Jump to content
Hundeforum Der Hund
KäptnKörk

Welche Tricks beherrschen Eure Hunde?

Empfohlene Beiträge

Ich Hirni habe lange geglaubt, dass es kurzweiliger und interessanter für meine Hunde ist,

wenn ich ihren Alltag mit, vermeintlich sinnvollen, Spielchen auflockere,

wie Zeitung holen, Spielzeug aufräumen, dem der gerade nicht gekocht hat

Bescheid geben, dass das Essen fertig ist, Pantoffeln bringen, und was weiß ich noch.

 

Ich denke nach wie vor, dass es meinen Hunden Spaß gemacht hat, aber nun bin ich ja alt

und kann zugeben, dass diese Sachen vor allen Dingen MIR Freude bereitet haben und noch bereiten.

 

Wie ist es bei Euch, welchen "Quatsch" habt Ihr Euren Hunden beigebracht

und bei welchen Tricks tuen sich Eure felligen Kumpel schwer?

 

Doggie räumt auf:

 

74a8302fe3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finley beherrscht es täuschend echt, abends, wenn Herrchen heim kommt, den *vor-Hunger-sterbenden-Hund* zu geben, .................... wo es doch schon längst Abendessen von mir gab! :P

Dann kann er noch drei Spielies unterscheiden, er bringt das Richtige, was wir ihm sagen, obwohl alle am gleichen Platz zusammen liegen. :)

Shelly konnte *Gib 5*, für Tricks war sie nicht soooooo zu begeistern.

Boomer konnte *Toter Hund*, haben wir ihm aber nicht beigebracht, konnte er schon, als er aus dem Tierheim zu uns kam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier mal Fly und Minos zusammen mit einem "Quatsch-Trick"

 

 

Und hier mal der Minos alleine mit  dem Wiederholungs-Kommando-"Trick" Noch einmal

 

 

Generell ist Minos bei uns der Streber, der eigentlich viel versteht, allerdings was er fast gar nicht macht ist apportieren. Unterwegs schon mal gar nicht, da habe ich Bälle schon selber wieder aus dem dicksten Matsch pflücken dürfen und im eigenen Garten nur dann, wenn er so richtig Bock drauf hat. ;)

 

Auch seine Plüschkuh nimmt er nur ungerne ins Maul und bringt sie mir, die wird lieber beknabbert, als Kissenersatz benutzt und lieb gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy kann um die 60 Tricks :rolleyes:

Der hat einfach unglaublichen Spaß daran, zu lernen.

Das Einzige, woran es jahrelang gehapert hat, war dass er irgendwas in die Klappe genommen hat. Aber da hat er von einem auf den anderen Tag auch Spaß dran gefunden.

 

Maya kann "schäm dich" und " toter Hund", "high five", "gib mir 10" und Pfötchen geben. Außerdem Männchen und auf den Hinterbeinen im Kreis drehen.

 

Benny kann "sitz" :lol:

 

Maya ist da nicht soooo für zu begeistern, was zu lernen. Hat sie es allerdings einmal verstanden, worum es geht, führt sie es gerne und sehr eifrig aus.

 

Benny hat lernen allgemein bei seinen Vorbesitzern sehr negativ verknüpft.

Der musste erstmal begreifen, dass eine Erwartung an ihn nicht automatisch mit darauffolgenden Schmerzen verbunden war -_-

Deswegen kann er jetzt seit 3 Wochen Sitz- 14 Monate nachdem er bei mir eingezogen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Benny kann "sitz" :lol:

 

 

 

Ich musste grade so lachen, dass beinahe der Kaffee am Bildschirm gelandet wäre  :lol:

 

Emma kann keine Tricks wie Rolle rückwárts, Salto oder so :D Pfote geben findet sie auch total doof und da macht sie nicht mit.

 

Sie macht halt so Dinge, die sich einfach ergeben haben. Morgens z.B., wenn ich mich zum Spaziergang fertig mache, bringt sie mir meine Schuhe. Wenn ich ihr irgendwas Neues gebe, Kauknochen, Spielzeug oder so was, und sage: "Zeigs mal dem Gerd", dann stolziert sie damit zu meinem Mann und der muss sich das Teil dann bewundernd anschauen.

 

Auf Kommando holt sie ihren Napf aus dem Schrank oder nimmt die Leine ins Maul. 

 

Da gibts noch mehr, aber das sind alles Dinge, die SIE angefangen hat und wir haben es einfach mitgemacht und mit Worten oder ganzen Sätzen (jaha :D ) belegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Quatschkram - also Tricks - lernen wir unglaublich gern und schnell - beide :) Der Spaß für beide ist dabei das erarbeiten, das ausführen dann hinterher findet Lotta meist öde. Sie macht es, aber bei Wiederholungen nur unter Protest. Dogdance ist daher so gar nichts für sie.

