Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mixery

Wie kommt das Häufchen auf den Ast oder ...

Empfohlene Beiträge

Bei den Hündinnen geht das irgendwie flotter. 

 

 

Neee, nicht bei Shelly: Die *rast* erstmal mindestens 30-40 Meter, bevor sie sich hinhocken kann, dann is ihr aber auch egal, wo *es passiert*! :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Louis hat diesen Kurs nicht besucht, denn dem ist nur wichtig, dass er irgendwie an die Seite gehen kann. Schön halb hoch hin hocken, damit es genug Raum für die Schwerkraft hat und dann immer raus damit.

Wenn er seine eigenen Hinterlassenschaften auf dem Rückweg zufällig wieder findet, dann ist er immer total angewidert, während andere Haufen genauestens untersucht werden müssen.

 

Olivia konnte nur dreibeinig, möglichst Hanglage und dann noch kreiseln! DAS waren akrobatische Höchstleistungen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine schafft es zum Glück trotz langem Fell sich nie einzusauen, nicht mal bei Durchfall ^_^ Allerdings muss sie bei Durchfall immer rennen bevor sie macht - sonst nicht. 

Generell ist sie recht unkompliziert, sie geht einfach nur zur Seite auf einen Grünstreifen, Rest egal. 

 

Dafür markiert sie mindestens genauso viel wie ein typischer Rüde -_- Dass sie mal länger pieselt kommt selten vor, sie teilt sich das immer schön ein um auch wirklich den ganzen Gassigang über noch was raus zu bekommen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barney pieselt bei jedem Spaziergang genau 2 Mal. Einmal beim Losgehen, einmal beim Ankommen. Markiert wird seltenst und dann auch nur wenn jemand dabei ist den man damit beeindrucken könnte.

Größere Geschäfte erledigt er am liebsten auf Asphalt. Ist gerade keiner zugegen dann bitte auf Wiese. Alles andere ist bäh, da hält er lieber ein. Er kreiselt auch immer beim Machen.

 

Jody kreiselt immer vor dem großen Geschäft. Am liebsten macht sie möglichst im Gebüsch. Danach muss sie es genaustens untersuchen und je nach Befund dann verscharren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist hier zweigeteilt. Die Hündin macht halt genau da wo sie muss, außer in Gebäuden.

Der Rüde ist extrem wählerisch. Am liebsten auf kleine Erdhaufen. An der kurzen Leine gehts garnicht. Am besten offline. Dann 200m vor rennen.

Dazu muss es aber der perfekte platz sein. Es darf kein fremder Hund in der Nähe sein und so wie so sollte bitte niemand zu gucken. Noch dazu sollte es gewohntes gebiet sein.

Das ist manchmal echt sooo anstrengend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:megagrins

 

Wir sind nicht allein, wir sind nicht allein. :lol:

 

Baumstümpfe, große Maulwurfshaufen oder auch von Erdarbeiten im Wald (Graben freilegen) entstandene Hügel sind auch beliebt. Hier gibt es auch noch so ganz langes zähes grünes Gras. Da kann Rüdi sich während des Geschäftes drin verfitzen. Ein Glück drehten sich meine bisher nie im Kreis, würde ich ja eine Gartenschere brauchen um den Hund wieder rauszukriegen.

 

Seit paar Tagen liegt mitten auf dem Weg ein großer Haufen Pferdekötel. Gestern hab ich gesehen da hat auch ein Hund noch oben drauf gemacht. :o

 

Mein zweiter Gordon Setter hatte diese Kurse auch nicht besucht, er war weder sonderlich akrobatisch noch legte er wert auf spezielle Plätze. Aber jetzt hab ich wieder so ein Expemplar, blöd vollsch... an blöden Orten. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

98 von 100x wird aus dem Pillern heraus gek.....!

 

Beinchen heben, merken, da geht noch was anderes, Bein etwas runternehmen! Und je nach Menge reicht die Zeit auch, dass das Bein wieder ganz auf den Boden kommt!

 

Auf Baumstümpfe machen gibt ihm den inneren Freden - jedenfalls sieht er danach richtig erleichtert aus!

 

2x in der Zeit, wo er bei mir ist, hat er völlig beschi...ene Aktionen gebracht!

 

Wieder erst pillern, dann Hintern rum/runterdrehen, feststellen, dass man dann auf was Stacheligem hockt! Dann geht man nicht zur Seite oder so....NEIIIIIIIIIIIIN.......man nimmt das andere Bein auch noch hoch, macht halb im Handstand (keine Ahnung, wie er das hingekriegt hat) und die Bescherung lag dann einen Moment da, wo es die Schwerkraft natürlich hinbringt! Beim Weggehen dann PLUMPS, doofer Blick zurück und Frauchen durfte dann später das Hinterteil waschen!

 

Das andere Mal: Pillern am Baum, merken, da kommt mehr, leichten Schwenk rum, Richtung Hocke, mit Pöter am Baumstamm klemmen.....über dem Rest hängt schweigen! :Oo Die Dusche anschließend war mir ein innerer Vorbeimarsch, der Depp!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich bei unserem Morando so fasziniert: Er lebte ja so gut wie 11 Jahre seines Lebens in einem Zwinger mit Betonboden. Keine Bäume, keine Sträucher, nichts. Und dann kam er zu uns. Hatte aufgrund seiner Krankheit keinen Kontakt zu Fremdhunden, nur zu unseren eigenen Hundemädels.
 

Und trotzdem verhält er sich genau so, wie viele Eurer Rüden :): Erhöhung suchen, perfekte Position wählen (das kann schon mal dauern *g*) und dann versuchen, das Häufchen perfekt auf der Erhöhung zu platzieren :P Blöd nur, wenn der Ast der Fichte die "Last" doch nicht tragen kann und sie runterfällt. Dann guckt er immer bedröppelt. Er findet es eh doof, dass ich seine so mühevoll platzierten Häufchen immer einsammel ;).  Aber letzthin hat er den Hammer abgeschossen. Irgendwie hatte er diesmal keine Erhöhung ausgewählt, sondern kackte tatsächlich so, dass sein Häufchen (in Wurstform) hochkant im Mauseloch steckte :lol:. Ich habe es nicht herausgepuhlt, mir aber vorgestellt, wie entrüstet Familie Maus wohl sein wird über diese Frechheit :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sieht dann ungefähr so aus:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

 

Klar Ute das du na klar so ein Video findest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.