Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Was für ein Vogel ist das?

Empfohlene Beiträge

Der war auch echt etwas ko, Ute und ich hatte Glück, dass mich eine Blume auf der Fensterbank etwas versteckt hat, sonst hätte ich ihn auch nicht erwischt. ;)

 

Edit: Eben, Elvi, dadurch dass er so schön bunt ist, hätte ich ihn anders zugeordnet, aber man lernt ja nie aus. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D  ich gebe zu die Elster hätte ich verscheucht den nciht da sooooooooooo lange nciht gesehen udn der doch so schön ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben Angela, Elstern wohnen hier an jeder Ecke, Herr Eichelhäher ist neu. ;):D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D  ich muss zugeben, das ich verwundert war, das ich  direkt drauf kam welcher Vogel es ist, aber ich fand den als Kind so schön daher wohl gut abgespeichert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich, ich mag auch die Elstern ;) und mittlerweile gibts hier auch an jeder dritten ecke welche, aber ich mag ja auch die Krähen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Elvi und du hast auch Recht damit. Die können ja auch nichts dafür, in welche Federn sie hinein geboren werden und wen sie jagen. Das ist nunmal Natur. :) Aber trotzdem ist meine Fensterbank heilig. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eichelhäher hört man öfter als man sie sieht. Federn hatten wir auch schon gefunden.

Elstern mag ich sehr, hab ich oft im Garten, sie glänzen so schön.

Eine Nachbarin hat erzählt, dass sie mal im Winter die Rufe von Goldhähnchen abgespielt hat, da seien sie ganz nah gekommen. Die sind ja so sonst so flink in den Tannen, dass man sie kaum sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Elstern hüpfen bei mir am helllichten Tage im Garten auf dem Rasen rum, da ist nichts scheues mehr dran bei uns. Ich sehe für gewöhnlich jeden Tag welche, auch auf den Dächern der Nachbarshäuser. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese schönen Vögel wohnen bei mir schräg über die Straße ;)

 

Ich freu mich immer über die Vielfalt die bei uns ums Haus wohnt ... Blau-/Kohlmeisen und auch die mit dem braunen Körper, Dompfaff, unsere Hausamseln ;)  Buchfink, Rotkehlchen, Rotschwänzchen, Goldammer, Spätzchen und ein Grünspecht

 

Elstern gibt´s natürlich auch ... aber seit letztem Jahr sind sie nicht mehr meine Freunde ... haben die doch glatt vor meinen Augen eine kleine Amsel "ermordet" :( Ok, gehört auch dazu, aber ich fands nicht schön ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea dann lebt ihr ja echt im Vogelparadies. :)

Im Winter kommen bei uns auch ab und zu Gimpel, die finde ich auch seeehr schön. :) 

 

Das mit der Amsel hätte ich auch nicht haben können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Immer weniger Vögel in Deutschland"

      Klick mich!   Die Nabu macht schon seit längerer Zeit darauf aufmerksam, dass die Zahl der Vögel un Deutschland zurückgeht.    Ich finde das mehr als besorgniserregend.    Nun hat jeder von uns vielleicht auch nur geringe Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken. Nicht jeder besitzt einen Garten, den er insekten- oder vogelfreundlich einrichten kann. Aber die, die einen haben, könnten darüber nachdenken.   Was ich neuerdings in unserer Region, dem Münste

      in Andere Tiere

    • Lebhafter Hund, Vögel, Rückruf - Frust

      Liebes Forum,   ich muss mich heute einfach mal nur ausheulen. Unsere Wilde (Pyri-Mischling) wird nun bald 1 Jahr alt. Wir haben bereits eine wirklich harte Zeit hinter uns. Sie war als Welpe schon sehr anstrengend, d.h. wie unser Tierarzt es formuliert - "lebhaft". Sie ist immer auf Vollgas, immer angespannt, bereit sofort loszulegen, auch beim "Training" bebt sich richtig (sie will ja wohl alles richtig machen). Inzwischen ist sie etwas ruhiger geworden, vor allem zu Hause. Autofahre

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Vögel gucken, "überreizt"

      Huhu.   Wir haben das Problem, dass Hundi (Border Collie und etwa 1 1/2 Jahre alt) im Wald schon immer ziemlich aufgedreht war, sehr viel am wilden Rumrennen schon (spätestens) vom Junghundealter an. Früher auch immer ohne Leine, bis da mal der Vorfall mit der Rehherde war, die ihr an der Schlepp vor die Schnauze lief...   Wie dem auch sei, es hatte sich gebessert, kurz vor der Läufigkeit bis jetzt einen Monat nach der Läufigkeit war es dann echt super, meistens sehr entspannte Spaziergänge

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ich hab heute einen Vogel gerettet

      Hallo Zusammen, als ich vorhin in unseren Garten ging um die Wäsche auf die Wäschespinne zu hängen, höre ich plötzlich ein eigenartiges Geräusch. Ich schaue in Richtung unseres Daches und da sah ich etwas flattern. Ich hab erst gedacht, das wäre eine Fledermaus. Beim genaueren Hinsehen sah ich das dort ein Vogel, Amsel, Meise oder so was (hab keine Ahnung von unseren heimischen Singvögeln), kopfüber an unsere Regenrinne hing und wie wild am flattern war. Der kleine Kerl hin mit einem Beinch

      in Andere Tiere

    • Antijagdtraining Vögel

      Das Frühjahr kommt, die Vögel auch und wir haben ein klitzekleines Problem mit Bucas Janker nach Vögeln. Sonst ist er was das angeht ja klasse: Rehe, Kaninchen, Katzen und alles was auf dem Boden herumrennt interessieren ihn zwar aber er ist abrufbar. Fliegt nun ein Schwan, Gänse, Krähen oder wie letzte Woche der Adler vorbei, da ist es aus. Ohren absolut dicht und ab geht es. Sitzen sie nur herum sind sie egal. Wenn sie fliegen da vergisst er sogar seine Angst, dass ich vom Erdboden versc

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.