Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
raindog08

Euer Hund ist gestorben - ab wann hattet ihr einen "Neuen"?

Empfohlene Beiträge

Ich kann das eigentlicvh schwer nachvollziehen, da ich immer schon mehrere Hunde gleichzeitig hatte. Wenn da einer gehen musste, waren halt die anderen da und irgendwann kamen auch immer Neuzugänge.  Durch die Zucht hatte ich aber auch immer ein etwas anderes gedankliches Verhältnis zum Abgeben oder weggehen lassen. Trotzdem kann ich mich in den nun über 40 Jahren immer noch an jeden verstorbenen Hund erinnern.  Im Dienst habe ich zeitweise bis zu 20 Hunde pro Woche zum Euthanasieren gebracht, ich erinner mich auch da noch an jeden Augenausdruck. Ich denke, man vergisst nie. Ich versuche bei "meinen" Hunden immer das Gute in Erinnerung zu behalten. Positive Erlebnisse und gemeinsame Dinge.

Bei unseren Welpenkäufern gibt es die unterschiedlichen Gedanken.

Manche wollen sofort nach einem Verlust wieder einen Hund, um ihre Trauer selber zu verarbeiten. Andere wollen eine Zeit verstreichen lassen, um abzuschliessen. Manche wollen einen Welpen, der genau so aussieht wie der Vorherige. Andere eben genau das Gegenteil. Es darf nichts erinnern.

Was ich sagen möchte: jeder geht anders damit um und jeder hat eine andere Einstellung nach vorne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz schwieriges Thema. Ich denke das kann man auch nicht planen. man merkt selbst am Besten, ob und wann wieder ein Hund ins Haus kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund gestorben/neuer Hund

      Hallo an alle,  am besten fange ich ganz von vorne an. Unser erster Hund Kira wurde 13 Jahre alt und ist nach längerer Krankheit 2013 verstorben. Nach langem ringen mit uns selbst hatten wir uns 2016 entschlossen uns einen neuen Hund zu holen. Seit dem hatten wir unsere Emmi. Nun hatte Emmi am Samstag einen Angelhaken verschluckt, weshalb ich mir auch mein Leben lang Vorwürfe machen werde. Obwohl es nicht mein Haken gewesen ist. Obwohl die OP gut verlaufen ist, ist unsere geliebte Emmi

      in Kummerkasten

    • Wurfschwester gestorben

      Heute habe ich erfahren, dass Ajans Wurfschwester plötzlich gestorben ist.😢 Abgesehen von dem Schreck, dass ein so junger, schöner Hund sterben musste, mach ich mir ein bisschen Sorgen. Die Hündin ist auf dem Sofa gelegen, hat plötzlich aufgeschrien und war tot. Jetzt beunruhigt mich natürlich, ob das möglicherweise eine angeborene (vererbte?) Sache war. Wie wahrscheinlich ist das? Hat vielleicht jemand damit Erfahrungen?

      in Hundekrankheiten

    • Ausgehungert und fast gestorben

      Auch hier wurde eine Geldstrafe verhängt:   Klick mich   Tut sich jetzt tatsächlich mal was Positives? 

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Berlin: Füchse in Hakenfelde an Staupe gestorben

      (Stand: Juni 2017)     http://www.berliner-woche.de/hakenfelde/blaulicht/fuechse-an-staupe-gestorben-verdacht-auf-rattengift-erhaertet-sich-nicht-d128105.html        

      in Warnungen

    • Hunde gestorben - Vorsicht bei Baden in Seen vor Blaualgen

      Aus aktuellem Anlass: Hunde und andere Tiere durch Blaualgengift (Gift Anatoxin A) gestorben! https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2017/06/hunde-tegeler-see-blaualgen.html   Wie kann man Blaualgen erkennen?   "Ein wesentliches Merkmal beginnender Algenblüten ist die Einschränkung der Sichttiefe (Transparenz) durch eine starke Trübung des Badegewässers. Darüberhinaus kommt es oft zu geruchlichen Beeinträchtigungen durch absterbende Algenmassen. Die Blaualgen bilden

      in Warnungen


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.