Jump to content
Hundeforum Der Hund
kathrin1601

Rüde von läufiger Hündin fernhalten

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich würde gerne wissen ob es irgendetwas gibt, das Rüde nehmen kann und er dann für 3 Wochen irgendwie nicht bemerken kann, dass die Hündin läufig ist. Wir möchten keins dieser beiden Tiere kastrieren! 

Danke schon mal im Voraus!

LG 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ein derartiges Medikament gibt es nicht. Kannst ihm ja mit Duct Tape die Nase zukleben (Sarkasmus)

 

Was du machen kannst ist aufpassen! Die beiden einfach nicht alleine miteinander lassen und das Ganze handeln. Wenn eine Kastration für dich nicht in Frage kommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt solche Präparate aus der Humanmedizin, die von manchen Veterinären gegeben werden. Die Wirkung ist jedoch nicht unbedingt zuverlässig und mir wäre das zu riskant. Die Medikamente senken den Sexualtrieb, je nach dem wie gut oder schlecht das anschlägt oder je nach dem wie ausgeprägt der Trieb vorher war, muss das nicht unbedingt helfen. Das Risiko, dass trotzdem was passiert und man am Ende mit 8-10 Welpen da hockt, wäre mir zu groß. Viele Tierheime platzen jetzt schon aus den Nähten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, meine Eltern haben unserer ersten Hündin Chlorophyll-Tabletten gegeben während einer Läufigkeit, da sie sie mit nach Berlin nehmen mussten für einen Besuch. Anscheinend hat es gewirkt.

ABER!!!:

Das hilft nur um den Geruch der Hündin zu verringern und nicht so viele Verehrer bekämpfen zu müssen. Das heißt nicht, dass man die Hunde zusammen lassen kann. Falls es tatsächlich wirkt könnte es aber vielleicht den Streß für den Rüden verringern. Da es rein pflanzlich ist denke ich, ihr könntest es einfach mal ausprobieren und schauen was passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann dem Rüden einen Hormonchip injizieren lassen. Das wirkt wie eine Katration, ist aber nach knapp 6 Monaten wieder normal. Auch kann man mit einerSpritze die Läufigkeit der Hündin unterbinden. Beides funktioniert problemlos. Macht jeder Tierarzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anbei ein kurzer Einblick in die Vor und Nachteile der Hormonbehandlung bei der Hündin (nur als schnelle Zusammenfassung): http://tierarztpraxis-neuwulmstorf.de/laeufig.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

als problemlos würde ich die Alizininjektion jetzt nicht bezeichnen... eine der häufigsten Nebenwirkungen ist eine darauf folgende Gebärmuttervereiterung! Machen wir in der Praxis deswegen überhaupt gar nicht!

 

da würde ich die Finger von lassen!

 

das Einfachste ist wohl die Hunde schlicht zu trennen wärend der Zeit...

 

und wenn man schon den Tierarzt zu Hilfe nimmt, dann würde ich den Rüden chippen lassen... allerdings muss man da auch sehr genau beobachten, denn die genaue Wirkdauer variiert von Hund zu Hund :)

 

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Chip ist Intensität und Dauer der Wirksamkeit allerdings SEHR ungewiss, als Verhütungsmethode würde ich den nun nicht nutzen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum ist eigentlich eine Kastration hormonell so problematisch der Chip aber nicht?

Ist das Verhalten nicht auch in den 6 Monaten verändert ?

Kann ein Hund hin und her locker wegstecken ,obwohl bei einer Kastration so schlimme Nebenwirkungen erlebt werden?

Wird ein Rüde wegen der fehlenden Hormone

unsicher ändert sich das nach dem Chip wieder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einem Pärchen, wenn ich keinen Nachwuchs haben möchte, würde ich einen Hund doch kastrieren lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unkastrierter Rüde besteigt zwanghaft Hündin

      Hallo zusammen. Wir haben eine Huskyhündin, 2 Jahre und seit Anfang an bei uns, und einen unkastrierten Malamuten, 3 Jahre, seit 5 Wochen bei uns. Am Anfang war alles recht unkompliziert, nach mehreren Tagen fing er dann an, sie hin und wieder zu besteigen. Sie ist sehr klein und wendig und konnte sich dadurch recht schnell befreien. Allerdings hat sie ihn auch nie konsequent gestoppt. Vor 3 Wochen mussten wir die beiden dann dauerhaft trennen, da der Rüde sich verletzt hatte. Das ist schwer für

      in Hunderudel

    • Nachts unruhige Hündin

      Hallo zusammen, ich hoffe, ich kann mir hier ein paar Tipps abholen.   Unsere 4 Jahre alte Vizla-Mix-Hündin ist nachts so unruhig, dass wir kaum mal durchschlafen können. Sie will immer im Flur liegen, um uns zu beschützen (aber sie ist eher ein unsicherer Hund). Dann zerwühlt sie den Teppich oder ihre Kissen. Da wir am Anfang (da war sie 3 Monate als sie zu uns kam) den Fehler gemacht haben, ihren Schlafplatz im Flur vor dem Schlafzimmer einzurichten, haben wir uns die Suppe selbst ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Dellbrück Alaskan Malamute Hündin Talluah

      Leider keine Beschreibung dabei, aber wär doch schade, wenn die im Tierheim versauert:    https://www.comedius-cloud2.de/webs/ssl/webs/comedius_presenter/design/bmt_koeln_standard_10001_ssl.php?f_mandant=bmt_koeln_d620d9faeeb43f717c893b5c818f1287&f_bereich=Vermittlung+gro%DFe+Hunde+&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=96797&f_aktueller_ds_select=1&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht   (anklickbar bekomm ich den Link nicht hin, einfa

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hündin akzeptiert Welpen nicht 😫

      Guten Morgen ihr Lieben, ich bin langsam am Ende mit meinem Latein und hoffe auf eure Tipps. Wir haben zwei Chihuahua Damen, Lilly wird jetzt 10 Jahre alt und Emma ist 17 Wochen.  Bis vor 2 Jahren war Lilly in Gesellschaft unseres Katers der leider verstorben ist. Lilly ist ein recht zurückhaltender Hund, sehr freundlich aber recht scheu bei anderen Hunden. Emma ist vor 7 Wochen zu uns gezogen und eigentlich funktioniert es ganz „ok“ mit den beiden. Zumindest dann, wenn wir draußen sind und Ga

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.