Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Habt Ihr schon mal andere Tiere erzogen und...

Empfohlene Beiträge

,etwas für Euren Umgang mit Hunden daraus gelernt?

 

Und denkt Ihr. dass es hilfreich ist,

auch mal mit anderen Vierbeinern zu arbeiten oder gearbeitet zu haben?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pferde ;)

Da Pferdehalter auch ein sehr spezielles Volk sind ,auch generell mit Verschiedenen Methoden zu leben .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein SEHR spezielles Volk.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber ein gutes Training ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wohl wahr, Pferde-Leute, ein Thema für sich.

 

Ich muss sagen, dass ich damals, bei den ersten Western-Reitturnieren die ich besucht habe,

total überrascht war, dass der Großteil der anwesenden Hunde sehr gut erzogen war.

 

Taxi!!!!

 

7c2d51c2c8.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh, ich habe noch einen Kater und hatte schon früher Katzen und hatte mal Zwergpapageien. Katzen und Erziehung - das passt nicht so richtig :D Kater hat zumindest gelernt, dass er nicht auf Tisch und Küchenanrichte darf. Diese Regel befolgt er oder auch nicht. Er hört auf Ruf, wenn er will. Und er hat uns lange Zeit, also jahrelang, morgens geweckt, so um 4, 5 oder 6 Uhr  :wacko: Wir haben letztlich mit Ignoranz geschafft, den Wecker abzustellen. Das war schwer, denn Katzen sind erfinderisch. Reagierten wir nicht mehr auf sein Mauzen, hat er halt irgendwas vom Tisch gefegt oder hat Türen vom Küchenschrank geöffnet und wieder zugedrückt. Also er wusste, wie er Geräusche machen kann, die Menschen aufwecken  :angry:

 

Der Umgang mit Katzen zeigt mir, wie leicht es doch mit Hunden ist  :lol:

 

Die ersten Zwergpapageien hatte ich im Haus, in einer Zimmervoliere. Diese Papageien sollte man nur als Paar halten und es war ein Paar vom Züchter. Die beiden flogen auch frei im Haus herum und mit viel Zeit und Geduld haben sie mir so sehr vertraut, dass sie auf Ruf angeflogen kamen. Setzte ich sie auf meine Schulter oder auch woanders hin und zeigte den Zeigefinger hoch, blieben sie sitzen. 

 

Hier in Spanien hatte ich bis vor einem Jahr auch Zwergpapageien, aber im Garten in einer großen Voliere. Das hatte mit 2 Vögeln angefangen, denen man den Kopf umdrehen wollte, weil man sie nicht mehr haben wollte. Also nahm ich sie auf. Kaum stand die Voliere im Garten, kam eine Nachbarin und fragte, ob ich noch 2 Zwergpapageien haben wollte. Ihnen seien 2 zugeflogen. Ok, also die auch noch dazu. Dieses Paar hatte ein Gelege und das wurde gleich mitgeliefert. Es gab 5 Küken. 2 davon starben beim Großbrand im Ort.

 

Mit diesen Vögeln habe ich mich nicht so beschäftigt, wie mit den ersten beiden. Ich wollte sie bewusst nicht dressieren. Somit waren sie auch nicht zutraulich, bis auf eine Henne. Die kam direkt auf den Finger geflogen, wenn man ihn ausstreckte und ließ sich füttern. 

 

Zwergpapageien sind etwas nervöse Vögel, also im Vergleich mit Nympensittichen beispielsweise. Zudem knabbern sie alles an. Sie knabbern das nicht nur an, die schreddern es. Das heißt, damit sie nicht wie aufgescheuchte Hühner in der Voliere herum flattern, wenn man selbst in die Voliere geht, um sie zu reinigen, muss man ruhig handeln. Auf das Schreddern muss man sich einfach einstellen. Damals im Haus hatte ich immer frische Zweige hängen, an denen sie sich auslassen konnten. Kabel und so was Gefährliches haben wir vogelsicher gemacht. 

 

Also vielleicht im Bezug zum Hund so nach dem Motto: Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

beim Pferde erziehen hab ich eine Menge gelernt.

unser Wallach (bzw. damals Hengst) kam mit 3 Monaten zu uns; seine Schwester ist ein Jahr später bei uns geboren.

z.B. "Leinenführigkeit" : muss man konsequent aufbauen - die ziehen einen nämlich einfach mal weg, wenn sie keinen bock mehr haben  :D  

ich hab mir die letzten Jahre oft gedacht (seit ich Windhunde habe): mglw. hat mir die Erfahrung mit den beiden Rössern mehr gebracht, als meine ganze Übung mit Schäferhunden.

Selbstbeherrschung, nie die Ruhe verlieren, Konsequenz bis zum Erbrechen....

