Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hova

Starkes Leineziehen bei Tierheimhund

Empfohlene Beiträge

Wie schon angemerkt wurde die Hunde im Tierheim sind im Regelfall absolut unterfordert und nicht ausgelastet. So wohl körperlich wie auch geistig. Als ich anfing mit einem Hund intensiv zu trainieren musste ich die ersten Male ihn einfach auspowern lassen. Mittlerweile geht es besser und ich konnte nach 2-3 mal schon anfangen mit ihm zu trainieren und auch einen Zugang erhalten.

Er galt im Tierheim als nicht trainierbarer Vorfallshund der im Tierheim dazu geworden ist. Fakt ist falscher Umgang mit ihm. Wenn er Vertrauen gefasst hat ist er einfach ein junger Rüde mit viel Energie. Auch ein Labbi-Mix.

 

Als Tipp bekomme erst einmal sein Vertrauen und einen Zugang zu ihm. Dann kannst du den nächsten Schritt in Richtung Training gehen. Gibt es die Möglichkeit ihn auf einem abgesicherten Gelände ohne Leine laufen zu lassen und ihn so körperlich wenigstens ein wenig Energie abbauen zu lassen?

 

Die verschiedenen Möglichkeiten der Leinenführigkeit würde ich auch mit Vorsicht genießen. Meiner Erfahrung nach kann es böse nach hinten losgehen, wenn Tierheimhunde direkt zu beginn körperlich eingeschränkt werden. Weil es Tierheime gibt (eigene Erfahrung und gesehen) wo die Mitarbeiter/Leitung körperlich und mit Gegenständen auf die Hunde losgehen. Auch einen "Leinenimpuls/-ruck" kann böse nach hinten losgehen. Bedenke bitte auch deinen Selbstschutz > Rest!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Hund in ohne Leine laufen zu lassen, ist nur in den Aussenausläufen möglich, allerdings sind diese nicht so gross und direkt nebeneinander gereiht. Viele Hunde schaukeln sich dort durch ihre Nachbarn links und rechts ziemlich hoch, rennen fast die ganze Zeit am Zaun hin und her und bellen einander an. Dieses Verhalten habe ich bei dem Labi-Mix auch schon beobachten können. Um ihn auszupowern und entspannt mit zu üben, müsste ich ihn mal rausbringen, wenn keiner der anderen Hunde draussen ist. 

 

Ich schätze ihn nicht als Hund ein, der auf körperliche Einschränkungen gleich aggressiv reagiert. Er scheint sehr menschenfreundlich und verschmust zu sein. Ich habe im Auslauf mal mit ihm Ball gespielt und er liess sich den Ball jeweils problemlos abnehmen und zeigte sich auch bei Zerrspielen nicht rüppelhaft. Aber ich bin natürlich keine Expertin und daher werde ich auf jeden Fall vorsichtig sein. Ich dachte mir, dass ich zuerst etwas mit ihm schmuse und spiele und ihn danach dann anleine und beginne, mit ihm die Leinenführigkeit zu trainieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich das so lese mit den Ausläufen, dem Krawall am Zaun etc. kommt mir das alles noch so bekannt vor.....

 

 

Ich habe recht früh mit Zlavia leichte Zerrspiele gemacht. Hatte ja geschrieben, daß ich sie an der Schlepp hatte, was extrem schmerzhaft war und wollte halt irgendwas finden, was sie trotzdem auspowert. Bei uns war das eine sehr gute Idee. Und das funktioniert eben auch an der normalen Leine, die man trotzdem gut im Griff hat. Sie hat sich da auch null reingesteigert, ich habe halt immer mal wieder unterbrochen und das ganze nicht zu wild gemacht. Später war ihr dann der Spielring, mit dem wir das gemacht hatten, ein wichtiges (positiv) Utensiel geworden, sie lief dann auch ruhiger, wenn ich den dabei hatte (muß man halt schauen, ob das funktioniert, manche werden da ja eher von abgelenkt und geben dann gar keine Ruhe). Vielleicht eine Alternative zu den Leckerlis......

 

Wobei das echt blöd ist, wir hatten damals immer ne Tüte Wienerle im Gepäck, was sich als gute Idee gezeigt hat (sie war ja extrem misstrauisch - aber da konnte sie nicht widerstehen). Da durfte man das noch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte mir, dass ich zuerst etwas mit ihm schmuse und spiele und ihn danach dann anleine und beginne, mit ihm die Leinenführigkeit zu trainieren.

 

Das hört sich doch nach einem Plan an :-). Hast/darfst du ein Bild von ihm hier veröffentlichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Junikind: Ja, das mit den Leckerlis ist wirklich schade, da man mit Futter bestimmt auch zu misshandelten, ängstlichen Hunden rascher Zugang finden würde (davon gibts im Tierheim auch ein paar). Aber vielleicht lockern sie die Bestimmungen ja irgendwann wieder. Toll, dass es bei Zlavia mit Zerrspielen so gut geklappt hat. Der Labi-Mix war beim Spaziergang letzte Woche vor allem am Schnüffeln interessiert, aber an sich spielt er gerne und vielleicht wäre das auch bei ihm eine Alternative für unterwegs. Kommt Zlavia aus Colmar?

 

@Darbain78: Ich habe noch keine Fotos von ihm gemacht, aber hier mal der Link zu ihm: http://www.spa-mulhouse.fr/adoptions/23910.php (Tipp: das zweite Video gucken :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zlavia ist aus Ebersheim ....

 

Hui hübscher Bursche - aber der sieht ja schon richtig nach mächtig Power aus, Kraftpaket ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Kraft hat er wirklich! Aber soweit ich es bisher beurteilen kann, ist er ein total lieber Kerl:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui, ein schöner Kerl!

 

Ich seh da jetzt nicht zwingend einen Staff drin, um ehrlich zu sein. Klar, sehr bullig und wenn man WILL kann man das in den Kopf reininterpretieren. Aber er sieht sehr aus wie ein Hund von einem Bekannten, und der ist Labbi/DSH, kein bisschen Staff mit bei.

 

Hab mal Bilder angehängt.

 

post-2459-0-14393800-1431543289_thumb.jpg

post-2459-0-73126400-1431543301_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ja, der Labbi-DSH-Mix auf dem Bild gleicht ihm wirklich sehr! Wobei ich finde, dass Boulas Schnauze etwas kürzer ist als die des Hundes auf dem Bild. Ich finde es total schwierig, bei ihm auf eine Rasse zu schliessen. Je nachdem aus welchem Blickwinkel man ihn anschaut, sieht er wieder ganz anders aus. Es ist ihm auf jeden Fall zu wünschen, dass er kein Listenhund-Mix ist, da er es sonst durch diese blöden Gesetze wirklich schwer haben wird:-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf den Homepages steht bei so vielen xxxxx-Mix, mehr nicht (man muss ja nichts schreiben, was man def. nicht weiß) - und ich schmunzel oft über die breiten Köpfe ;)

 

Wobei wir hier einen jungen Rüden haben, der sieht absolut aus wie ein junger Rotti aber die Besitzerin ist sich sicher, keiner drin. Ist auch Labrador-???? Mix (gar nichts breitköpfiges mitgemischt, weiß aber nicht mehr was sie gesagt hat).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.