Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hybridzucht- nein danke. Über Doodles, Puggles, Aubos...

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Wo soll denn da ein Dobermann sein? Ich sehe nur einen Doggenjunghund...

 

Na ja, irgendwas mit Do... ;)

 

vor 2 Stunden schrieb kaedschn:

da viele nur die Runde um den Block sehen

 

Was? :o So weit laufen? :o Die armen kleinen Hundchen ...

 

vor einer Stunde schrieb Siobhan:

Oft verstehen Anfänger Rassebeschreibungen auch falsch. 

 

Wie bei der Immobilienbeschreibung die "verkehrsgünstige Lage" ...;)

 

Seit einiger Zeit wird in den Hundebeschreibungen hier im Tierheim "Klartext" gesprochen, soweit man den Charakter eines Hundes schon feststellen konnte. Finde ich sehr gut.

Beispiel: "... braucht klare Grenzen, die man ihm deutlich aufzeigen muss, sonst regelt er die Dinge auf seine Art. Ins Haus? Den Bezugspersonen zu nahe kommen? Ans Auto? – Ich kenn dich nicht, also verschwinde! Diesen Standpunkt verdeutlicht er unter Einsatz seiner Zähne, ohne es vorher groß anzukündigen."

 

Bei Welpen vom Züchter ist so eine Beschreibung natürlich noch nicht möglich oder nur andeutungsweise.

 

Ich kann mich noch genau an die Auswahl meines ersten Hundes erinnern. Ich wollte nur "irgendwie einen Hund" und ging ins Tierheim. Einen Welpen habe ich mir nicht zugetraut, aber ein recht junger Hund sollte es schon sein. Ich kannte aus der Kindheit nur den netten Dackel meiner Tante, die Terriermeute unseres jagenden Nachbarn, einen Schäferhund aus dem Viertel, dem man nicht über den Weg trauen konnte und den Golden Retriever meines Lieblingslehreres. So einen Goldie hätte ich mir gut vorstellen können, als reine Nachahmung meines Lehrers.

Als beim Herumführen die aufgeregten Hunde aufrecht am Gitter standen (damals war dort noch "Einzelhaft") und mir dabei in die Augen sehen konnten, wusste ich schon mal: zu groß für mich. Die nächst kleinere Größensortierung war beim damaligen Angebot die 15-kg-Klasse, wie sich später herausstellte, eine ideale Größe für mich. Ich bin dann danach gegangen, wie das Gesicht des Hundes auf mich wirkte. Das ergab eine Auswahl von 2 oder 3 Hunden, die ich dann zur Probe ausgeführt habe. Trotzdem hätte die Auswahl natürlich ein völliger "Griff ins Klo" sein können - ebenso wie bei einem Rassehund vom Züchter. Was für eine Hundepersönlichkeit man bekommen hat, weiß man immer erst hinterher. Bzw. bei Pavel wusste ich es schon vorher, weil ich ihn direkt von der Vorbesitzerin hatte, die mir sein Wesen natürlich beschreiben konnte.

 

Ich weiß nicht, wie die Leute ticken, die unbedingt einen "exotischen" Hund haben wollen. Fehlt denen was an der Persönlichkeit? Und der Hund muss dann diese Lücken verdecken? (denn ausfüllen wird er sie nie) Was ist so schlimm an einem ganz normalen Dackel, Pudel, Schäferhund, ...?

Als ich noch keinen Hund hatte, habe ich mal eine mir nicht bekannte Rasse bei einem Kunden gesehen, irgendwas mit 15-20 kg, keine Ahnung, was das war. Der Kunde erklärte mir die zumindest damals seltenen Rasse und sagte, es sein ein afrikanischer Hund, der nicht haart und das sei wichtig in dem Haushalt, weil seine Frau sonst keinen Hund zugelassen hätte. Eine damals sehr exotische Hundewahl, aber nachvollziehbar begründet.

 

Das Problem der ausufernden Zahl der exotischen Mischungen: Man gewöhnt sich daran und ehemalige Exoten werden als normal empfunden. Das befeuert die Hybrid-Zucht-Spirale ...

Wer dann noch etwas "ganz Besonderes" haben will, braucht halt blau gescheckte Hunde mit unterschiedlichen Augen (so süß, solche Augen hatte David Bowie auch ... :wub:) Aber das ist ja auch schon wieder "total normal". Was wird demnächst gezüchtet? Nacktcollie? Langbeindackel? Riesenchihuahua? Microdogge? :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Rassehunde optisch tatsächlich eher langweilig. Und es führt meiner Meinung nach auch zu Schubladendenken, da viele Rassen ja durchaus mit Vorurteile behaftet sind. Merke ich ja durchaus schon bei Jaro. Sieht aus wie ein Schäferhund, wird bei Hundebegegnungen und Spaziergängern kurz geführt, muss also gefährlich sein....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...