Jump to content
Hundeforum Der Hund
NeinAusPfui

Hundeführerschein, Aufhebung Rasseliste

Empfohlene Beiträge

Endlich..., dem Herrgott sei gepfiffen und getrommelt.

 

Den Betonköpfen ist zumindest im hohen Norden ein Lichtlein aufgegangen und wird hoffentlich Wegweiser für die übrigen Bundesländer sein.

 

So ist es dem Hund angemessen und gerecht. Das Übel "hängt" eben in den allermeisten Fällen am anderen Ende der Leine und diese Gesetzesänderung wird diesem Umstand gerecht. Bravo von mir und meinem Hund.

 

Und die CDU ist wohl nun eine Partei von gestern..., oder von vorgestern..., wer weiß ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kann man wirklich nur hoffen, das sich andere Bundesländer das abschauen. Wäre dann mal ein echter Fortschritt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz genau so ist es richtig =) =) =) =) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das ist eine echt gute Nachricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die CDU moniert ja, dass dieses neue Gesetz erst greift, wenn schon was passiert ist.. das tun andere Gesetze auch, einen all umfassenden Schutz gibt es nicht, man kann nicht möglichst weit im Voraus schon aktiv werden, bevor an eine Gefährdung auch nur zu denken ist. So wie die Dinge jetzt liegen, ist es nur vorverurteilend und diskriminierend, verhindert wird SO auch nichts. 

 

Deswegen finde ich es richtig, dass erst was passieren muss und das es nur die trifft, die auch wirklich Mist gebaut haben. Alles andere ist pauschale Vorverurteilung und ein unhaltbarer Zustand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man darf sich allerdings fragen, wie die "finanziellen Anreize" aussehen sollen. Werden jetzt für alle die Steuern teurer und wenn man diesen tollen Führerschein macht, ist man wieder beim alten Satz? ;)

Davon abgesehen ist es ziemlich schwammig formuliert, was denn alles genau vorfallen muss, um einen Hund als "gefährlich" einzustufen. Wenn man Pech hat, reicht ein querulantischer Nachbar, der meint, Fifi hätte ihn angeknurrt - und schon gehts rund.

Da ich ja selbst von der Änderung betroffen bin, sehe ich das mit gemischten Gefühlen. Mal sehen, was kommt.. Dass sich mal was zum Guten für die Hunde und Halter wendet, habe ich in 15 Jahren Hundehaltung noch nicht erleben dürfen. Ich bleibe deshalb skeptisch, freue mich aber, wenn sich denn tatsächlich irgendwas verbessert. Ich würde in der Tat liebend gerne weniger Steuern zahlen. Die haben hier reichlich einen an der Waffel, was den Steuersatz angeht. Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass man freiwillig auf die Einnahmen verzichtet. Deshalb meine Befürchtung, dass die mal eben für alle die Steuern noch mehr anheben, um dann Spielraum für "finanzielle Anreize" zu haben... ;) Zumal man den Hundeführerschein ja auch nicht geschenkt bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die CDU moniert ja, dass dieses neue Gesetz erst greift, wenn schon was passiert ist.. das tun andere Gesetze auch, einen all umfassenden Schutz gibt es nicht, man kann nicht möglichst weit im Voraus schon aktiv werden, bevor an eine Gefährdung auch nur zu denken ist.

 

 

Naja, die Union arbeitet ja fleißig daran, Dinge zukünftig schon zu verhindern, bevor sie passieren :unsure:   Stichwort Vorratsdatenspeicher und so  :ph34r:  :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.