Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Quetzal

Überforderung beim Welpen vermeiden, aber trotzdem die Welt zeigen

Empfohlene Beiträge

Welpen verrichten ihr Geschäft anfangs ungern in fremder Umgebung, denn es ist in ihnen verankert, dass der Geruch wilde Tiere anlockt.

Daher machen viele Welpen oft erst nur in vertrauter Umgebung (Haus, Wohnung, Garten).

Also nicht den Mut verlieren und immer wieder mit ihm zu ein und derselben Stelle gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Je nachdem, wie der Welpe gross geworden ist, hat er sich nie auf Gras gelöst. Er weiss nicht, dass das der richtige Ort wäre. Also wartet er verzweifelt, bis er wieder dahin kommt, wo er meint, dass es "richtig" ist. Drinnen. Meist auf Fliesen oder Papier oder auch Plastikboden.

Das braucht Geduld.

Einer unserer Welpen hielt das Gästeklo für den "richtigen" Ort - sie war in einem die ersten Wochen groß geworden.

 

Ansonsten,

es kommt auch ein bisschen auf die Rasse und natürlich den Typ Hund an, wieviel man ihm schon zumuten kann.

Unsere Terrier waren froh um jede neue Attraktion, die musste man eher zurückhalten, der Labrador vom Nachbarn war kaum dazu zu bekommen, das Haus zu verlassen.

 

Und-

warum soll ein Welpe nicht auch einmal aufdrehen?

Wenn man ihn nicht zusätzlich animiert und ihn dann auch wieder zur Ruhe bringt, kann er sich in sicherer Umgebung ruhig mal austoben mit euch.

Das tun die Welpen miteinander ja auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, von wegen er mag es nicht in unbekannter Umgebung. Wir waren heute bei meinen Eltern zu Besuch und kaum angekommen, setzt er da den See + Haufen seines Lebens in den Garten. Ich habe ihn natürlich gleich gelobt und die besten Leckerchen angeboten, die ich habe. Aber das hat ihn gar nicht interessiert.

Als wir dann wieder nach Hause sind, haben wir vorher nochmal an der für ihn angedachten Pipi-Ecke gehalten. Nichts. Kaum in der Wohnung.. wieder ein Pfützchen in der Küche.

Der will uns echt veräppeln der kleine Stinker. Ich verstehe es  einfach nicht. Scheinbar weiß er ja, wie es geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht zieht er gepflegte Gärten dem Wildwuchs draußen vor?  :P   Nur Geduld! Ist doch ein Baby!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha, ja das glaube ich auch. Wenigstens machen wir in anderer Hinsicht Fortschritte. Heute hatte er das erste Mal direkten Hundekontakt. Erstmal wurde dieser angeknurrt um dann doch vor ihm wegzulaufen. Aber nachdem er sich eine Zeit lang angeguckt hat, wie der Jacky seinem Ball hinterher flitzt, wurde er doch neugierig und lief dann auch irgendwann mit hinterher. So ganz mithalten konnte er bei der Sportskanone noch nicht :D aber er durfte dann wenigstens auch mal den Ball beschnüffeln. Da machte mein Herz doch endlich mal einen kleinen Freudensprung als ich sah wie er auch mal ganz unbekümmert über die Wiese läuft.  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, von wegen er mag es nicht in unbekannter Umgebung. Wir waren heute bei meinen Eltern zu Besuch und kaum angekommen, setzt er da den See + Haufen seines Lebens in den Garten. Ich habe ihn natürlich gleich gelobt und die besten Leckerchen angeboten, die ich habe. Aber das hat ihn gar nicht interessiert.

Als wir dann wieder nach Hause sind, haben wir vorher nochmal an der für ihn angedachten Pipi-Ecke gehalten. Nichts. Kaum in der Wohnung.. wieder ein Pfützchen in der Küche.

Der will uns echt veräppeln der kleine Stinker. Ich verstehe es  einfach nicht. Scheinbar weiß er ja, wie es geht.

