Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Tätlicher Angriff

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

 

ich war gerade mit meiner Maus spazieren, als uns 2 Labbis und ein Schäfer Mix? entgegen kamen.

 

Mein Hund war angeleint, weil sie seit gestern wieder vermehrt die Hosen voll hat bei Hundebegegnungen (sie hat sich gestern "geprügelt")

 

Die drei Hundehalterinnen sahen zwar das mein Hund immer wieder stehen blieb und sich hinter mir versteckte, aber, bis auf die mit dem Schäfer Mix, hat keine die Hunde angeleint oder auch nur ansatzweise zu sich gerufen.

 

Es kam wies kommen musste. Der eine Labbi kam direkt auf Pepples zu während ich ihn, mit der Hand abwehren konnte, kam nummer 2 von der anderen Seite, knurrend, auf die Maus zu, die sofort anfing hysterisch zu schreien. Da ging dieser Hund ein Stück zurück um sofort wieder zu Pepples hinzulaufen, wieder knurrend.

 

Ich hab mir dann nicht mehr zu helfen gewusst, umzigelt von den Labbis, und versuchte den Hund mit dem Fuß auf Abstand zu halten. Ich hab ihn aber wirklich nur leicht gestreift, weil mein Gleichgewicht ja nicht das Beste ist. Ich musste ja auch meinen Hund und den anderen Labbi im Auge behalten.

 

Ich steh also mit dem Rücken zu der HHin, da bekomm ich einen sehr heftigen Schubser von der in den Rücken. Ich verlier das Gleichgewicht und kann mich grade noch so abfangen. Ich griff während des Stoßes reflexartig nach hinten, so dass ich deren Leine zu fassen bekam, an der ich mich festhielt.

 

Nach einer verbalen Auseinandersetzung bin ich nun wieder zuhause.

 

Nun meine Frage, was würdet ihr jetzt machen? Ich bin immer noch am zittern und so langsam kommen die Schmerzen.

 

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr leid, dass du diese Erfahrung machen musstest.

Ich würde den Fall bei der Polizei schildern und Anzeige erstatten.
Ein Schubser mag vielleicht nicht schlimm klingen. Aber wenn ein Hundehalter eher dazu bereit ist, einem Menschen körperlich zu Nahe zu treten, statt einfach seinen dämlichen Hund anzuleinen, dann sehe ich Handlungsbedarf.

 

Lass dich nicht unterkriegen und steh zu deinem Gefühl, dass das ganz und gar nicht in Ordnung war! War es nämlich nicht. Keine Diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Polizei ganz klar, dass es aktenkundig ist.

Kennst du die Leute, triffst du sie gelegentlich? Wie sieht es mit Zeugen aus, evtl die Schäfi-Frau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz klar und kompromisslos Anzeigen.

 

Jetzt gleich beim Ordnungsamt melden, und bei der Polizei Strafanzeige erstatten.

Für Dich wäre es gut wenn noch jemand das Geschehen gesehen hätte, denn so besteht leider die Möglichkeit das die beiden sich absprechen und alles abstreiten.

 

Aber mit der Meldung beim Ordnungsamt ist sie jedenfalls schonmal als Vorfall erfasst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du Sch***** :(:o Gibt´s doch nicht, was hatten die den für Probleme?! Kennst du die? Auf jedenfall würde ich (ggf. gegen Unbekannt) Anzeige erstatten! Vielleicht siehst du die nochmal wieder und kannst die fotografieren? (Fotos sind erlaubt wenn sie nicht veröffentlicht werden habe ich gestern erst von der Polizei erfahren :rolleyes: ) Ich hatte gestern auch eine sehr sehr unangenehme Begenung mit einer absoluten Hundehasserin :wall: :wall:  deren Meinung: Hunde töten kleine Kinder, scheißen alles voll (ich habe immer Tütchen dabei, welche ich auch gezeigt habe außerdem hat Kiara noch nicht mal gepinkelt... :rolleyes: ) gehören eingeschläfert oder ins TH, Hundehalter sind alle assozial und schwer gestört usw. Sie hat mich gefilmt/fotografiert als ich Kiara (zu meiner Schande :redface)  ohne Leine laufen ließ, aber Kiara war nicht mehr als 5 m von mir entfernt und ich wollte sie gerade anleinen. Als ich die Frau ebenfalls fotografieren wollte (gleiches Recht für alle....) hat sie sogar ihren Enkel den sie von der KiTA abgeholt hat als "Schutzschild" vor sich gehalten....Na ja. Trotzdem ist es kein Grund, jemanden dermaßen verbal zu attackieren und zu beleidigen :motz: Habe die "gute" :rolleyes: Frau dann angezeigt wegen Beleidigung, jetzt heißt es abwarten. Herr schmeiß Hirn vom Himmel aber nimm den Bedürftigen die Regenschirme weg :Oo

 

In deinem Fall ist es ja noch krasser, wenn du die nochmal siehst würde ich denen folgen bis zum Auto (wenn die mit PKW da sind) und das Kennzeichen notieren. Ich würde sogar soweit gehen und Pfefferspray mitnehmen, heutzutage weiß man ja nie.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die wohnt in der Nachbarschaft, wie sie heißt kann ich sicher rausfinden.

