Jump to content
Hundeforum Der Hund
Arak1

Hund bei Hitze Linderung verschaffen - aber wie?

Empfohlene Beiträge

Ok, da ja der Hund unbedingt mit soll, bin ich gerne bereit irgendwie zu helfen, es geht mir jetzt um den Hund.

 

Um Hilfe zu geben, braucht man aber auch etwas mehr input, wie der Hund dort untergebracht ist.

Draußen ist relatiev, Zelt genauso.

Draußen in der Wüste ? Draußen im Wald? ec....................

 

Einen Tierarzt zu Rate zu ziehen, wäre auch kein falscher Ratschlag.


Ok, ein Haus kein Zeltplatz. Da gibt es doch sicherlich einen Keller, indem der Hund ein kühles Plätzchen bekommen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind deine Eltern denn dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Draußen heißt draußen auf einer Wiese... einem großen Gehöft. Er hat angst vor dem Keller....

Ja, sind sie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und was sagen deine Eltern dann zu dieser Frage? Ich meine, immerhin tragen sie ja die Verantwortung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist sehr löblich, dass du dich um den Hund sorgst und kümmerst.

 

Wenn ich das richtig im Kopf habe, bist du 13 Jahre alt? Arak ist ein Familienhund? Oder "gehört" er dir?  - Das ist allerdings egal, die Verantwortung für den Hund tragen die Eltern in allererster Linie. Das betrifft nicht nur die Fürsorge für Gesundheit und andere Bedrüfnisse. Das betrifft auch die Erziehung von Arak. Mir fehlt da das Verständnis. Oder hast du mit den Eltern über diese Dinge noch nicht gesprochen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Papa ist vor ein paar Tagen gestorben und ich musste meine schwarze langhaarige Smilla auch mit nehmen, da es keine andere Möglichkeit gab.

Meine Eltern haben einen großen Garten mit altem Baumbestand. Smilla hat sich abwechselnd unter einem Baum und Busch verkrochen und wart den ganzen Tag nicht mehr gesehen. Meine Eltern haben einen Gartenteich in dem normalerweise keine Hunde was zu suchen haben. In diesem Not-Fall hat auch Mama die Augen zugedrückt, als Smilla durch den Teich watete. Und - um dem Hund Abkühlung zu geben, spritze die Beine (nicht den überhitzten Körper!!!) regelmäßig am. Feuchte deine Hände mit an und streichel ihm die Wassertropfen über den Kopf (aber nicht komplett nass machen - nur anfeuchten!!!)

 

Wenn es bei dir ein unaufschiebbarer Termin ist (es gibt halt mal im Leben Sonderfälle) dann bitte deine Großeltern, eine Wanne aufzustellen (ich denke, sie haben da dann auch Verständnis dafür), oder kaufe noch schnell ein Plantschbecken und stelle dies deinem Hund dann zu Verfügung.

 

Ganz ohne diese Maßnahmen wäre es unverantwortlich, dem Hund gegenüber. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, über das aktuelle Thema haben wir noch nicht gesprochen.

ABER: ich möchte hier nicht lesen was meine Eltern alles falsch machen und wie " verantwortungslos" sie doch sind sondern WIE ICH MEINEM HUND HELFEN KANN!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist allerdings egal, die Verantwortung für den Hund tragen die Eltern in allererster Linie.

 

Das was Renate geschrieben hat, sollten jedoch deine Eltern und auch dir bewusst sein.

 

Aber vielleicht haben deine Eltern / Großeltern ja bereits Vorkehrungen getroffen und sie dir noch nicht mitgeteilt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß es nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß es nicht...

 

Was hälst du davon, wenn du sie mal dazu fragen würdest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.