Es wird einfach so sein, dass bei euch viele Hunde markieren und ein Welpe muss von seiner Natur und seinen Instinkten her UNAUFFFÄLLIG sein. Die Stelle ist vielleicht ganz unglücklich gewählt von euch.

 

Die Interpretation, die du dem Welpen unterstellst ist komplett an den Haaren herbeigezogen.

Babys "veräppeln" nicht. Das ist eine ganz schlechte Grundlage zur Hundehaltung, dazu noch die Angst vor Wohnungskündigung.

 

Mir tud der Hund jetzt schon leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Charlien

 

Erstem und zweitem Satz stimme ich zu.

 

Alle weiteren Sätze sind überflüssig und  kontraproduktiv.

Jemandem, der sich Rat holt, sollte man möglichst nicht verbal eins überbraten - dann lässt er das und wurschtelt selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir waren heute endlich erfolgreich auf der Pipiwiese. Häufchen + positiver Hundekontakt. Unsere Nachbarn sind inzwischen auch alle informiert und haben alle vollstes Verständnis dafür gezeigt wenn er mal bellt. Es geht also voran und wir sind jeden Tag glücklicher mit unserem Pupser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super, freut mich!

 

Ich sag's immer wieder, nur Hundebesitzer können sich so über einen stinknormalen Haufen auf einer Wiese freuen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leni's Welt

      So, nun bin ich auch dabei mit einem eigenem Foto-Thread. Das bin ich:   Nur kurz zur Erinnerung: Das bin ich mit ca. 8 Wochen, noch auf Gran Canaria. Da wusste meine Familie noch gar nichts von mir.    Ende November 2012 landete ich erst in Deutschland und dann in meinem endgültigen Zuhause. Hier geht's turbulent zu. Stört mich aber nicht.    Ansonsten absolviere ich hier mein tägliches Programm: Straßenbahn fahren Gassi gehe

      in Hundefotos & Videos

    • Die fabelhafte Welt der Serafina

      Nun war ich fast ein ganzes Jahr laptoplos. Kein Zugriff mehr auf alte Bilder, keine Möglichkeit Fotos zu sichern. Alles schmu.   Doch ganz, ganz bald ist es soweit und ein neues Notebook zieht ein. Dann kann ich endlich wieder des Prinzesschens Leben angemessen würdigen.    So schien es mir nur logisch mit neuer Kamera, neuem Notebook und neuem Smartphone auch für Finchen einen neuen Thread zu eröffnen.   Ich bin jedenfalls schon ganz hibbelig und kanns nicht

      in Hundefotos & Videos

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Welpen wegen Gesundheitsbefund dem Züchter zurückgeben

      Daran bin ich hängengeblieben, aber in dem anderen Thread hat die Sache nichts zu suchen... Und das ist etwas, was ich wohl nicht machen würde, weil- was passiert dann mit dem Welpen? Was ich sehr sinnvoll fände, wäre ein geringerer Kaufpreis und Kostenbeteiligung des Züchters zur Behandlung. Ein gewisser Prozentsatz kranker Welpen ist immer dabei, auch wenn auf Gesundheitskriterien gezüchtet wird. Gerade wenn man versucht, auf Ahnenvielfalt zu züchten- bei der sich Heterozygoti

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Rüden an Welpen gewöhnen

      Hallo,  ich stelle mir folgende Frage: Ist es möglich, einen sehr dominanten Rüden an einen Welpen (ebenfalls ein Rüde) zu gewöhnen?  Ich wohne nicht mehr Zuhause aber meine Familie hat einen recht dominanten Jack-Russel Zuhause und ich möchte natürlich, dass sich mein zukünftiger Hund mit dem Hund meiner Eltern versteht.  An der Leine zeigt ihr Hund eine gewisse Aggressivität, die aber damit zusammenhängt, dass er bei einem Spaziergang gebissen wurde. Im Garten meiner Eltern bellt er di

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.