Jump to content
Hundeforum Der Hund
black jack

A320

Empfohlene Beiträge

Quelle : Facebook https://www.facebook.com/notienenvoz?pnref=story

KOMMUNIQUÉ ZUM ABSTURZ DES FLUGES DER GERMAN WINGS

In Anbetracht der Falschmeldung zum vermeintlichen Tod von Hunden auf dem verunfallten Flug nach Deutschland, die aufgrund einer Veröffentlichung in einem Blog verbreitet wird, informieren wir wie folgt:

Auf dem Flug befand sich eine Person, die als Flugpate fungierte und die bei dem tragischen Unfall ums Leben kam, was wir aufrichtig bedauern.

Dieser junge deutsche Flugpate wäre fast zum Begleiter einer unserer Hündinnen geworden, die in Deutschland eine Endstelle hat. Wir hatten uns schon mit ihm in Verbindung gesetzt und die Möglichkeit in Betracht gezogen, sie auf den Flug zu setzen, den er gestern nahm.

Beim Checken des Reispasses der Hündin bzgl. des vorgeschriebenen Impfschutzes stellten wir fest, dass die Zweitimpfung aufgrund eines Irrtums seitens des zuständigen Betreuers der Hündin nicht stattgefunden hatte.

Aus diesem Grund wurde die Möglichkeit verworfen, den Hund mit diesem Flugpaten auf dem verunfallten Flug nach Deutschland zu schicken. Die Hündin wurde erneut geimpft und es wurde erneut ein Flugpate für den entsprechenden Stichtag gesucht, da per Gesetz nach der Impfung Fristen einzuhalten sind.

Gestern erfuhren wir dann wie alle anderen vom tragischen Absturz des Fluges, auf dem unser ursprünglicher Flugpate gebucht war. Wir waren entsetzt ob der Größe des Unglücks und dachten selbstverständlich auch daran, dass unsere Hündin – wäre nicht der Irrtum mit der Impfung passiert – nun auch unter den Opfern hätte sein können. Wir trauern um den Flugpaten, von denen es nicht so viele gibt, ebenso wenig wie es Reisemöglichkeiten für die adoptierten Hunde gibt und Hund und Adoptant weitere Wochen auf ihre Zusammenführung warten müssen.

Zu Ehren des Flugpaten und all derer, die ihre Hilfe als Flugpaten anbieten, wurden gestern Abend auf unserem Twitter-Profil einige dahingehende Tweets veröffentlicht, die aufgrund ihrer Kürze keine umfassende Information zur Situation boten, sondern lediglich unser Mitgefühl gegenüber den Angehörigen ausdrücken sollten sowie unseren Dank gegenüber allen Flugpaten, ohne deren Hilfe viele Adoptionen im Ausland nicht möglich wären.

Anscheinend hat jemand, der uns auf Twitter folgt, heute Morgen in einem Blog die Nachricht aufgegriffen, jedoch mit der irrigen Information, dass auf dem Flug auch 5 Hunde nebst ihren Flugpaten starben.

Diese irrige Information entstand, als sich der Blogger über die Situation von Hunden informierte, die im Ausland adoptiert werden und mit Flugpaten reisen und dabei auf die Info stieß, dass die meisten Fluggesellschaften ein Maximum an 5 Transportboxen im Frachtraum erlauben. Wir (und auch niemand sonst) haben zu keiner Zeit behauptet, dass auf dem abgestürzten Flug Hunde oder Katzen mitgeflogen seien und haben auch keine Zahlen genannt.

- Sí sabemos que viajaba el padrino de vuelo, y podía haber acompañado (o no) a algún animal, puesto que igual que a nosotros se había ofrecido, pudo hacerlo para otro perro o gato, lo cual en principio desconocemos.

