Jump to content
Hundeforum Der Hund
AngelOfMystic

Horror Tag :(

Empfohlene Beiträge

Tja, auch wir haben schlechte Tage, mein Gusti und ich...

Gestern,strahlender Sonnenschein, also los 20km weggefahren in ein Waldwiesengebiet mit Gustavs bestem Kumpel.

Einen netten Spaziergang gehabt und in der Sonne relaxt.

Zurück aus auto, Kofferraum auf: Gustav hopp...

Nee Gustav macht nix hopp, Gustav legt sich hin.

Ich kenn ja dieses Tier, Böcken am Auto hatten wir schon. also bestechen, brachte nix.

Gustav zum aufstehen animiert, paar Meter gelaufen, hin zum Auto, flatsch Gustav liegt.

Tja weiter versucht, ihn liegen lassen, wieder hin, Leine etwas genervt in die Hand genommen und Zack...Gustav wehrt sich und beißt mir in die hand.

Schock sass tief, meine Begleitung hat mich glücklicherweise nicht allein sitzen lassen.

Hand verbunden hingesetzt...scheisse und jetzt.

Mama angerufen: Gustav hat mich gebissen als er ins Auto sollte...

Ich hab mich dann auch nicht mehr hingetraut weil er so anders war.

Er lag dort 5 Meter entfernt und hat sich nimmer bewegt.

Panik, weil da stimmt was nicht... Wir haben versucht ihn zu locken, sind weggelaufen und Gustav ist normalerweise nie 10 Meter von mir entfernt.

Mama angerufen, gesagt sie soll bitte irgendwo anrufen, damit wir den Hund nach Hause bekommen.

Bitte nicht ohne Beruhigungsmittel kommen...

Tierheim Notruf telefon: keiner geht hin

Tierklinik in unserem Ort: möchten nix mitgeben da sie nicht wissen was mit dem Hund los ist.

Klinik unterbesetzt, die Hölle dort los. Meine Eltern nen Maulkorb in die Handgeseückt, mauli aufziehen, den Hund ins Auto laden und danach kommen zu, untersuchen.

Wenn nix geht anrufen und sie kucken dass sie nen TA hinschicken...

So meine Eltern waren 20 km Weg, Feierabendverkehr...

In der zwischen Zeit habe ich bei der Tierklinik in dem Ort amgerufen wo ich war...

Nee die schicken keinen raus...

Tierrettung angerufen, die sind 45 km entfernt...

Hätten mich aber nicht im Stich gelassen und wären gekommen aber Dauer uber ne Stunde.

Also ausgemacht, wenn ich keine Tierarzt herbekommen sofort anrufen und die machen sich auf den Weg.

Gegoogelt, telefoniert bis ich einen Tierarzt im Ort gefunden habe.

heulend, in Panik dort angerufen... Wir waren dort inzwischen über 2 Stunden und Gustav hat sich keinen milimeter bewegt. Trotz fremder Hunde Autos usw.

Tierarzt kommt, macht sich auf den Weg.

In der Zeut kamen meine Eltern endlich an. Meine Mutter Richtung Hund, Schwanzwendeln, aber keine Regung, ist sie zu nah hin wurde geknurrt.

Kurz drauf kam endlich die Tierärztin samt 2 Helferinnen.

Gustav zugeredet, versucht zu bestechen, ganz vorsichtig den Mauli aufgezogen.

ich dann ins KH zum Wunde verarzten...

Gustav bekam vor Ort eine Sedierung. ab in die Praxis...

Röntgen, ersten Blutuntersuchung...

Der vorletzte Wirbel sieht etwas komisch aus, muss aber nix akutes sein, Verstopfung also Bauchweh und Antikörper gegen Anaplasmose...

Ob es ein Schub sein kann wissen wir erst wenn das große Blutbild fertig ist.

Gustav bleib dort über Nacht.

