Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bine57

...mit meinem Latein am Ende

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier.

Wir haben ein Mischlingsmädchen, jetzt 1,5 Jahre alt.

Sie kommt aus Ungarn und wir haben sie seit sie 5 Monate alt ist.

Sie hört gut, kann Sitz und Platz ( mit Bestechungsleckerli).

Nur, wenn es an den Spaziergang geht, dann wird sie zur Furie.

Sie springt mich an, sie kneift, sie zerrt an der Jacke, ich bekomme sie nicht zur Ruhe.

Ich geh dann aus dem Raum und geh erst wieder rein, wenn sie sich beruhigt hat, allerdings geht das

Spiel dann wieder von vorne los.

 

Was kann ich tun?

Vielen Dank für Eure Ratschläge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es mit Klickern versuchen.Und zwar zuerst draußen - also Sitz-Klick+Keks-Leine.Und dann erst losgehen,wenn sie halbwegs ruhig ist.Wenn sie weiter spektakelt,geht`s halt nicht los.

Und wenn sie`s draußen gelernt hat,ist es kein großer Schritt mehr,das auch drinnen vor dem Spaziergang so zu machen.Irgendwann geht`s auch ohne Klickern - der Keks kann ja bleiben.... ;)

 

Wenn du noch nie geklickert hast,laß es dir am besten zeigen - weil es dabei auch sehr auf`s richtige Timing ankommt.Und - es braucht halt alles seine Zeit....aber bleib einfach stur und konsequent...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinst Du das Klickern hilft dabei, sie vom Kneifen und Bellen abzuhalten?

Da muß ich mich mal schlau machen.

Danke Dir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es nur so vor dem Spaziergang oder auch sonst, wenn Du Deine Jacke anziehst, um ohne die Hündin weg zu gehen?

 

Ich würde keinerlei Vorbereitungszeit für den Hund ankündigen, ihm vielleicht eine Weile lang sein Halsband im Haus umlassen, um ihn kommentarlos anleinen und losgehen zu können, und meine Routine insgesamt umstellen (andere Zeiten, anderer Ort für den Schlüssel, die Jacke, das Halsband, kein Text mehr, so in der Art) und dann erst mal gucken, an welcher Stelle sie eigentlich anfängt auszuticken.

Und diese Stelle dann gezielt bearbeiten, sprich, dort dann z.B. wie von Flusentrude empfohlen umlernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde nicht am Verhalten herumbasteln, sondern nach der Ursache suchen.

 

Hat Deine Hündin regelmässig Freilauf ohne Leine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die wichtigste Frage ist für mich zuerst: was ist  die Motivation ihres Verhaltens?

Geht es ihr nicht schnell genug? Kann sie schlecht mit Aufregung umgehen? Oder fürchtet sie sich draußen?

 

Wie oft, wie lange geht ihr raus, wie läuft so ein Spaziergang ab? Geht sie gerne mit? Ohne oder mit Leine? Hundekontakte? Spiel?

Wie verhält sie sich, eher ängstlich oder mutig und neugierig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es nur so vor dem Spaziergang oder auch sonst, wenn Du Deine Jacke anziehst, um ohne die Hündin weg zu gehen?

 

Ich würde keinerlei Vorbereitungszeit für den Hund ankündigen, ihm vielleicht eine Weile lang sein Halsband im Haus umlassen, um ihn kommentarlos anleinen und losgehen zu können, und meine Routine insgesamt umstellen (andere Zeiten, anderer Ort für den Schlüssel, die Jacke, das Halsband, kein Text mehr, so in der Art) und dann erst mal gucken, an welcher Stelle sie eigentlich anfängt auszuticken.

Und diese Stelle dann gezielt bearbeiten, sprich, dort dann z.B. wie von Flusentrude empfohlen umlernen.

Es fängt an, wenn ich meine Brille aufsetze, dann ist sie schonmal aufmerksam.

Sie macht das immer, wenn ihr innere Uhr sagt....ausgehen! ;)

Ich würde nicht am Verhalten herumbasteln, sondern nach der Ursache suchen.

 

Hat Deine Hündin regelmässig Freilauf ohne Leine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht sie dieses "Theater" seit sie bei Euch ist, also seit einem Jahr?

Oder ist das neu und gab es evtl. einen Auslöser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, sie hat 3x täglich Freilauf ohne Leine, wir haben das Feld hier gleich um Ecke.


