis jetzt nur stiller teilnehmer aber brauche jetzt mal Ihre Hilfe.

Wir haben einen 1,5 Jahre sehr lieben Havaneser Rüden. Das Problem ist nur der kleine bleibt nicht alleine es muss immer wer da sein und das geht beruflich nicht zumal wir auch mal zum Arzt müssen oder einkaufen müssen. Haben jetzt jemanden gefunden der einen 1,5 Jahre alten kleinen Hund abgeben muss. Der kleine kann schon alleine bleiben und alles. Jetzt ist meine frage meint ihr das mein kleiner das allein sein vllt leichter fällt wenn er einen freund hat und somit nicht alleine ist ??

Über antworten wäre ich sehr verbunden.

Ganz liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wird wohl keine Garantie sein. Wir hatten damals eine 4-jährige Hündin, die problemlos allein blieb. Ein Welpe kam hinzu und der wollte partout nicht alleine bleiben, sprich ohne uns sein. Das ist ein Hundeleben lang so geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das kann man nicht vorhersagen. Bei Berta hat es funktioniert, sowie Fricka dabei war, war sie ruhig. Aber ich kenne unzählige Geschichten, bei denen der Plan nicht aufgegangen ist.

Ich würde die Anschaffung eines Zweithundes nicht allein davon abhängig machen, sondern überlegen, ob du wirklich einen zweiten Hund haben kannst und willst. Und es dann vielleicht ausprobieren, wenn der jetzige Besitzer das mitmacht. Wobei man aus so einer Momentaufnahmen nicht sicher darauf rückschließen kann, dass es in Zukunft auch so abläuft.

 

Versuch dir doch mal die Frage zu beantworten: Was bedeutet es für dich und die Hunde, wenn es nicht klappt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und das schlimmste Szenario:

Der "neue" Hund schaut sich die Jammerei deines Hundes ab und du hast 2 da sitzen, die nicht allein bleiben können.

 

Ich würde einen guten Hundetrainer zu Rate ziehen und versuchen, das Alleinsein noch mal ganz neu aufzubauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch mit dem ersten das Alleinebleiben üben.

Dass mit einem Zweithund dein erster dann alleine bleibt, kann sein, aber auch nicht.

Und wie Newie schreibt

Der "neue" Hund schaut sich die Jammerei deines Hundes ab und du hast 2 da sitzen, die nicht allein bleiben können.

 

das kann auch passieren und wär ja dann schon schön blöd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die vielen Antworten. Wir wollten generell gerne einen 2 Hund weil ich es für die Hunde schöner finde.

Also Murphy konnte das erste Jahr super alleine bleiben dann sind wir von einer 50 qm Wohnung in eine 100 qm Wohnung umgezogen und seit dem weint er nur noch :\ dachte halt wenn der eine es kann und die beiden sich super verstehen das ich dann mir beiden es wieder Schritt für Schritt übe. Gute Idee ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, wie gesagt: Es kann klappen, aber auch nach hinten losgehen. Oder es verändert sich einfach nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das Schlimmste wäre ja nicht nur, wenn sich der neue Hund das Verhalten von Eurem Hund abschaut. Das kann ja auch noch gesteigert werden. Denn Hunde lernen ortsbezogen. Dass der andere Hund bisher alleine bleiben kann heißt nicht, dass er das bei Euch auch kann. Das kann sich nach einer kurzen oder auch längeren Eingewöhnungszeit schnell ändern. Was, wenn die zwei sich dauerhaft nicht vertragen, wenn sie beide miteinander an der Leine oder im Freilauf herumprollen, unverträglich mit anderen Hunden sind? Zwei Hunde sind nicht zwingend doppelt viel Arbeit, sondern teilweise viel mehr.

Abgesehen davon finde ich den Anschaffungsgrund ziemlich traurig für den Abgabehund. Der sollte um seiner selbst Willen eine Familie finden und nicht, um einem nicht erzogenen Hund als gutes Beispiel zu dienen.

 

Viele Grüße

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

@Doris - schüttest Du da nicht das Kind mit dem Bade aus?

