Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Schmerztherapie

Empfohlene Beiträge

Das Problem ist nur, dass die meisten Hunde auch ohne Schmerzmittel hopsen würden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht ja nicht nur um alte, kranke Hunde.

 

Benny z.B. wurde letzten Samstag von einem Schäferhund gepackt und geschüttelt. Der andere hat ihn über zwei Meter getragen und heftig gebeutelt <_<

 

Als sichtbare Verletzung hatte er "nur" ein Loch im Schulterbereich.

 

Alle Muskeln waren aber massiv verhärtet, logischerweise.

 

Klar bekommt der Knopf dann einige Tage lang Metacam.

Der MUSS sich ja dann bewegen, was ohne Schmerzmittel wohl nicht in dem Maße möglich gewesen wäre.

Und dienstags ist er schon wieder fröhlich durch die Gegend gerast :)

 

Sammy hat letztes Jahr einen Knubbel weg operiert bekommen.

Der hat Metacam direkt gespritzt bekommen und auch von mir noch 2 Tage lang als Tablette.

 

Als ich letztes Jahr 2x aufgeschnitten wurde, hab ich auf die Nachfrage der Schwestern nach einem Schmerztropf mit "JA KLAR!" reagiert. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist aber doch das Problem: Manche würden auch ohne Medis rumhopsen, manche vielleicht sogar noch mehr (so wäre mein Terrier als Beispiel) und bei manchen kann es durchaus Sinn machen, den Schmerz nicht ganz auszuschalten.

Klar kann man mit Bewegungseinschränkung vieles verhindern, aber leider in manchen Fällen nicht ausreichend.

 

Ich finde, da ist wieder das genaue hinschauen gefragt. 

Erst gestern hab ich zB wieder erlebt, als ein Pferd gemassregelt wurde, weil es plötzlich am Anbindeplatz nicht mehr ruhig stehen bleibt. Die Halterin meinte, das kommt vom Futter, der wird ungestüm, reduzierte das Kraftfutter, weils ihm "zu gut" geht. Auch im Gelände gab er vor kurzem immer mehr Gas usw.

Was stellte sich heraus? Beim Putzen über ne bestimmte Stelle am Rücken gibt er deutlich nach unten nach, entwickelt Gurtzwang und HAT Schmerzen!

Egal ob Hund oder Pferd - man muss genau schauen, beobachten und ganzheitlich betrachten.

 

Für die Einen mag es eine Bestätigung sein, endlich ihren Medikamentenmissbrauch am Tier rechtfertigen zu können - die anderen werden evtl. endlich aufgeweckt, ihre Tiere nicht unnötig leiden zu lassen. 

Entscheidend ist aber immer noch das Vorgehen im Einzelfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht, daß jemand der einem humpelnden Hund aus gutem Willen erstmal Metacam gibt, gleich Medikamentenmißbrauch betreibt. (Ich habe auch eine Buddel im Kühlschrank stehen, weil ich das Zeug für ein wirklich probates Notfallmittelchen halte.)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch immer Metacam und Zeel im Haus für alle Fälle

 

Schmerzen müssen nicht sein, ich selber nehme auch was wenn ich starke schmerzen habe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jupp, im Haus hab ich das auch immer. Allerdings hab ich von metacam die Tabletten. Novalgintropfen stehen aber auch im Hundekramschränkchen :)

 

Samstag abend war ich froh, dass ich das direkt in den Hund stopfen konnte, ohne erst noch zum Tierarzt fahren zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man muss hier ganz klar zwischen OP / Unfall etc. und Schmerztherapie unterscheiden.

 

Mein Hundesenior (13J) hat offensichtlich Schmerzen und bekommt Schmerzmittel. Er soll keinesfalls leiden, hat aber noch Freude an einem ruhigen Hundeleben.