Was wir mit Sicherheit wissen ist, dass unser ursprünglicher Flugpate diesen Flug genommen hat. Dabei könnte er ein Tier begleitet haben, denn ebenso wie er uns angeboten hat, ein Tier zu begleiten, kann er dies auch bei anderen Vereinen getan haben, was uns aber nicht bekannt ist.

Da wir aufgrund der Impfvorschriften unsere Hündin nicht auf diesen Flug buchen konnten, wussten wir auch nicht, dass gerade diese Airline keine Tiere im Frachtraum, sondern ausschließlich in der Kabine transportiert. Daher könnten nur kleine Hunde oder Katzen, die mit den Passagieren reisen, auf dem Flug gewesen sein.

Abschließend möchten wir noch darauf hinweisen, dass es sich bei der Hündin von LASA, die hätte reisen sollen (und die für ihre Adoptanten in Deutschland reserviert ist), nicht um die Galga Lola handelt, die nächsten Freitag nach Barcelona auf eine Pflegestelle verbracht wird, sondern um eine andere Hündin. Aufgrund der hohen Anzahl an Tieren, die wir betreuen, kam es zu einer Verwechslung der Namen. Nichtsdestotrotz wäre jedweder Hund, jedwede Katze, ob von LASA, einer anderen Tierschutzorga oder einer Privatperson, die auf diesem Flug gewesen wäre, ein herber Verlust für die Tierschutzgemeinde gewesen.

Von hier aus sprechen wir allen Angehörigen, die von diesem tragischen Unglück betroffen sind und dabei jemanden verloren haben, ob Mensch oder Tier, unser tiefstes Beileid aus. R.I.P."

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine andere Meldung dementiert, dass Hunde an Bord der Maschine waren

 

http://tiere-in-spanien.blogspot.de/2015/03/die-meldung-die-sich-hier-bei-uns.html

 

Germanwings transportiert keine Hunde und Katzen im Frachtraum und ein einzelner Betreuerkann sicher keine 5 Hunde mit in die Kabine nehmen

 

https://www.germanwings.com/de/informieren/services/hilfe/fragen/welche-bestimmungen-gibt-es-fuer-den-transport-von-tieren.html

 

calysto war schneller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry,.....bin ich die einzige der der Meinung ist, dass das echt nicht hierhin gehört?  Wenn da Tiere ums Leben gekommen sind, ist das sicherlich sehr traurig aber in Anbetracht warum dieser Beitrag hier eröffnet wurde, sollte man für so etwas vielleicht einen eigenen Beitrag eröffnen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du richtig gelesen hättest, dann hättest du gemerkt ,das dies eine Falschmeldung war und kein Tier zu schaden gekommen ist.

Damit wäre dieses Nebenthema auch gleich erledigt gewesen, wenn du jetzt nicht noch was dazu gestartet hättest.

 

Es ist eine absolute Tragödie geschehen, wo nicht noch eine Klassefizierung stattfinden sollte ob Mensch oder Tier.

Es ist eine Tragödie geschehen die einfach nicht fassbar ist.....

Die man ein paar Tage danach noch immer nicht fassen kann .....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find das auch daneben.

Den Angehörigen wird es sicher nicht interessieren, ob Hunde an Bord waren oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann waren also doch keine Hunde an Bord.. auch wenn es so gewesen wäre, hätte es die Trauer um die Menschen in keiner Weise geschmälert, wenn man auch einen Gedanken und eine Kerze für die Hunde gehabt hätte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein furchtbares Unglück, mein Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

Auch 5 Tierschutzhunde und ihr Betreuer sind mit gestorben. http://www.tierschutzwelt.de/?p=36435

Ich fand es nett, dass hier auch jemand eine Kerze für die Tiere anzündet.

Das schmälert ganz sicher nicht die Trauer um die vielen geliebten Menschen

 

Dieser Meinung bin ich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Julchen und Calysto für die Aufklärung, ich wußte nicht, dass das eine Falschmeldung war :-(

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Erklärung eines Angehörigen "unter diesem Titel vielleicht kann es jemand einstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.