 

Ich denke nicht das eine von den anderen für mich Zeuge macht, die sind miteinander gut Freund.

 

Es kam ein älteres Ehepaar dazu, der Mann fands lustig, dass sich jetzt schon die HH gegenseitig verprügeln ... seine Worte  :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist egal ob er das lustig fand, er hat es gesehen und das zählt! Also bei der Polizei darauf hinweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, Du Arme. Wie übel ist das denn? Ob der Mann das lustig findet oder nicht, tut ja für ein Strafverfahren nichts zur Sache, er ist dennoch zur Aussage verpflichtet. Ich würde das auch anzeigen, so was geht echt gar nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tut mir leid das Dir sowas passieren musste :kuss: :kuss: :kuss: Geh zur Polizei, erstatte Anzeige. Sowas geht einfach gar nicht. Leider ist es nicht strafbar, wenn man den Hund ungefragt zu anderen laufen lässt, aber diese Handgreiflichkeit schon. Da muss wohl mal jemandem das Unrechtsbewusstsein auf Vordermann gebracht werden, was glauben die denn. Erst daneben benehmen und dann noch handgreiflich werden.

 

Lass es Dir nicht gefallen :kuss: Und geh zum Arzt wenn Du Schmerzen hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde morgen erstmal zum Arzt gehen.

 

Gerade hab ich den Namen von ihr heraus bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundebegegnungen nach Angriff wieder normal absolvieren

      Hallo Leute Also, ich hab früher mit meinem Hund(Rüde, kastriert,4-6Jahre) nie Probleme mit Hundebegegnungen gehabt, er hat sich viel gefallen lassen. Knurrte oder bellte ihn ein anderer Hund an war es ihm oft sogar egal, selten dass was von ihm zurückkam.   Leider ist mir&Jack letzten Herbst beim Wandern was sehr unangenehmes passiert. Er wurde aus dem Hinterhalt angegangen. Ich musste durch so eine blöde überfüllte Jausenstation um vom Parkplatz ins Tal zu gelangen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Caro in Not... Angriff eines Waschbären

      Liebe Hundebesitzer, unsere Labrador Blue Lions Twitter Caro ist  letzte Woche am Twistesee von einem Waschbaren  gebissen worden, liegt gerade in Giessen auf der Intensivstation und ist an Polyradikuloneuritis erkannt.Jeder meint wir sollten sie einschläfern. Aber das macht man doch auch nicht bei Menschen. Auch bei Menschen als GBS genannt ist die Krankheit schlimm und es wird alles getan. . CARO ist NOCH JUNG GE. 2013  und ICH WILL sie nicht einschläfern solange noch Hoffnung besteht. Da die

      in Hundekrankheiten

    • Hund und Katz - ist der Angriff das aus?

      Hallo ihr lieben, unsere Schäferhündin ist jetzt seit einem halben Jahr bei uns. Wir haben sie in Griechenland auf der Straße aufgelesen und uns verliebt. Was immer eine Herausforderung war: Wir haben auch zwei Katzen.  Ich weiß, dass auch Hund und Katz miteinander leben können. So war es bei meiner Katze als ich ein Kind war und den Hunden der Freundin meines Vaters auch. Sie haben nie im selben Körbchen gelegen aber sich respektiert. Ich bin eigentlich nach wie vor der festen Üb

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angriff vom Nachbarshund

      Ich wollte euch mal zu etwas fragen, was zum Glück nicht uns passiert ist, sondern Bekannten von uns.    Die haben einen Jack Russel Rüden und wohnen in einem Haus mit einem umzäunten Grundstück.  Vor ca. einem halben Jahr ist dieser Collie-Mix-Rüde in die Nachbarschaft gezogen: http://www.tierheim-emmendingen.de/?p=36228 Ich meine, mich von der Beschreibung her zu erinnern, dass er 7 Jahre alt ist.    Ich selbst bin dem Collie schon ein paar mal begegnet - Luna liebt ihn!    Vor ein paa

      in Aggressionsverhalten

    • Nächtlicher Angriff

      Hallo liebe Gemeinde, bei uns gab es heute Nacht einen Vorfall der mich doch ziemlich schockiert hat und ich wollte von euch einfach eure Meinung hierzu wissen. Zur Vorgeschichte: seit einer Woche leben bei uns drei Hunde eine DSH Hündin (1,5 Jahre) und zwei Mischlingshündinnen (13 und 11 Jahre), die ich von meinem Schwiegervater übernommen habe. Die schäferhündin kenne ich ziemlich gut da ich von Anfang an Dinge wie Gassi gehen Hundeplatz etc übernommen habe. Die anderen beiden kenne ich

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.