Jump to content
Hundeforum Der Hund
Chibiusa

Welpe "hütet" und meldet sich nicht fürs kleine Geschäft

Empfohlene Beiträge

Ich hab grad mal nachgesehen, wann die TE das letztemal hier war: so ziemlich genau vor 2 Tagen. Und ich kann das auch verstehen. Mir würde es ebenso narrisch stinken, wenn dieses OT aus meiner anfänglichen Frage gemacht würde :angry: . Das was jetzt hier abgeht, hilft ihr doch in keiner Weise weiter. Vielleicht eröffnet ihr deswegen einen neuen Thread, wo ihr gegenseitig ablabern könnt!

Auf diese Weise vergrault man Leute aus dem Forum :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das dachte ich mir beim Nachlesen auch gerade. Danke Angelika.

Dieses "an sich reißen" von Themen durch einige, aber meist die selben User, nervt mich auch gewaltig.

Man merkt doch nach einiger Zeit, wenn ein Thema, abschweift oder es sich gar nicht mehr ums eigentl. Thema dreht. Spätestens dann könnte man entweder das Ruder rumreißen, oder, wenn das nicht geht, macht man ein neues Thema auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass ich nicht alleine da steh mit meiner Meinung :) . Es ist mir schon öfter aufgefallen, dass manchmal so abgedriftet wird und die Postings nichts mehr mit der Frage des TE zu tun hatten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man das dann nicht abtrennen und in ein neues Thema verschieben? Ist ja ein Diskussionsforum und es wäre verdammt schade, wenn man nicht diskutiert ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eva, das musst den Mods sagen.

Diskussionsforum ist ok, wenn ich über ein bestimmtes Thema diskutieren will, dann in einem eigenen Thread.

Aber wenn ich eine Frage stelle, dann hätte ich gerne Antworten darauf und keine Diskussion ;) . Und bei diesem Thema gings meiner Meinung nach an den Fragen total vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muck du als Mod brauchst ja nicht genervt zu sein, sondern kannst Themen moderieren. Einfach ein freundlicher Hinweis, wo über das "falsche" Thema weiterdiskutiert werden kann und alles ist gut  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin an dieser Abschweifung ja auch beteiligt. Sorry Muck. Aus meiner Sicht hatte der Verlauf dieser Diskussion aber dennoch mit den Ursprungsfragen zu tun. Eigentlich hat die TE sich ja die Antworten auf ihre Fragen selber gegeben. Sie beschreibt ihre empfundenen Probleme, fragt nach Lösungsansätzen und beschreibt gleichzeitig die Ursachen ( aus meiner Sicht )  selber in ihrem geschilderten Tagesablauf mit Hund. Reizüberflutungen, Überforderung und wenige Ruhe- bzw. Rückzugsmöglichkeiten.

Weniger wäre da deutlich mehr und wahrscheinlich würde der Hund dann auch "umgänglicher".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 zwischen 12 und 20uhr gehe ich insg. 2 mal für je 2h mit ihm in den park wo ich ihn von der leine lassen und er mit anderen hunden spielen kann. Bis zum Park sind es nur etwa 200m aber dafür brauch ich teilweise fast 10min (wenn mein Sohn dabei ist) weil er auf befehle null reagiert.

  :(

 

Befehle kennen meine Hunde gar nicht.

Ich bringe ihnen Signale bei, damit ich ihnen über ein Menschenwort etwas mitteilen kann.

 

Ein Welpe ist kein Menschensoldat und muss keine Befehle befolgen. Und ich bin kein Kommandeur, ich bin eine "Hundemutter" für meine Hunde. Ich möchte Vorbild sein, gerecht, souverän und respektvoll behandelt werden und manchmal auch mit meinen Hunden auf dem Boden rumkugeln und so tun, als würde ich ihnen mit meinen Händen in die Pfoten beissen. Und dann möchte ich, mit ihnen Kontaktliegen und kuscheln.

 

Meine Welpen bringe ich nicht täglich 4 Stunden in einen Stadtpark und lasse sie toben.

 

Exakt das wird dir einen hyperaktiven Hund bescheren. Das ist ein hausgemachtes Problem.

 

DIe Tipps hier gehen alle in die Richtung: RUHE, REGELN, besonnene Erziehung: liebevoll und konsequenz mit PLAN!

 

Jetzt beschreibst du für mich ein einziges krasses Chaos. Das hält weder Kind noch Hund aus.

DU! musst führen und leiten lernen. Nimm die Aufgabe an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Charlien, ich empfehle erstmal alles zu lesen bevor ungefragt verkündest, wie richtig du dich verhälst und wie falsch die TE (die du nie im Umgang mit dem Welpen erlebt hast). 

Dass du indirekt auch gleich noch behauptest, die Erkrankung des Kindes wäre hausgemacht, ist schon sehr weit aus dem Fenster gelehnt.

 

 

Die oben zitierte Aussage hat sie übrigens längst relativiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Der kleine Rabauke

      So, nun isses soweit - der kleine Rabauke kriegt nun auch seinen eigenen Thread!    Den Namen hat Linnie übrigens in ihrer ersten Woche bei uns von unserem Nachbarn erhalten. Der hatte einfach nicht in seinen Kopf bekommen, dass Linnie ein Mädchen ist und sprach immer von "ihm" und "er". Dafür wurde er dann ständig von seiner Frau und dem kleinen Sohn angezählt "Das ist eine Siiiieeeee!!!". Nach ein paar Tagen meinte er nur ganz trocken "So ein Quatsch, guck ihn dir doch an: das ist DE

      in Hundefotos & Videos

    • Welpe 8 Wochen alt.

      Nach meinem Letzten Post `Deutscher Pinscher erst Hund` werde ich mir am Samstag schon meinen ersten Welpen `` kaufen``. Ist leider kein Deutscher Pinscher geworden sondern ein Mischling, aber das spielt in diesem Beitrag keine Rolle. Wie habt ihr das mit dem `Gassi`gehen gemacht? Lieber im Garten in Ruhe, oder direkt Volles Programm wo auch Autos,Menschen oder evtl andere Tiere in der Nähe sind? 

      in Hundewelpen

    • Was meint Ihr wie groß wird unser Welpe noch?

      Hallo alle miteinander!   Unser Welpe ist ein Mischlingshund aus einem Patterdale Terrier und einem... Mischling? ^^"  Er ist momentan noch 30 cm groß und wiegt 4,7kg (12 Wochen). Er ist auch sehr hochbeinig, sehr schlank und hat eine lange Rute, wo schon etwas längeres Fell sprießt XD Vom Fell her kommt er nach der Mutter(kurzes Fell), von der Farbe und der Musterung nach Papa. Mit 9 Wochen hatten wir ihn geholt und da war er war schon recht groß und hat die anderen al

      in Mischlingshunde

    • Welpe, Pfoten normal?

      Liebe Community, ich überlege diesen Welpen aus Bulgarien zu adoptieren, bin mir aber nicht sicher, ob die Vorderbeine "normal" aussehen.. Er soll mal ca 50-60cm groß werden und hat dementsprechend große Pfoten, aber sehen für euch die Gelenke gesund aus? Die sind auf dem Foto so L-förmig, was ich ungewöhnlich finde..  Da ich mit meinem zukünftigen Hund wieder viel wandern gehen möchte, auch Langstrecke ~50km oder mehr, ist es mir wichtig, dass er in der Hinsicht vollkommen gesund ist... Da

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.