Jump to content
Hundeforum Der Hund
Irmi

Halten beim Dummytraining/Apportierspiel

Empfohlene Beiträge

Vielleicht bekomme ich hier ein paar Tipps. Meine Hündin apportiert ihr Spielzeug super zuverlässig.

Ich werfe, sie bringt es. Soweit so gut. Legt sie es zu weit von meinen Füßen entfernt ab, sagte ich

bisher, "gib mir das mal richtig" Darauf left sie mir ihren Ball direkt an meinen Füßen ab.

 

Nun möchte ich, dass sie das Spielzeug/den Ball nicht einfach "ausspuckt", sondern hält, bis ich ihn

mit dem Kommando "aus" aus ihrem Maul nehmen kann.

 

Habt ihr Tipps für mich? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halt deinem Hund mal die Hand hin, so dass er beim auslassen automatisch in deine Hand fällt.

 

BEVOR dein Hund loslässt, gib das Kommando: "In die Hand", plumst das Ding dann in deine Hand, LOBEN !! :D

 

Ich denke, mit der Zeit versteht der Hund, was du von ihm willst! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah das kenn ich, ich hatte beim Obedience totale Probleme mit dem Holzding. Struppi hat sich strikt geweigert das überhaupt zu nehmen. Ich hatte es dann zumindestens geschafft, das es interessant wurde und habe erstmal jedes in das Maul nehmen belohnt. Sobald er es aufgehoben hat gabs Lob. Es hat nicht lang gedauert, dann hat er es apportiert. Habe es dann genau so gemacht wie mein Vorredner und habe dann schnell die Hand drunter gehalten. Mit diesem Basic habe ich dann das Kommando mit der hand aufgebaut, irgendwann die Hand weggelassen und nur noch Kommando gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es ohne Kommando gemacht: sozusagen einfach nicht mehr annehmen wenn es am Boden liegt oder ausgespuckt wird. Am Anfang habe ich schnell die Hand drunter gehalten und das dann auch gelobt. Das ging sehr schnell bei uns.

Etwas früher habe ich schon das Kommando Tragen geübt. Ich habe Jala etwas ins Maul gegeben, gelobt und wieder genommen. Das dann langsam ausgebaut, so dass sie heute Dinge längere Strecken trägt und mir wieder in die Hand gibt. Ich denke, das hat oben genannte Übung noch unterstützt.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Apportieren im Sport wird oft rückwärts aufgebaut (laut dme Lernstoff für den §11 für Hundetrainer gibts da sogar einen Fachbegriff für :D )

 

Soll heißen als allererstes bekommt der Hund das Ding ins Maul und soll es halten. Mit ganz kurzen Intervallen anfangen und langsam steigern... ich belohne zwischendrin einfach mit einem Zerrspiel, also etwas, bei dem der Hund weiß, dass es sich lohnt festzuhalten :)

 

kann er das verlässlich, dann liegt das Ding auf dem Boden und er soll es aufheben und halten...

 

kann er das auch, dann sitzt der Hund ein paar Meter weit weg, das Ding liegt vor mir und er soll kommen, es aufheben und halten...

 

langsam liegt das Ding immer weiter weg bzw. eben näher beim Hund und er soll es eine längere Strecke bringen und halten...

 

und irgendwann wird es dann weggeworfen, wärend der Hund neben mir sitzt und auf Kommando losläuft, es aufnimmt, zurück bringt und hält...

 

Im Alltag zum reinen Spiel braucht es ja gar nicht so viel, weil es lange nicht so korrekt sein muss :) aber vielleicht kannst du mit dem Grundaufbau ja was anfangen?

 

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meine Kleine auf das Kommando: "Fest" konditioniert.
Am Anfang hab ich ihr beim Fußgehen das Dummy zum tragen gegeben und mit "Fest" verstärkt.

Kommt sie jetzt mit dem Dummy auf mich zu, rufe ich ihr leise das Kommando zu, warte bis sie sich gesetzt hat und lasse mir das Dummy ausgeben.
Der Hund sollte dabei Emuzional immer ganz runter kommen.

Also immer die Ruhe bewahren, dann geht das eigentlich recht schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, schon so viele Antworten und tolle Tipps, klasse!

 

Also, sie bringt jetzt seit einem Jahr den Ball und wenn sie ihn zu früh fallen lässt, muss sie ihn mir den Ball wieder aufnehmen und

direkt an den Füßen ablegen. Das hat sich nun schon total etabliert.

 

Letzes WE habe ich dann mit einer neuen Frisbee versucht es anders anzugehen. Die Scheibe habe ich ca. 1m entfernt abgelegt

und ihr das Kommando bring gegeben und sie nur gelobt, wenn ich ihr das Ding aus dem Maul nehmen konnte mit dem Kommando

Hand. Das ging dann einigermaßen. Danach habe ich das mit ihrem Ball geübt. Also normal, wie immer, geworfen und mich hingehockt,

Kommando Hand und wenn ich den Ball aus ihrem Maul nehmen/auffangen konnte, gabs Spektakellob... Es war noch nicht ganz sauber,

doch ich hatte den Eindruck, sie hat es vestanden.

 

Heute habe ich dann mal den Futterbeutel genommen. Einen Meter weit abgelegt und Hand gesagt. Sie nahm ihn auf und hoch und ließ ihn wieder fallen, als wenn sie nun doch nicht so richtig verstanden hat, dass das Teil in meine Hand soll.

 

Ich kann ihr auch nicht begreiflich machen, dass sie diesen Beutel einfach ins Maul nimmt. So dass ich vom Aufnehmen aus, das Kommando "halten" festigen könnte...Wenn ich ihr den Beute hinhalte, nimmt sie ihn nicht ins Maul. 

 

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu durcheinander... :-)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nimmst du einen Futterbeutel oder ein Futterdummy.
Nicht alles lässt sich auch gut tragen :)
Ich würde die nächste Zeit erst einmal nur aus dem Futterdummy füttern.
Es immer wieder einige Meter weit werfen (nicht ablegen, da Hund ja ein Jäger und kein Sammler ist).
Kommando geben, bringen lassen und in Hand mit Kommando ausgeben.
Kommt das Dummy nicht in die Hand, gibt es kein Futter.
Bei uns ging das eigentlich sehr schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, dann werde ich das erst mal so weiter machen. Danke für die Tipps!

 

Edith: Antwort vergessen: Ich nehme so einen Preydummy, das ist ein Futterbeutel, oder?

          Was ist der Unterschied zwischen Futterbeutel und Futterdummy?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei einem Futterdummy hätte ich nicht das Problem, dass der Hund es zu schnell aus dem Maul fallen lässt!  :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.