Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bine57

...mit meinem Latein am Ende

Empfohlene Beiträge

Es gibt eben Hunde, die sich hochpowern und nicht freiwillig ruhig werden (ich habe auch so eine). Dann musst einfach du bestimmen, wann fertig ist. Zuwenig machst du ja nicht, also darfst du dem Hund auch mal sagen, dass fertig ist.

Meine würde auch nicht aufhören mit Ball, Stöckchen, Tannzapfen oder Frisbee. Sobald ich finde es sei genug, geb ich mein Abbruchsignal 'finito' und höre auf. Freude hat sie nicht daran, aber ich lass mich da nicht überreden nochmals zu beginnen.

Wenn der Hund das schon gewohnt ist, musst du halt viel, viel Geduld haben und freundlich konsequent bleiben.

Wenn ich das nicht mache, beginnt sie früher oder später durchzudrehen, kläffen, in die Füsse schnappen etc.

Ist übrigens eine erstaunliche Parallele zu kleinen Kindern, zb an einem Kindergeburtstag: mehr, mehr nochmals, bis die ganze Truppe sich prügelt und Heulkrämpfe bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, ich gehe hier zuhause auch nicht immer auf sie ein, manchmal klappt das auch und sie gibt Ruhe. Manchmal hört sie nicht auf und macht mich nervlich fertig, dann bringe ich sie nach vorn in den Flur ( stille Treppe ) und da ist dann Ruhe, komisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau - ich mußte auch an Kinder denken,die immer aufgedrehter werden,je mehr sie toben dürfen... ;)

 

Wichtig ist wirklich Ruhe...und paß auf,daß nicht der Hund bestimmt,wie schnell ihr fertig seid zum Spaziergang...sondern DU bestimmtst das.

Ich hab so ein Höckerchen stehen an der Tür...da hab ich mich dann draufgesetzt und den Hund rumhektiken lassen...irgendwann hatte er gelernt,daß es nicht weitergeht,wenn er keine Ruhe gibt.

Nimm dir besonders die ersten Male ganz viel Zeit.Und wenn`s `ne halbe Stunde dauert,dann ist das so.Das geht dann vielleicht von der Spazierzeit ab,aber der Hund hat sich ja genug bewegt mit rennen und springen und schnappen....*hartherzig bin*. ;)

Geh immer mit der inneren Einstellung ran,daß DU ja gar nicht rauswillst.Und eilig hast DU es sowieso nicht...hat bei uns sehr gut geholfen.

Programm für draußen:kann man ja aus der Ferne immer nur raten....ich würde ihr viel Spaziergänge mit Freilauf anbieten,zwischendrin immer kleine Übungseinheiten mit UO,Kekse verstecken,Kekse jagen...und bei der UO einfach Wert darauf legen,daß sie nicht nur "Sitz" lernt,sondern das Sitzenbleiben..auch im Haus immer schauen,daß sie sich auf den Platz schicken läßt,sobald sie unruhig und fordernd wird.

Und ja,das dauert alles eine Weile....aber ich wär da ganz zuversichtlich,wenn du mit viel Geduld und Konsequenz an die Sache rangehst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt, ich würde den Ball ruhig mitnehmen und als Belohnung einsetzen (und natürlich das Abgeben üben). Der darf besonders sein und bleiben, aber soll eben nicht als vermeintlicher "Müdemacher" dienen. Wenn Du ihn nun gar nicht mehr mitnimmst, kann es sein, dass Dein Hund sich Ersatz sucht (Ballspiele sind Jagdspiele, also Achtung!).

Das Spiel beginnst und beendest aber Du.

 

Auf dem Sofa wirkt sie ja durchaus tiefenentspannt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, wir üben auch zuhause...sie bekommt ihr Fressen im Garten auf die Wiese geschmissen, damit sie suchen muß.

 

Bis ich fertig bin, muß sie sitzenbleiben und erst wenn ich Komando gebe, dann schießt sie los...das klappt gut.

Ich werde versuchen, diese Erwartungshaltung....jetzt geht's auf Feld....hechel-freu..etwas etwas zu beruhigen und der Ball bleibt zuhause.


Wie gesagt, ich würde den Ball ruhig mitnehmen und als Belohnung einsetzen (und natürlich das Abgeben üben). Der darf besonders sein und bleiben, aber soll eben nicht als vermeintlicher "Müdemacher" dienen. Wenn Du ihn nun gar nicht mehr mitnimmst, kann es sein, dass Dein Hund sich Ersatz sucht (Ballspiele sind Jagdspiele, also Achtung!).

Das Spiel beginnst und beendest aber Du.

 

Auf dem Sofa wirkt sie ja durchaus tiefenentspannt. ;)

Auf dem Sofa ist sie immer teifenentspannt. Sie hat auch ihre Ruhezeiten, nur manchmal, da ist sie wie aufgezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz bestimmt muß ich auch ruhiger werden. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leila am Strand. Wilhelmshavenpost-31913-0-81209800-1431857772_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube einfach, dass du ihr sagen musst, wann Ruhe zu sein hat. Natürlich soll sie dann ihren Ruheort selbst aussuchen, ob Bettchen, Flur oder wo auch immer. Einfach ruhig.

Ich habe verschiedene Arten von Spaziergängen, heute zb mit Frisbee und Baden im Bach. Manchmal mit Tannzapfen, Baumstämme erklimken oder so. Und manchmal mit gar nichts einfach nur vor uns hinspazieren.

Meistens ist es so, dass ich erst mal ohne Action spaziere, wenn es dann Tannzapfen hat, spielen wir etwas damit oder machen sonst was, Wald-Agility oder so, und gegen Ende des Spaziergangs passiert wieder nichts.

Sie kann schüffeln, in den Bach, rumkucken etc, ich mach dann nichts mehr mit ihr.

Zuhause gibt's dann Pause, ich spiel dann nicht. Später vielleicht, aber unabhängig vom Spaziergang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Avatar: einfach nochmal probieren und nicht irritieren lassen,weil es ewig zu laden scheint!Es ist trotzdem da u.erscheint dann spätestens,wenn Du Dich mal aus-u.wieder einloggst!

Soweit zumindest die praktische Theorie...:)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ein interessanter Artikel für Euch zum Thema Spielsucht/Stress usw.

Spielsucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.