Jump to content
Hundeforum Der Hund
UliH.

Verdacht auf Cushing ... oder doch nur Blasenentzündung?

Empfohlene Beiträge

Uli?

Wie geht's bei euch?

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, Monika ... was soll ich sagen :mellow:

 

Ich hatte ein sehr langes und gutes Telefonat mit meiner THP und danach den Termin mit meiner TÄ. (leider sind da etliche km dazwischen :( )

Wir haben nochmal alles gemeinsam analysiert und denken, dass es eher mit ein seelisches Problem ist, denn ein körperliches, da dieser Zustand seit Rustys Tot eingetreten ist. 

Es gibt in der TCM den Kummerpunkt, den man evtl. akupunktieren könnte. Desweiteren die Niere und die Milz stärken - Problem nur: Tumor-Patienten sollte man nicht akupunktieren.

Eine China-Phyto wird schwierig, da unsere THP leider anderweitig eingebunden ist und die Praxis momentan ruht :(

Wir werden jetzt Richtung Bachblüten gehen und hoffen da auf eine Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mensch Uli, das ist ja ein Mist. :(

 

Helfen kann ich leider nicht, aber dich mal ordentlich drücken. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht kann mir jemand weiter Infos mit geben.   Seit einiger Zeit sind mir Pfützen im Wohnzimmer aufgefallen. Ich hatte erst Rusty mit seinem CE-Syndrom in Verdacht, dass er es vielleicht nicht mehr halten kann. Was gleichzeitig bei unseren Wanderungen aufgefallen ist: Smilla  pieselte vermehrt und als ich dann den Verursacher im Wohnzimmer gesehen habe, konnte ich Rusty ausschließen.
 ? Sie hatte das Problem doch schon zu Rusties Lebzeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eva, ist alles schwierig. Kann sein, dass es da die Blasen Entzündung war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damals war ja die Alkalische Phosphatase 10fach erhöht, dann im Juli wieder irgendein Wert total verschoben (welcher hast du uns nicht verraten). Welcher war das?

Oder war es wieder ALP?

 

Zu hohe Werte können z.B. auf tubuläres Nierenversagen hindeuten.

Siehe: http://www.internisten-im-netz.de/de_alkalische-phosphatase_1317.html

 

Glaube, da würde ich nochmal nachforschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eva, es ist zum Glück weder ein Nierentumor noch Niereninsuffizienz.

 

Da ich das Blutbild nicht habe, kann es auch nichts sagen/zeigen und ich werde es auch jetzt nicht mehr abfordern.

 

Ich kenne meine Tierärztin seit einigen Jahren, kenne ihre Arbeit und kenne ihren unermüdlichen Einsatz für ihre Patienten und ich weiß, dass sie alles Mögliche und Unmögliche in Betracht zieht und auch, sollte es so sein, ohne wenn und aber zu Spezialisten weiter schickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meine das nur, weil deine THP ja jetzt eine seelische Untersache vermutet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Morbus Cushing, Nebenwirkungen, Tierarztsuche

      Moin,    hier und da habe ich es schon mal am Rande erwähnt, dass der Hund meiner Eltern im November 2017 (endlich) die Diagnose Morbus Cushing erhalten hat. Seitdem wird er mit Vetoryl behandelt. Leider haben sich die Symptome nicht wirklich verbessert. Teilweise geht es ihm mittlerweile noch schlechter. Einzig das typische vermehrte Trinken und der Hängebauch haben sich gebessert.    Vorrangige Symptome sind:  sehr starkes Hecheln sehr schlechtes Fell u

      in Hundekrankheiten

    • Verdacht auf Cushing Syndrom

      Hallo liebes Forum,   unsere kleine Dackelmischlings-Dame Maya, jetzt 20 Monate alt und 9 Kilo schwer, haben wir vor ein paar Tagen wegen Erbrechen und Durchfall beim Tierarzt vorgestellt. Im Zuge dessen, wurde bei Ihr auch ein großes Blutbild gemacht. Durchfall und Erbrechen sind inzwischen kuriert   Jedenfalls hat Maya ziemliche Angst vorm TA, sie winselt schon im Wartezimmer vor sich hin und würde jede Gelegenheit ergreifen wollen um zu flüchten. Jedenfalls ist sie in die

      in Hundekrankheiten

    • Allergisch auf Cushing Medikament

      Hallo, Ihr Lieben Fellnasen-Freunde :)   Ich bin ganz neu hier angemeldet, da ich ganz dringend das Bedürfnis habe, Hundehalter einen heißen Tip zu geben. Leider habe ich selber im Netz letzte Jahr keine Hilfe finden können.   Meine fast 13jährige Lhasa-Apso Hündin leidet seit letztem Jahr unter dem Cushing Syndrom. Unsere TÄ hat Ihr Vetoryl verschrieben. Ein wohl sehr gängiges und gut verträgliches Medikament. Das hat sie auch monatelang genommen und irgendwann erh

      in Hundekrankheiten

    • Was tun bei Verdacht auf Fressen von Frikadelle mit was drin?

      Ich war gerade mit unserem Hund draußen. Er ging irgendwann mal ins Gebüsch, macht er oft, wenn er groß muss. Aber dann sah ich, dass er schon witterte und ich schrie los, dass er kommen soll. Ich bin sofort ins Gebüsch rein und habe versucht ihn zu fassen. Er hat hastig was gefressen. Ich bin noch hingefallen und habe ihn erst erreicht, als er schon alles gegessen hatte. Ich habe ihn noch ins Maul gefasst, aber es war nichts mehr da. Danach merkte ich, dass ich am Zeigefinger eine kle

      in Gesundheit

    • Verdacht auf Pyometra

      Helft mir mal überlegen... Brienne hat einen recht kurzen Zyklus (4,5 Monate) und dabei zunehmend stärker werdende Scheinschwangerschaften. Die letzte Läufigkeit endete am 12 September, inzwischen bekam sie Milcheinschuß der für einen ganzen Wurf gereicht hätte. So stark war das bisher nie. Am Freitag Nachmittag war ich unterwegs, kam nach hause und sie war schlapp. Temperatur fast 40, sonst keine Symptome. Hund also ins Auto und zum Tierarzt, alles etwas unklar, Verdacht auch Ges

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.