Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Was meint ihr - Hund/Welpe möglich in unserer Situation?

Empfohlene Beiträge

Bei uns war es so, dass ich einen erwachsenen, aber noch jungen Hund gesucht habe, der schon aus dem Tierschutz kommt, aber bereits in Deutschland auf einem Pflegeplatz ist.

 

Somit hatten wir als Familie die Möglichkeit den Hund näher kennenzulernen. Die Pflege"Mama" konnte uns auch schon viel über Poldi erzählen, der damals  ca. 1 Jahr alt war.

 

Und er war von Anfang an begeistert von unseren Kindern und der ideale Familienhund.

 

Bei erwachsenen Hunden kann man halt viel einfacher erkennen, wie der Hund "tickt". Bei Welpen, gerade Mischlingswelpen unbekannter Herkunft, ist das unmöglich. Das war mir zu unsicher.

 

Und stubenrein war Poldi ebenfalls bereits.

 

Das würde deinem Mann eine Entscheidung für den Hund sicher erleichtern.

 

So war es zumindest bei uns. Mein Mann hat mir zuliebe einem Hund zugestimmt.

 

Die Freude wäre aber schnell vorbei gewesen, hätten wir einen bekommen, der gleich die Möbel ruiniert und auf den Teppich bieselt.

 

Inzwischen sind die beiden ein Herz und eine Seele, aber das musste auch erst wachsen.

 

Anfangs hieß es immer, das ist dein Hund, mach mal. Und das war auch ok für mich.

 

Ein erwachsener Hund kann sich ebenfalls sehr gut in eine Familie einfinden und er kann auch alles lernen, genauso wie ein Welpe!

 

Falls du eine seriöse Orga suchst, bekommst du hier sicher Tipps.

 

Denn es tummeln sich leider auch viele schwarze Schafe im Tierschutz herum, daher immer Augen auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten eben Familienrat. Es sind viele Tränen geflossen -meine und die meines mittleren Sohnes, der sich auch schon sehr auf einen Hund gefreut hat. Aber ich fühle mich jetzt besser! 

 

Mein Mann hat ganz klar gesagt, dass wir einen Hund haben werden, aber er möchte auf jeden Fall bis Herbst warten, weil er im Moment noch zwei Jugendmannschaften im Fußball trainiert und unserer Jüngster im September in die Schule kommt. 

Außerdem haben wir ja schon Urlaub für die letzten beiden Sommerferienwochen gebucht (das war allerdings abgesprochen mit dem "Vermittler"). 

 

Also haben wir jetzt demokratisch beschlossen, dass wir nach den Sommerferien mal ins Tierheim gehen und uns vorstellen und vielleicht mit dem einen oder anderen Hund spazieren gehen. Und dann können das alle miteinander entscheiden. 

 

Ich danke euch sehr für eure klaren Worte- ich hatte selber kein so richtig gutes Gefühl, wie ihr sicher gemerkt habt. Daran, dass die Erleichterung die Traurigkeit überwiegt, merke ich, dass zuviel "ich will aber jetzt" drin war. 

 

Liebe Grüße und nochmal vielen Dank! 

 

Bönchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Entscheidung und schön das ihr Euch einig seid

 

Der Herbst kommt auch schneller als man denkt und dann könnt ihr auch noch hier im Forum nach einem netten Begleiter suchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse angegangen und Konsequenzen gezogen.

Sooft schildert jemand hier deine Situation und fühlt sich nur kritisiert und klingt sich wieder aus .

Glaub mir ihr macht das genau richtig !

Mein Schäfer ist auch aus dem TS :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hört sich für mich richtig an. Macht das so! Und wie Birgit schon sagte, wenn ihr keinen passenden Hund findet, dann helfen wir euch gerne bei der Suche! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

WOW ich glaube so realistisch geht hier selten jemand an die Sache ran! (so wie Blackjack es sagte).

Ihr werdet sicherlich ein tolles Familien Mitglied finden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke euch :) 

 

Aber ich muss auch sagen, dass ich selber unsicher war und ein komisches Gefühl hatte. Und so ein Tier schafft man sich nicht grad so im Vorbeigehen an. 