Aber es sind nicht (nur) die Hundehalter, die Schmerzmittel unterdosieren. In meinem Fall ist es der TA, der Novalgin nur 2x täglich in beinahe homöopathischer Dosis verabreichen will. Mit einem 12-Stunden-Takt kommt mein Senior jedoch nicht schmerzfrei durch den Tag und es ist inzwischen nachgewiesen, dass die Wirkung nach 4-8 Stunden nachlässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finley macht derzeit eine Woche lang Rimadyl-Schmerztherapie, danach geht es ihm wieder über Monate gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist nur, dass die meisten Hunde auch ohne Schmerzmittel hopsen würden!

 

Das kann ich in dem Fall klar ausschließen. Der Hund ist wochenlang auf 3 Beinen gelaufen. Dann OP. Zwei Tage später ein Hopser. Dann wieder auf 3 Beinen gelaufen.

 

Es muss immer im Einzelfall entschieden werden.

 

Der Hund bekommt jetzt natürlich jede nötige Schmerztherapie. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es eben auch genau andersrum sein kann: das Ausschalten des akuten Schmerzes hat zu einer Situation geführt, die dauerhafte Schmerztherapie überhaupt erst nötig macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schmerztherapie beim Hund

      Guten Abend Ihr Lieben!   Unser Dalmatiner-Rüde (10j.) hat schon seit längerem Veränderungen im Gangbild, Steifigkeit und (wir glauben) Schmerzen beim laufen. Heute hat er sich beim Spatziergang kaum noch auf den Beinen halten können. Von einer Freundin haben wir eine Tablette Phen + Pred 50/1,5 bekommen, welche ihr Hund aufgrund der gleichen Symptome bekommen hat. Diese hab ich ihm um 17 Uhr gegeben, Verbesserung sehe ich keine. Jetzt habe ich aufgeschnappt, dass man dem Hund auch Novaminsu

      in Hundekrankheiten

    • Schwere Entscheidungsfindung - Schmerztherapie

      Hallo, mein Felix hat Spondylosen in der Wirbelsäule. Momentan läuft er wieder etwas schlechter. Ich höre ihn deutlich über den Boden schlurfen, er hat auch wenig Kraft in den Hinterläufen. Ich gebe ihm momentan wieder Rimadyl. Tut ihm an und für sich gut, wobei es keine Besserung der Kraft in den Hinterläufen und beim Schlurfen bringt. Nun stehe ich vor der Entscheidung: 1. Was anderes versuchen (habt Ihr Tipps)? 2. Rimadyl dauerhaft geben und evtl. Magen- und Leberschäden in kauf nehmen

      in Hundekrankheiten

    • Schmerztherapie Homöopathie

      Würde gerne mit euch eine Umfrage machen und von euch ein Stricherl bei den Homäopathischen Mitteln haben, die ihr eurem Hund mit Gelenkproblemen gebt. Bei Kombination oder anderen Mitteln bitte dies an die Liste dranhängen und ein Stricherl hinmachen. Wir haben ganz zu beginn Dexboron gegeben, hat sich aber als zu schwach erwissen (Jessy hat Spondylose, Athrose und HD), mit Teufelskralle (Canicox-HD) und Umstellung auf Select Gold Senior (mit grünlippmuschelextrakt) lief es nun weit über ein

      in Hunde im Alter

    • Goldakupunktur in der Schmerztherapie

      Wir freuen uns, Erhard Schulze für einen Vortrag über Goldakupunktur gewinnen zu können Erhard Schulze Tierarzt mit Zusatzbezeichnung Akupunktur in Kamen und hat mittlerweile weltweit die meisten dokumentierten Fälle mit 4.300 behandelten Hunden. Er beschäftigt sich seit 1990 intensiv mit Naturheilverfahren, Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) und Akupunktur und wendet seit über 10 Jahren die Goldakupunktur bei Hunden an, inzwischen bei allen Gelenken. Die Erfolsquoten betragen bei HD

      in Seminare & Termine

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.