Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
dobimama1

Dobermannfreunde

Empfohlene Beiträge

dobimama1   

Huhu, suche auf diesem Wege ein paar nette Dobermannfreunde zwecks Austausch.

Habe vor ein paar Wochen meinen dritten Dobermann bekommen.

Meinen ersten Rüden mußte ich im Oktober letzten Jahres fast 12jährig gehen lassen.

Habe jetzt aktuell eine 11jährige Hündin aus dem Tierschutz und meinen kleinen Hank, 4 Monate alt vom Züchter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dobimama1   

Hank und Lisa

 

 

 

 

 

 

post-19731-0-70797800-1434717095_thumb.jpg

post-19731-0-36472100-1434717252_thumb.jpg

post-19731-0-04000900-1434717351_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Glory   

Gott, sind die bezaubernd. Ich hatte früher immer Dobis aus dem TS. In meiner aktuellen Generation sind leider keine Dobis aber mir funkeln jedes Mal kleine Herzen in den Augen, wenn ich welche sehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-Kitty-   

Dann melde ich mich hier mal, als Besitzer eines Dobermädchens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CandyRat   

Ich habe zwar keinen Dobermann, möchte aber mal die Gelegenheit nutzen, um Dobermannbesitzer zu fragen ob das, was ich bis jetzt mit Dobermännern erlebt habe Zufall war, oder Rassetypisch ist. Vor einigen Jahren wollte ich noch selber einen.

ch habe nicht viele Erfahrungen, aber als ich einem Verein beitreten wollte, habe ich gleich a ersten Tag erlebt, wie ein Dobermann einen Spaniel gebissen hat. Das war bei einer Übung, wo die Hunde Fuß gehen sollten und die Besitzer Hände schütteln sollten.

An einem anderen Tag war dort ein junger Dobermann der ebenfalls nicht mit anderen Hunden klarzukommen scheint.

Jetzt würde ich halt gerne wissen, ob Verträglichkeit mt fremden Hunden vielleicht einfach keine priorität bei der Rasse ist, oder ob diese beiden Ausnahmen waren...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-Kitty-   

Ich kann nicht für jeden Dobermann reden, sondern dir nur von meinem berichten, aber man kann solche Vorkommnisse meiner Meinung nach nie an der Rasse festmachen sondern am Individuum (warum auch immer es dazu gekommen ist). 

 

Meine Kitty ist absolut sozialverträglich, will mit jedem Hund spielen und bellt andere Hunde nicht mal an, wenn sie frontal angekläfft wird.

Neulich hat sie panisch vor einem bösen Kaninchen die Flucht ergriffen.  

 

Also, wenn du mich fragst: Das waren Ausnahmen bzw menschliches Versagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CandyRat   
(bearbeitet)

Ich hab's halt interessant gefunden weil zumindest der erste so gewirkt hat, als ob der Besitzer eigentlich Ahnung hatte. An sich hat der Hund gut gehorcht; perfekt Fuß und hat sich auch in Gegenwart der anderen Hunde ablegen lassen ohne aufzuspringen und was zu machen. Nur als er halt durch das Fuß zu nah an den anderen Hund rangeführt wurde...

Aber deswegen frage ich ja, damit ich nicht aufgrund von Ausnahmen einen Fehlschluss über eine ganze Rasse ziehe.

Der zweite (Junghund) war aus dem Tierschutz und die Besitzerin hat allgemein überfordert gewirkt.

Dass ein Hund panisch vor einem Kaninchen abhaut, habe ich auch schon erlebt, als ich auf den Hund einer Freundin aufgepasst habe, wärend diese im Urlaub war. Ich denke aber, da kam halt der zusätzliche Stress der Besitzerlosigkeit als Auslöser dazu (und es ist sowieso schon ein nervöser Hund).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×