Und ich denke ganz oft an frühere Freunde von uns, die sich einen Riesenschnauzer/Irischen Wolfshund/Husky-Mix geholt hatten- ja der war riesig und hatte Power für 10 ;) .... und hatten ein Kleinkind und ein Baby... Sie mussten ihn nach einem halben Jahr hergeben und ich denke immer an den Satz aus dem kleinen Prinzen "Man ist für das verantwortlich, was man sich vertraut gemacht hat". Und nur mein "ich will aber jetzt unbedingt" ist kein gutes Argument dafür! 

 

Ich finde, wenn man so eine Frage in die Runde wirft wie ich, gibt es bei so einstimmigen Gegenargumenten eigentlich nur eins- Kopf einschalten! Wenn man merkt, dass man verzweifelt nach Gegenargumenten sucht, aber keine außer "ich will aber" hat, dann sollte die Vernunft siegen, auch wenn es weh tut. 

 

Die Tränen meines Sohnes haben mir zwar sehr weh getan und es tut mir leid, dass er jetzt wegen meiner "Hauruck"Aktion enttäuscht ist, aber ich konnte ihm alle Argumente vorbringen, die ich mir bisher selbst verwehrt habe. 

 

Ich fühle mich ein Stück weit befreit! Vielen lieben Dank euch allen! 

Falls wir im Herbst in den Tierheimen nicht fündig werden, gebe ich Laut! 

Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. 

 

Bönchen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hut ab vor so viel Konsequenz und dem erfolgreichen bezwingen des "ich will aber´s".

Ich finde ihr macht das genau richtig, und aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kompliment - das hast du / habt ihr gut gemacht!!!

Mein Hund ist auch aus dem TH, er war damals ca. 1,5 Jahre alt und er ist einfach nur ein Schatz.

Da hocken so viele Hunde die echt toll sind und nix dafür können, dass sie abgegeben wurden.

Macht euch einen schönen Sommer und vielleicht liest man sich ja wieder :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse eure Entscheidung, echt, Hut ab :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pitbulls - Situation in USA und Kanada

      Weiß nicht, ob das die richtige Rubrik ist. Doku von 2017 über die Situation von Pitbulls und anderen "Kampfhunden" in den USA und Kanada. Auf der einen Seite Opfer von sehr schlimmen und tödlichen Attacken bzw. Eltern, deren Kinder von Kampfhunden getötet wurden - auf der anderen Seite Tierschützer, die sich für die "Kampfschmuser" einsetzen und sie vermitteln - manchmal mit schrecklichem Ausgang.     Ich we

      in Aggressionsverhalten

    • Was meint Ihr wie groß wird unser Welpe noch?

      Hallo alle miteinander!   Unser Welpe ist ein Mischlingshund aus einem Patterdale Terrier und einem... Mischling? ^^"  Er ist momentan noch 30 cm groß und wiegt 4,7kg (12 Wochen). Er ist auch sehr hochbeinig, sehr schlank und hat eine lange Rute, wo schon etwas längeres Fell sprießt XD Vom Fell her kommt er nach der Mutter(kurzes Fell), von der Farbe und der Musterung nach Papa. Mit 9 Wochen hatten wir ihn geholt und da war er war schon recht groß und hat die anderen al

      in Mischlingshunde

    • Bin etwas baff... was meint ihr dazu?

      HEy ihr Lieben Ich muss euch mal ne Situation erzählen und möchte von euch wissen, ob ihr die so interpretieren würdet, wie ich sie verstanden habe.   Ranjana ist jetzt 19 Wochen und 9 davon bei uns. Meine jüngste Tocher L. ist im August 4 geworden, ist aber sowohl sprachlich als auch in anderen Bereichen ziemlich stark entwicklungsverzögert, in Vielem entspricht sie einem 2,5-3jährigen Kind. Ranjana und die kleine L. sind inzwischen dicke FReunde und Ranjana begrüsst und behan

      in Körpersprache & Kommunikation

    • "Den kenn ich, der meint immer..."

      Ups ... kommt gleich Text

      in Plauderecke

    • Sachkundenachweis für Hundesitter ausreichend, was meint Ihr dazu?

      Beim Hundesitting/ betreuen benötigt man einen Sachkundenachweis nach §11 des TierSCHG. Bei uns im Kreis erfuhr ich das man dann bis zu 10 Hunde betreuen darf/kann.Seit Ihr der Meinung das die Kenntnisse dieser Sachkundeprüfung ausreichen um bis z.B 10 ( Betreuungshunde) zu händeln?

      in Hunderudel

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.