 

Hier gibt es die übliche Rolle, die gern mal zum Salto wird (wenn der Boden dreckig ist, oder sie keine Zeit für den Quatsch hat). Man kann die Pfote geben - beide, High Five, durch die Beine laufen, durch die Arme springen, über die Beine springen, alles vom Boden aufheben, was runtergefallen ist (sehr hilfreich im Winter, wenn die Handschuhe runtergefallen sind), apportieren, auf Kommando zurückgehen (sehr hilfreich bei sich nach innen öffnenden Türen), auf Sachen rauf und runterspringen, sich im Kreis drehen. In der heissen Harry Potter Phase hat sie gelernt auf "Accio Lotta" und der entsprechenden Zauberstabbewegung zu einem zu kommen. Sie kann ihren Futternapf selber bringen... all so nen Quatsch halt. Quatsch lernen bringt halt mehr Spaß, als bei Fuß laufen zu üben :rolleyes:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups, hab ganz vergessen:

Fienchen darf jeden Abend die Einkäufe von Herrchen zu mir in die Küche bringen, selbst Eier und Fleischwurst liefert er zuverlässig bei mir ab! :)

Damit`s mehr Spass macht, wird jedes Teil einzeln *in Auftrag* gegeben! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein verstorbener Rüde konnte aufräumen, mir die Decke aus der Wohnzimmerschublade bringen, einige Dog-Dancesachen, alles azfheben, was runterfiel, die Sachen vom Wohnzimmertisch auf die Küchenanrichte tragen, alles suchen, finden und bringen, was man "verloren" hat, er brachte die Zigaretten eine Etage höher zu den Söhnen (namentlich), Türen öffnen und schließen,Peng-tot, kriechen, Waschmaschine einräumen usw. Das entstand aus der Not heraus, als ich ziemlich bewegungsunfähig gewesen bin und große Schmerzen hatte, weil er Spaß dran hatte, gerne und schnell lernte .

Die Ömmi hat sich selbst den Trick beigebracht, abends meine Hausschuhe mittels einer Steigebewegung ganz hoch und weit hinter sich zu schleudern, damit ich lache und sie dann ein "Betthupferl" kriegt. Ansonsten mag sie keine Tricks. Der Krümel apportiert inzwischen ganz prima. Aber ein Trickhund ist er genauso wenig wie die Ömmi.

Ich hab immer nur das gefördert, woran sie selber Spaß hatten und da sind die ganz unterschiedlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Aufräumen habe ich irgendwas versäumt, da bin ich nie drauf gekommen, das er das mal selber wieder wegräumen könnte!

Also im Unordnung machen, Spielsachen verteilen, Haare bis in den Kühlschrank verteilen usw. darin war er Weltklasse!

 

Auch machen das die Luft stinkt, wurde großartig beherrscht.

 

Gute Leistungen brachte er bei, allem was ich apportiert haben wollte, Schuhe, Zeitungen, Bälle.

 

Seit er dann spitz bekam, das wenn er eine PET Leergutflasche zum Netto trägt, er dann mit einer Fleischwurst wieder heimgeht, klappte das auch ohne Probleme und wurde gerne zelebriert.

 

Ausserdem konnte er zählen, er wusste genau wieviele Wiener/Bockwürstchen noch im Kühlschrank waren...ehrlich!

 

Vielleicht, hat er aber auch begriffen das solange das Glas oder die Dose im Kühler ist, ist da auch noch was drin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sunny hat Riesen Spaß an Tricks lernen. Sie kann etliche.

Alle Grundkomandos

Dazu Männchen auf dem po (hübsch) und im stehen.

Drehen in beide Richtungen

Rolle

tot

küsschen geben

bellen auf Kommando

Kratzen

kriechen

verbeugen

schämen

finger auf kommando mit der nase berühren

pfötchen geben

high five

beten

hüpfen

hüpfen und dabei im kreis drehen

Vivo kann

Grundkommandos

Männchen auf dem po (teddy) und stehen (pferdchen)

Anspringen

vorder Pfoten auf den Arm legen

küsschen geben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Impulskontrolle *wie Hunde sich beherrschen lernen*

      Hallo ihr Hundefreunde    Da mein Australien Sheperd ein kleiner Problemhund ist/war habe ich mir das Buch Impulskontrolle " Wie Hunde sich beherrschen lernen " gekauft. Bis dahin zock mein Hund beim spazieren gehen ständig an der Leine an Fahrrad fahren mit ihm wollte ich nicht einmal denken.  Traf man beim spazieren gehen auf andere Hunde war er kaum noch ruhig zu stellen.  Wenn ich ihn gerufen habe kam er sogut wie nie und Sitz nur mit einer Hand voll leckerlies .

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunde die "FASS" beherrschen (Fotoshooting)

      Hi, ich bin in der Ausbildung zum Fotorafen und bin auf der Suche nach Hunden die euf Befehl bellen bzw. knurren können. Hunderasse egal. Von Chiwawa bishin zum irischen Wolfshund ist alles gewünscht. Ich habe eine Fotostrecke für meine AUsbildung geplant mit Hunden im Studio die direkt in die Kamera bellen und knurren. Das ganze ist in Berlin. Finanziell kann ich leider keine Vergütung stellen bin aber natürlich bereit die entstandenen Fotos den Besitzern mitzugeben. Also wenn sie einen Hun

      in Fotografie & Bildbearbeitung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.