Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärchen

Daumen gebraucht für morgen!

Empfohlene Beiträge

wie alt ist Klimt jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Juli wird er 9.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einem möglichen MRT wäre bloß die Frage, ob sich das auf den Kopf beschränken sollte...?

Neurologische Ausfallerscheinungen könnten ja z.B. auch vom Rücken ausgehen.

Wir haben damals, bei Theos Bandscheibenvorfall, auch ein Neuroleptikum (Gabapentin) bekommen, allerdings nie nur das, sondern immer in Kombi mit Metacam und Novalgin.

Ich denke nicht, dass es Klimt reicht, nur ein Neuroleptikum zu bekommen, vielleicht sprichst du den TA mal auf Novalgin an?

Ach, Mensch, das ist wirklich nervenaufreibend, ich wünsche euch wirklich von ganzem Herzen alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Rücken, die Organe, die Wirbelsäule, Nerven und Beine wurden ja schon mal vom CT durchleuchtet...das ganze noch mal machen? 

An sich sind alle neurologischen Empfindlichkeiten abgeklärt von einem Experten! Allerdings sind wir uns alle mittlerweile sicher das da noch was sein muss irgendwo.

Vielleicht rede ich noch mal mit dem Herrn Rentmeister.

Vor Sardinien bin ich eh noch mal beim TA, dort werd ich ihn noch mal drauf ansprechen.

 

Novalgin und Metacam sind Schmerzmittel? Er bekommt noch das Rimadyl... ich trau es mir nicht es ganz ab zu setzten bevor das Lyrica seine Wirkung einsetzt.

 

Doch noch mal ne 2e Meinung einholen oder gleich TK?...wenn es so weit kommen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, Mensch, so ein Mist, da dreht ihr euch ja wirklich im Kreis! :(

Hier kannst du nochmal nachlesen, wann CT und wann eher MRT angesagt wäre:

http://www.tierklinik-hofheim.de/die-klinik/fachbereiche/neurologie/neurologische-untersuchung.html

Aber natürlich ist das sauteuer! :(

Ich glaube nicht, dass das Neuroleptikum bei Klimt reichen wird, Theo hat das sowohl von der TK, als auch von unserem TA immer in Kombi mit Novalgin bekommen.

Und ja, Novalgin und Metacam sind Schmerzmittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab grad noch mal mit dem Neurologen telefoniert. Er hat ein MRT und könnte das auch machen. Den beschriebenen Symptomen und bis jetzigen Erlebnissen nach hält er das für angebracht.

Vorm Urlaub werd ich das wohl nicht mehr machen. Schaff ich auch gar nicht von der Arbeit her.

 

Mit den Medikamenten werd ich noch mal mit meinem TA reden und ihn auf die beiden ansprechen. Bis Montag werd ich jetzt abwarten wie sich die Sache auf oder abbaut und dann weiter schauen ob ich noch umstelle.

 

MRT liegt so weit ich jetzt weis ungefähr auch bei 700 Euro +/- 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das Ganze erinnert mich an einen anderen Weimaraner den ich aus einer Facebook Gruppe kenne.

 

da wuste auch wochenlang niemand was der Hund hat. Letztendlich war es dann SRMA. Das ist aber nur durch einen Liquortest

fest zu stellen.

 

Hast Du das mal angesprochen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MRT- Kosten sind abhängig von allen möglichen Faktoren, da würde ich vorher ganz klar nachfragen.

Ich habe für Karenins Schädel- MRT vor ein paar Jahren um die 350,- € bezahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MRT hätte ich ja wenn dann noch mal auch vom Rücken machen lassen, ich denk da sind 700 Euro schon gut angesiedelt. 

 

SRMA - nein darüber haben wir noch nicht geredet. Werd ich aber ansprechen, weil ich eh noch mal auf die Zeckenkrankheiten kommen will.

 

Mein TA meinte aber gestern auch das ihm die Symptome nicht zusammen passen. Auf der einen Seite geht es ihm wie oben beschrieben, mal schlechter mal besser.

Und dann wiederum springt er wie ein junger Hupfer aus dem Auto oder ins Auto wenn ich nicht schnell genug bin, trabt locker über das Feld (natürlich nicht lang) oder möchte mit seinem Ball spielen. Zieht teilweise wie ein Ochse, auch wenn ich das vermeiden möchte aber er kann wenn er möchte...

Grad der Spaziergang zb. über 1,5 km in einem langsamen Tempo war für ihn stressig, er hat schnell gehechelt und hat bedingt durch seinen selbst gebauten Stress  :rolleyes: auch schnellen Herzschlag, gleichzeitig hat er viel gezogen und auch kurz locker getrabt, dann über kurze Strecke wieder starke Ataxie und das Instabile in der Hinterhand. Und dann wieder sofort beim ankommen in die Schonhaltung von den Hinterbeinen und zeigte Schwäche und Schmerzen. 

 

Es passt alles irgendwie nicht zu einem Krankheitsbild. Muss ja nicht direkt ist ja ein Individuum aber so wirklich schlau werden wir nicht aus der Sache.

Auch das Blut ist bis auf die leichte Anämie (er hat ja keine Milz mehr) wunderbar. Seine Leberwerte sogar sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wird es unter Cortison besser?

 

SRMA ist eine Erbkrankheit die ausbrechen kann aber nicht muß. Anhand von Blutwerten ist die Krankheit nicht nachweisbar.

 

Das geht nur über einen Liquortest. Entweder wird Hirnwasser entnommen oder Rückenmarksflüssigkeit.

 

Die Symptome würden wirklich dazu passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...