Jump to content
Hundeforum Der Hund
MaramitJule

Ehlers-Danlos-Syndrom

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben, ich habe mal eine Frage, vielleicht kennt ja jemand von Euch einen Hund mit oben genannten Syndrom?

Es geht nicht um meine, sondern den Hund einer Bekannten.

 

Hat jemand Erfahrungen?

Wie sieht das mit der Lebenserwartung aus, gibt es etwas, was man tun kann?

 

Wäre dankbar um jede Anregung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es ein Rassehund?

Es scheint ja mehrere Formen dieser erblichen Krankheit zu geben, gemein ist ihnen die erhöhte Verletzbarkeit der Haut.

Wurde eine Hautbiopsie gemacht? Ist die Diagnose sicher?

Schützen, polstern, unbedingt vor Verletzungen und vor Hautparasiten schützen, damit Hund nicht kratzt.

Und natürlich keinesfalls züchten und die Züchter informieren.

 

Was es alles gibt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, ist ein Mischling, aus dem Tierschutz, somit gibt es keinen Züchter.

Die Diagnose ist sicher, sie haben einen langen Weg durch viele Tierärzte hinter sich.

Polstern und nicht kratzen ist klar.

Ich hoffe, es kommt noch eine Idee....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe von der Krankheit noch nie gehört und mußte erstmal im Netz nachlesen

 

Das ist ja heftig und man versucht den Hund wahrscheinlich in Watte zu packen damit nichts passiert

 

Ich hoffe es kann noch jemand gute Tipps geben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich hatte früher einen Mitschüler auf den diese Sympthome passten - allerdings wußte er glaube ich nicht, dass das eine Krankheit ist. Er machte sich eher zum Clown damit, wie überbeweglich seine Finger und seine Haut waren.

 

Leider weiss ich nicht, wie es ihm heute geht. Dass es diese Krankheit auch bei Hunden gibt, war mir bisher unbekannt.

 

Alles Gute und viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das es das beim Hund gib, wusste ich auch nicht.

Kommt wohl auch zum Glück sehr selten vor.

Allerdings kann man den auch nicht komplett in Watte packen, der arme Kerl ist recht jung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über Hunde kann ich hier nichts berichten. Doch ich dachte immer, daß die Haut der Hunde sehr beweglich sein muß, ich meine, das irgendwo gelesen zu haben... Meinem Bubi kann ich die Haut auch vom Körper wegziehen. Sollte das nicht so sein?

Hingegen tritt in unserer menschlichen Familie das Syndrom tatsächlich auf. Bis vor einigen Monaten wußte ich nicht, daß das ein Syndrom ist, ich dachte immer, daß unsere abnorme Wundheilung, häufige Verletzungen und die überbeweglichen Haut und Gelenke so sein müssen, und daß alle andern, die das nicht können, nicht normal seien...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis zu einem gewissen Maße ist es beim Hund okay.

Dieser einer hat aber einen Gen-Defekt, weshalb die Haut viel dehnbarer ist und schneller reißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, vielleicht liest hier ja doch noch mal jemand das Thema durch, auch wenn es schon ein Jahr alt ist. Ich habe eine Hündin mit diesem Gendefekt. Leider findet man so im Internet nicht viel über Hundehalter die solch ein Tier haben. Ich würde mich aber gerne mit anderen austauschen wollen, die damit auch schon Erfahrung gesammelt haben?

 

Ich freue mich über Rückmeldung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Hunden kann ich Dir nicht helfen, aber ich weiss, dass auch Katzen sowas haben und da gab es eine Diskussion darüber vor etwa 2 Jahren im www.katzen-forum.net. Bei Pferden gibts da auch. Übrigens wird die Veranlagung dazu auch beim Dackel beschrieben. Vielleicht kommst Du da weiter.

Bei den Katzen schrieb da einer, dass Vitamin C ist für die Regeneration der Haut wichtig ist, dass darauf zu achten ist, das die Haut nicht trocken wird. Kühlakkus im Vorrat sein sollten bei Prellungen und Überdehnungen, keine "sportlichen" Aktivitäten, Orthesen denkbar, leichte Physio zum Muskelaufbau machen und Algen/Grünlippmuschel/ Canosan für das Bindegewebe geben.

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.