Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärchen

Daumen gebraucht für morgen!

Empfohlene Beiträge

Bei der akuten Form dominieren rezidivierende Schmerzen und Fieber sowie eine steife Halshaltung. Bei chronischem Verlauf kommt es zu weiteren neurologischen Ausfallerscheinungen wie ParesenAtaxieAnisokorie und Schielen.


Bei der Blutuntersuchung kann bei der akuten Form eine Erhöhung der Zahl der weißen Blutkörperchen (Leukozytose), insbesondere der neutrophilen Granulozyten (Neutrophilie mit Linksverschiebung) und eine beschleunigte Blutsenkung festgestellt werden. Im chronischen Verlauf ist das Blutbild zumeist unverändert..


 


Es geht ja jetzt akut schon seit 3 Monaten.... wie lang hat es ungefähr bei dem Weimaraner gedauert bis es von Bemerken zu Diagnose gekommen ist, weist du das?


Habs mal raus kopiert.


Die Akute Form kann gut ausgeschlossen werden denk ich. Er hat seit den ersten Anzeichen weder Fieber noch Probleme in der Halswirbelsäule oder der Haltung.


Bei der Chronischen kann ich die Ataxie auf ihn überschreiben, diese hat er aber auch nur in der Schwanzhaltung. Das in den Beinen sind eher Koordinationsschwierigkeiten mit leichten neurologischen Ausfällen. Alles aber nur vereinzelt, im gesamten Betrachtet aber natürlich zu häufig.


Die weißen Blutkörper sind im grünen Bereich nur die roten sind ein paar zu wenig. Das letzte war im November mit dem (für ihn) normalen Wert von untere Grenze Grün, jetzt hat es sich etwas nach links verschoben in den oberen Roten Bereich.


 


Ich freu mich darüber das ihr euch so viele Gedanken darüber macht und mit uns mitfiebert! Und ich möchte natürlich nicht undankbar oder so was wirken wenn ich jetzt versuche die Krankheit SRMA aus zu schließen. Ich hoffe natürlich einerseits das wir eine Diagnose finden (vielleicht haben wir die auch schon und er hat nur in beiden Beinen mittlerweile Entzündungen) aber hoffe auch darauf das es nicht so einen dieser tückischen Krankheiten ist!


Danke meine Lieben für eure Daumen und Wünsche und das ihr euch so viel Gedanken dazu macht  :knutsch  :knutsch  :knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei Ares hat es mehrere Wochen gedauert bis eine Diagnose fest stand.

 

Du wirst schon zusammen mit den Ärzten rausfinden was es  letztendlich ist. Ich würde es aber vorsichtshalber mal erwähnen.

 

Schadet ja nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal sind es Kleinigkeiten die man aus den Augen verliert, die dann die Diagnose bringen könnte! 

Um so wichtiger ist es wenn man an solch seltene Krankheiten erinnert wird!

 

Danke das ihr so an uns denkt :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis jetzt ist heute eigentlich ein ziemlich guter Tag. Heute Morgen hab ich die Runde kurz gehalten. Er zeigte mir aber relativ deutlich das er eigentlich heute hätte noch etwas länger gehen wollen.

Gerade dann bin ich eine größere Runde (Stress zuhause entfliehen  :rolleyes:) gegangen. 3km... bis jetzt war da eigentlich das maximum was ich ihm hätte zumuten wollen.

Er hat es ganz gut gemacht, bis auf den letzten Kilometer. Den sind wir schön langsam gegangen. Die letzten 500 Meter war er dann merklich platt!

Jetzt liegt er auf seinem Platz und pennt tief und fest :wub:

 

Ich bin mir noch nicht ganz 100%ig sicher ob seine Probleme nicht doch ausgelöst werden durch seine ursprüngliche Diagnose.

Es sind ja die lädierten Sehnen im Oberschenkel, die die das Sprunggelenk und den großen Oberschenkelmuskel zusammen halten.

Zustätzlich die Verknöcherungen in den Sehnenansätzen und die beschädigten Sesambeine. Eine fette Entzündung im rechten Bein und ein eventuelles aufdröseln von der rechten Sehne.

 

Wenn man einen Menschen mit einer entzündeten Achillessehne frägt sind alle einer Meinung das das verdammt Schmerzhaft ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist schon Mist das ihm langfristig immer noch nicht geholfen werden konnte, aber tapfer geschlagen

3 km, das ist für ihn richtig super  :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute ist er müde und platt und eigentlich sehr Lustlos und eigentlich tun ihm die Beine so weh das er kaum gerade stehen kann und trotzdem muss ich ihn immer mal wieder auf seinen Platz befördern.

 

Nein... heute gehts ihm nicht gut  :( Selbst mein Freund frägt was heute mit ihm ist  :rolleyes:.

 

Wenn es ihm mit Traumeel nicht Montag abend besser geht werd ich beim TA anrufen und nach einem stärkeren Schmerzmittel fragen. So ist das kein Zustand für meinen Hasi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach man tr3.gif

Ich hoffe, es geht bald bergauf tr16.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab jetzt noch mal seine Chiropraktikerin kontaktiert, diese hat ihn schon mal durch genommen.

Mal schaun ob nicht eine Blockade zusätzlich noch Probleme macht.

Hab sie auch offen gefragt ob sie noch jemanden kennt hier für eine 2e Meinung... aber tatsächlich wusste auch sie nicht wirklich wen den man mit so was kontaktieren kann.

 

Seit heute gibts Traumeel wieder, erst mal (weils akut ist) alle 2 Stunden 2 Tabletten und morgen machen wir dann 3x 2 Tabletten und Mittwoch 2x 2...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe das es morgen wieder besser geht

Ach Mensch, was für ein auf und ab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...