Jump to content
Hundeforum Der Hund
vanessa_alaska

Hört nicht auf Kommando "rein"

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben.

Meine 12 Monate alte Riesenschnauzer Hündin hat manchmal ihr "5 Minuten " wo garnichts mehr geht bei ihr.

z.B

1.Wenn sie auf den Innenhof soll und ich in der Tür stehe und sie genau weiß das ich weg möchte hlrt sie nicht auf das Kommando "rein" nur mit Leckerli, aber das hat man ja auch nicht 24h die Woche bei sich. Wenn ich die Schleppleine dran mache weiß sie auch genau was sie machen soll. Könnt ihr mir helfen?

2. Beim Spazierengehen läuft die zu weit voraus und interessiert sich nicht mehr für mich, Schleppi hab ich schon versucht, sobald die wieder ab ist, ist alles egal.

Mit Bällen spielt sie nicht.

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du sagst, dass sie genau weiß, das Du weg möchtest!

Bitte entschuldige..., aber woher weiß Du das, dass es Dein Hund weiß?

Auch das Kommando "rein" ist nicht dass, was ein Hund unbedingt versteht, wenn es nicht konditioniert wurde.

Statt "rein" kannst Du ihr auch "Backofen" beibringen.

 

Dann sagst Du, dass sie genau weiß was Sache ist wenn Du die Schleppleine "dran" machst.

Sorry..., aber selbst ich weiß jetzt nicht was dann los ist, wieso dann Dein Hund?

 

Welche Probleme hast Du denn jetzt genau mit deinem Hund? Was quält Dich denn jetzt genau?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr Lieben.

Meine 12 Monate alte Riesenschnauzer Hündin hat manchmal ihr "5 Minuten " wo garnichts mehr geht bei ihr.

z.B

1.Wenn sie auf den Innenhof soll und ich in der Tür stehe und sie genau weiß das ich weg möchte hlrt sie nicht auf das Kommando "rein" nur mit Leckerli, aber das hat man ja auch nicht 24h die Woche bei sich. Wenn ich die Schleppleine dran mache weiß sie auch genau was sie machen soll. Könnt ihr mir helfen?

2. Beim Spazierengehen läuft die zu weit voraus und interessiert sich nicht mehr für mich, Schleppi hab ich schon versucht, sobald die wieder ab ist, ist alles egal.

Mit Bällen spielt sie nicht.

Liebe Grüße :)

 

das ist ein körpersprachliches Signal, dass du den Raum der Türe für dich beanspruchst, ein passieren an dir vorbei, insbesondere wenn du gestresst wirkst, wäre aus Sicht des Hundes ein unhöfliches provokantes Verhalten. Wenn du in der Türe stehst,  machst du es ihr unnötig schwer rein zu kommen. Du musst die Türe freigeben, aus dem Rahmen raus gehen, dahin, wo mehr Raum ist, nach innnen oder außen, den Weg räumen und dich nicht frontal vor sie aufbauen, sondern seitlich stellen und mit dem ausgestreckten Arm in die Richtung weisen, in die sie gehen soll und entspannt dabei bleiben, dann geht das ganz ohne Kommando. Ich würde einfach mit ihr zusammen in den Innenhof gehen und ihr dann dort signalisieren, dass sie draußen bleiben soll, also mir nicht mehr nachfolgen soll, wenn ich wieder reingehe.

 

Ein Kommando "rein" muss natürlich auch richtig aufgebaut und konditioniert sein, ansonsten kannst du Mohrrübe sagen, das hat dieselbe Bedeutung für sie. Der Hund richtet sich aber immer auch nach unserer Körpersprache und von daher ist es immer wichtig, auch darauf zu achten.

 

2. die meisten Hunde entfernen sich deshalb zu weit, weil sie von klein auf vom Halter weggeschickt, vorausgeschickt werden! Wenn man es richtig aufbaut, erstmal Radius 1 m an der Leine, dann ohne Leine, dann 3 m ohne Leine, wird der nicht eingehalten, wieder 1 m an der Leine! dann 1 m ohne Leine, klappt das ohne Leine bei 3 m, bleiben die Hunde von sich aus auch im Radius von max. 8-10 m, also in einem Radius, wo Kontakthalten möglich ist. Das ganze geht nicht von heute auf morgen, da musst du etwas Geduld haben!

 

Wieso muss sie mit Bällen spielen? Grade mit Ballwerfen, schickst du sie wieder von dir weg. Spiel doch lieber was, wo sie Körperkontakt halten muss, Zerrspiele z.B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schreibt hier noch jemand Gedichte ? Dann rein damit hier :)

      Huhu, hab die Suche bemüht und gesehen das wir so einen Thread noch gar nicht haben. Ich habe früher sehr sehr viele Gedichte geschrieben, heute weniger, aber meine alten Werke lese ich immer noch ab und an gerne Hier packe ich nur die wenigsten rein, die meisten sind doch sehr destruktiv und würden hier nicht wirklich hinpassen .... (geschrieben als es vor Jahren in unserem Stall brannte wobei auch drei Pferde ums Leben gekommen sind) Für Susi & Stephan... Geschockt, standen wir d

      in Plauderecke

    • Das.Kommando STOP

      Inspiriert durch einen anderen Thread, möchte ich mal in dir Runde Fragen ob und wie ihr das Kommando Stop geübt habt und nutzt.   Ich muss gestehen das es für mich mehr oder weniger das einzige Kommando ist was wirklich wichtig ist, denn ich möchte damit meinen Hund vor echten Gefahrensituationen retten bzw bewahren, z.B. Lauf auf die Strasse vor das Auto.   Ich habe es natürlich spielerisch aufgebaut, Hund bleibt, egal Sitz Platz Steh, ich geh zu Beginn nur 2,3 m zurück, br

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund hört nicht

      Hallo zusammen,   mein Hund (Leonberger) wurde im März Kastriert (er ist jetzt 4 Jahre alt) und seitdem dreht er regelmäßig völlig durch. An sich hört er, ist gut erzogen und ein sehr liebevoller und verschmuster Hund. Aber ab und zu, springt er über den Zaun, bellt die Leute an, rastet vollkommen aus und wir bekommen es nicht in den Griff. Gestern erst war ich mit ihm unten, die Nachbarn kamen heim, er bellt, springt über den Zaun und bellt und knurrt sie an.  Er hat ih

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund schnappt und hört nicht auf.

      Hallo zusammen, wir haben vor ca. 5 Wochen unseren Jack Rüssel bekommen und  da war er schon ein Jahr alt. Es gibt da so ein paar Dinge die noch ausgebügelt werden müssen. Sie schnappt besonders dann, wenn sie ihren Willen nicht bekommt. Und auf der Straße will sie oft unbedingt vor die Autos oder vor den Bus laufen. Sie muss dann jedesmal kurz gehalten werden. Hat da mal jemand einen Tipp für mich wie wir das in den Griff bekommen können?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welpe ist launisch und hört nicht. (Zahnwechsel?)

      Hallo, Ich habe seit zwei Monaten einen Golden Retriever Welpen. er ist am 26.03.2018 geboren.  Er befindet sich im Moment im Zahnwechsel, weshalb er ein wenig launisch ist, jedoch benimmt er sich in einigen Momenten ziemlich "Komisch"  Er bellt ununterbrochen und das obwohl er Gassi war, gegessen hat und schon gespielt hat. Wenn wir mit ihm eine Weile spielen und dann aufhören nimmt er sich Schuhe und zerbeißt sie komplett, wenn wir sie ihm wegnehmen fängt er an den Teppich zu zerkrat

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.