Heute Morgen haben wir ihn abgeholt...er ist fertig mit der Welt, pennt und will nicht viel Wissen.

ich bin ihm nicht böse, jetzt gibt es für den Biss zumindest eine Erklärung.

mir wurde dann noch ein Trainer empfohlen, den ich aber nicht anrufen möchte. laut Eva, mit der ich auch telefoniert hatte, arbeitet er die harte Schule.m

Mein Hund wird aber nicht gebrochen!

das bekommen wir wieder hin, Positiv, das einsteigen ins Auto.

die Schmerzen erklären mir das Verhalten und nun auch früheres Bocken am Auto...dieses Problem war nicht bei jedem Spaziergang...

So einen Tag mag ich nie mehr erleben.

vll habt ihr Tipps oder einfach nur gute Worte? Sowas auch schon erlebt?

Das schlimmste war, sich allein zu fühlen, dass einfach keiner kommt um zu helfen...

Für den Notfall haben wir nun eine Paste, die sedierend wirkt.

und nun gibt's Antibiotika und Schmerzmittel

Entschuldigung für eventuelle Schreibfehler, das IPad ist schuld :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Dir erstmal gute Besserung. :knuddel

 

Leider kann ich Dir keinen Tipp geben. Aber ich gehe davon aus, dass die, die mehr

Ahnung davon haben als ich noch was schreiben.

 

Ich kann mir vorstellen, dass Du Dich total hilflos gefühlt hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:(  oh man du Arme

 

erst mal dicker :knuddel

 

bitte werdet schnell wieder gesund

 

udn den Trainer würde ich auch nciht nehmen wollen

aber ihr werdet für euch einen Weg finden

 

leider habe ich keinen Tip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch, was für eine Horrorsituation!

Ich drücke auch die Daumen, dass Gustav nichts ernstes hat und schnell wieder fit ist.

Habt ihr eine Hunderampe für das Auto? Wäre meine erste Idee, um ihn sicher hinein zu bekommen falls er ansonsten springen muss.

Ich hoffe natürlich auch, dass deine Hand schnell heilt. Foxi hat mich auch einmal beim Tierarzt erwischt, der zu ruppig mit ihr umging und sie letztendlich vor Panik und Schmerz um sich biss.

Nachtragend bin ich nicht. Schlimm genug, wenn der Hund keinen anderen Ausweg mehr weiß.

Jetzt pflegt euch erstmal und erholt euch von dem Schock! Euch beiden gute Besserung.

Ob ihr wirklich einen Trainer braucht, weiß ich nicht. Ich halte das Ganze für eine Ausnahmesituation. Wenn man nun vorgewant ist, dass Gustav unter starken Schmezen so reagiert würde man beim nächsten Mal sicherlich auch anders handeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Situation werde ich in so einem Fall auch dann anders einschätzen. an Schmerzen hätt ich niemals gedacht.

Rampe haben wir da, die wird nun positiv bestärkt werden.

Dankeschön :)

Die Welt sieht auch einen Tag späte schon ganz anders aus und das Hirn rattert vor sich hin.

Ich könnte mir in den arsch beißen, dass ich es so weit gebracht habe, aber damit hätte ich auch nie gerechnet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Erlebnis was man nicht brauchen kann.

 

Gute Besserung

 

Auch dem Gustav

 

Den Tipp mit der Rampe hätte ich auch gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje.. armer Gusti, armes Frauchen :( Das ist wirklich der Horror.

Erstmal gute Besserung für euch beide.

 

Ich würde ihn auch defintiv nur noch mit Rampe einsteigen lassen, alles andere scheint ja Schmerzen zu bereiten.

Oft ist das wirklich eins der ersten Anzeichen das z.B. am Rücken was nicht stimmt, wenn Hund nicht mehr ins Auto springen möchte.

 

Edit: wie geht es denn deiner Hand? Ist es schlimm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je du arme.

Gute Besserung euch beiden.

Vivo war auch so als die HD ganz akutt war. Bei der HD untersuchung hat er wie ne wilde Bestie trotz sedirung um sich gebissen.

Komplett anderer Hund

Aber ich kann dir mut machen. Du hast keien anderen Hund nur einen mit schmerzen.

Also hab bitte keine Angst vor ihm.

Rampe kann ich auch nur raten. Ich hebe vivo ins Auto, aber der wiegt nur 24kg.

Kopf hoch ihr macht das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Besserung Euch 2 :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.