 

und dass Pferdeleute selten völlig unerzogene Hunde haben, ist mir auch schon öfter aufgefallen (klar, keine Regel ohne Ausnahme ;) )

 

und meine Lieblings-Erziehungs-Regel hab ich in irgendeinem Pferdebuch aufgeschnappt:

Unterteile die zu bewältigende Aufgabe in 10 kleine Schritte. Beginne mit dem ersten. Ist dein Tier damit überfordert, teile den ersten Schritt in 10 weitere und beginne wiederrum mit dem ersten...u.s.w. (oder so ähnlich - hab leider keine Ahnung mehr wo genau das stand)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal mit einem jungen Kater zusammen bei Freunden gewohnt.

Der kleine Kerl spielte wild mit Beißen und Kratzen mit seiner Familie. Ich mag das nicht und habe ihm das konsequent mit einem "nein" mitgeteilt und mich anschließend von ihm abgewandt. Nach kurzer Zeit war ich die einzige Person im Haus, die er nie biss und kratzte, dafür sabberte er vor Glück, wenn ich mit ihm schmuste. Das fand ich echt erstaunlich, weil ich von Katzenleuten immer nur hörte, dass man sie nicht erziehen könne.

Ich glaube, hier war es eher umgekehrt: Ich habe den kleinen Kater wie einen fremden Hund behandelt.

 

Ansonsten habe ich immer mal wieder ganz bezaubernde "Freundschaften" mit Krähen, die ganz schnell lernen, wer es gut mit ihnen meint und ihnen mal ein Nüsschen oder auch ein Hundeleckerchen abgibt. Sie begleiten mich dann in der Brutzeit innerhalb ihres Reviers ganz nah auf meinem Weg. Ich mag diese klugen Vögel sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal vier Wildscheine trainiert. 
Da habe ich gemerkt, dass sie ziemlich ähnlich sind wie Hunde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, Krähen, alle Rabenvögel, sind super-klug.

Ich beneide Dich sehr,

mach doch mal Bilder, wenn irgend möglich.

 

Ich habe nur mal eine Ringeltaube handzahm bekommen.

Heini.

Heini war aber cool, den konnte man rufen und dann kam er im Sturzflug angerauscht

und setzte sich auf die Hand, oder auf die Schulter, falls man gerade die Hände nicht frei hatte.

Der hat in Windeseile begriffen, dass mein Hund sich total nicht für ihn interessiert

und das hatte natürlich was, wenn der Hund bei Fuß ging und Heini auf der Schulter saß.

 

Und Wildschweine?

Das ist auch total spannend.

Ich habe nur mit den Schweinen auf dem Hof meines Großvaters, lange her, herumgekaspert,

Aber pfiffig waren die "wie Sau"!

 

Das hier haut mich immer wieder um.

Ich fürchte, dass ich länger gebraucht hätte.

 

http://echtlustig.com/v/3290/kluge-kraehe-loest-eine-komplexe-aufgabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gut erzogen, aber irgendwie auch nicht. Bitte um Hilfe

      Hallo liebe Leute meine Hündin (oeb f1, 32 kg) hört aufs Wort, naja meistens.... wenn ich mit ihr allein gassi bin, hört sie aufs Wort! Ohne wenn und aber, ohne das ich ihr die Sachen 2x sagen muss... das ist für mich echt super, ich bin häufig mit Kinderwagen unterwegs und will mich nicht ständig über meinen hund aufregen und achten müssen!    jetzt waren wir letztens zu Besuch bei meinen Schwiegereltern, und da (wie an anderen orten auch wo Menschen sind) dreht sie total durch,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tiere aus dem Zooladen

      Ganz schlimm und noch immer kaufen die meisten Leute im Zooladen ihre Tiere  .      

      in Andere Tiere

    • Notfall-Info: Hier warten meine Tiere auf mich

      Ich fand gerade im Netz einen "Notfall-Zettel", den man ausdrucken kann. Wenn einem Haustierhalter mal etwas passiert, gibt so eine Nachricht im Porte­mon­naie mehr Sicherheit, dass die Haustiere gefunden und versorgt werden. Fand ich eine gute Idee!

      in Hundezubehör

    • Tiere in Marokko

      Ich war in Marokko und lasse euch an meinen Eindrücken teilhaben.    

      in Hundefotos & Videos

    • Zeigt her eure Tiere...

      Mich würde mal interessieren wer noch andere "Haustiere" hat als die Hunde.   Bei manchen Usern hat man schon mitbekommen, dass sie Katzen oder ein Pferd etc. haben.  Aber ich fände ein Sammel-Thema toll.  Wer hat Lust seine anderen Mitbewohner hier einmal zu zeigen? Bei Kleintieren/Reptilien/etc. vielleicht auch wie sie wohnen?  Es würde mich freuen.  Meinen kleiner "Zoo" ist hier im Forum ja auch schon zum Teil vorgestellt.

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.