Hier ist jemand der Rat sucht, abwägt u plant u Du hast ihr erstmal kräftig auf die Mütze?

@Quincy 13 - aber davon abgesehen, die Argumente das sich das Problem verdoppeln könnte sind nicht unberechtigt.

Vielleicht solltet ihr auch über einen etwas älteren, souveränen Hund als Zweit-Hund nachdenken?

Gerade junge Hunde schauen sich sowohl die guten Sachen, als auch den Unfug ab.

Nie wirst Du erraten was schneller geht !.☺

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

@Doris - schüttest Du da nicht das Kind mit dem Bade aus?

Hier ist jemand der Rat sucht, abwägt u plant u Du hast ihr erstmal kräftig auf die Mütze?

 

 

Das kannst Du so sehen. Ich nenne einfach das, was möglich ist und wie ich es sehe. Mit klaren Worten. Kann man vertragen oder auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mit dem Zweiten...

      ...ist ein Minyok glücklich!   Soviel Hundeglück hat man einen eigenen Thread verdient! Minyok geht unter die Zweibär-Halter und freut sich über Zuwachs. Berti, ein Rasseteddy aus der Zucht Kong, hat heute - floh und zeckenfrei, krankheitsfrei und wohlgenährt - bei ihm ein Zuhause gefunden!   Bruno, der Erstbär, freut sich über seinen Kumpel Berti. Gemeinsam freuen sie sich mit Minyok und wundern sich über eine schockstarre Hannelore... aber wer will schon Hühner versteh

      in Hundezubehör

    • Gedanken zum zweiten Hund

      So, irgendwann, in den nächsten Jahren soll ein zweiter Hund bei uns einziehen... Wann konkret weiß ich noch nicht, aber auf jeden Fall dann, wenn ich einen festen Wohnsitz habe. Fest steht jedenfalls noch nichts, ist alles nur Theorie   Trotzdem geistern in mir schon Gedanken und Sorgen rum... Ich weiß nämlich noch nicht, was für ein Hund es überhaupt werden soll, welcher zu uns passen würde. Ich treibe viel Sport, vom Spätsommer bis Frühling Zughundesport und im Sommer

      in Hunderudel

    • Treppensteigen... Hund anschaffen?

      Liebe Hundefreunde!   Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, um die Meinung/Rat von möglichst vielen hundeerfahrenen Menschen einholen zu können. Seit Jahren begleitet mich der Wunsch nach einem vierbeinigen Begleiter. Seit ca. einem halben Jahr beschäftige ich mich intensiv mit dieser Thematik...   ...der Knackpunkt bei der Sache: unsere (Partner und ich, beide mitte 30) Wohnung liegt im 3.Stock ohne Aufzug. Alle anderen Punkte für ein hundefreundliches Umfeld sehe ich eigentlich als

      in Gesundheit

    • Vermieter verbietet einen zweiten (kleinen) Hund

      Hi. Ich lebe mit meiner Familie in einer Mietwohnung mit 8 Zimmern (Bad und Küche dazugezählt). Wir haben also viel Platz. Vor ungefähr 5 Jahren haben wir uns einen Labrador Mischling (Rüde) in die Familie geholt, womit unser Vermieter einverstanden war. Da meine kleine Schwester an Diabetes Typ 1 leidet, haben wir uns den Hund in der Hoffnung zugelegt, wir könnten ihm beibringen, meiner Schwester im Notfall Hilfe leisten zu können. Diesen Grund haben wir damals auch bei unserem Vermieter ange

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Wann den neuen bzw. zweiten Hund?

      Wie einige hier wissen musste ich vor kurzem meine Hündin Gina weggeben, weil sie sich mitt meiner älteren Hündin einfach nicht mehr vertragen hat, bzw. weil sie, mit 2 Jahren, plötzlich auf die ältere losging.   Hier stellt sich für mich eine riesen Frage. Wann ist es sinnvoll einen neuen Hund dazu zu holen? (derzeitiger Gedanke, ca. wenn die ältere 7-8 Jahre alt wird). Ist hier das Geschlecht oder vielleicht sogar die Rasse entscheident?   Kurz dazu: Bei mir müssen, wie bei jedem "nicht As

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.