Die wichtigste Frage ist für mich zuerst: was ist  die Motivation ihres Verhaltens?

Geht es ihr nicht schnell genug? Kann sie schlecht mit Aufregung umgehen? Oder fürchtet sie sich draußen?

 

Wie oft, wie lange geht ihr raus, wie läuft so ein Spaziergang ab? Geht sie gerne mit? Ohne oder mit Leine? Hundekontakte? Spiel?

Wie verhält sie sich, eher ängstlich oder mutig und neugierig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, wir gehen 3x am Tag ca. 1 Stunde, sie geht gern aus und ich denke, es geht ihr nicht schnell genug.

Sie geht bis zum Feld an der Leine, allerdings auf dem Hinweg versucht sie immer zu ziehen.

Sie kann es kaum abwarten und ist aufgeregt.

Auf dem Feld hat sie viele HUndekontakte, ihr Sozialverhalten ist gut.

Sie ist allerdings sehr fixiert auf Stöckchen und Ball.

Ängstlich war sie am Anfang, jetzt ist sie eher neugierig.


Macht sie dieses "Theater" seit sie bei Euch ist, also seit einem Jahr?

Oder ist das neu und gab es evtl. einen Auslöser?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das Ende vom Latein...???

      Hallo alle miteinander!🤗 Ihr seid Im Moment meine letzte Hoffnung, um diesem wunderschönen Hund namens Balou ein einigermaßen erträgliches Leben mit uns zu verschaffen...oder seine Umwelt mit ihm. Kurz vorweg: in unserer Familie leben mein Mann und ich sowie unsere beides Teenie Männder (16 & 17J.); außerdem 2 Katzen, 6 Hühner und zusammen mit Balou Bordermix Sammy (2,5J.) und Terriermix Karl (10,5J.). Balou selbst ist Ende Juni diesen Jahres 1 Jahr jung geworden und ein Mix aus Australi

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Gibt es hier Latein-Checker? :)

      Hoffe einer kann mir helfen!! Ich suche eine lateinische Übersetzung für -Blick in die Seele oder -durch die Augen in die Seele oder -Seelen-Blick Gibt es hier den ein oer anderen der lateinisch beherrscht?

      in Plauderecke

    • HILFE - ich bin mit meinem Latein am Ende - OP, Humpeln...

      Hallo und schon vorweg eine dickes Dankeschoen fuer die Zeit, die ihr opfert all das zu lesen... Meine Nerven sind runter und ich weiss nicht wohin, warum & was tun. Meine ca 9 Jahre alte Huendin hatte vor ca. 7 Wochen eine (in meinen und dem Tierarzt meines Vertrauens, den ich via Email kontaktierte, Augen) sinnlose Abszess OP. Man haette, auf Grund, ihres Alters und der "Groesse" punktieren koennen und nicht , um mehr Geld zu verdienen, die halbe Wange aufschneiden etc. Aber hinterher

      in Hunde im Alter

    • Ängstlich, panisch... bin am Ende mit meinem Latein

      Hallo zusammen, bin ganz neu hier und hoffe viele gute brauchbare Tipps von euch zu bekommen. Mein Entlebucher Sennenhung, 9Monate alt raubt mir meine letzen Nerven. Schon von ganz klein an war er ein eher ängstlicher kleiner Kerl, ders noch nie so wirklich mit Fremden Leuten hatte. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Mit viel Gedult und Übung hab ich ihn soweit dass er zumindest keine Angst mehr vor Autos, LKWs etc. hat. Jedoch bellt er jeden an, der ihm auch nur einen Blick zuwirft...

      in Junghunde

    • Ich bin mit meinem Latein am Ende, jetzt seid ihr dran, bitte um Erziehungstipps

      Huhu ich denke, es ist besser wenn ich jetzt hier nochmal ein (ernstgemeintes) Thema zu meinem Nervzwerg aufmach. In Anlehnung an dieses Thema such ich hier nun HILFE. Sie hat es schon wieder getan!!! ich war gerade noch etwas Einkaufen, vorher waren die Hunde Laufen. Als ich nun wiederkomm, liegt eine CD Hülle auf dem Boden. Die lag vorher auf dem ESSTISCH. GsD ist nur die Hülle kaputt und nicht die CD's. So kann das doch nicht weitergehen, was mach ich nur mit diesem Hund? Bitte,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.