Jump to content
Hundeforum Der Hund
Arak1

Rund um „Listenhunde"- wer hat einen, Auflagen, Hundesteuer usw.

Empfohlene Beiträge

Hi,mich würde interessieren wer von euch einen „ Listenhund" hat, welche Auflagen ihr erfüllen müsst und in wie weit sich die Hundesteuer von der.normalen unterscheidet.

Auch was ihr allgemein von Rasselisten haltet und Bilder eurer Lieblinge wären toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin froh das es in Niedersachsen keine Listenhunde gibt

 

wenn Hund beißt ist es egal welche Rasse dann gibt es erst Auflagen udn da wird kein Unterschied zwischen einen Mops oder einen sogenannten Listenhund gemacht

Es sidn tolle Hunde sie werden nur zu dem was die Halter aus ihnen machen daher wünschte ich mir das ganz Deutschland es abschaffen würde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich selber habe keinen Listenhund, finde diese Regelung aber absolut bescheuert und bin froh, das sie im nächsten Jahr abgeschafft werden soll.

Die Hundesteuer ist ja überall unterschiedlich, je nach Region, aber bei Listenhunden ist sie grunsätzlich übertrieben hoch und meiner Meinung nach,

nur dafür da, um irgendeinen Grund und das Recht vorweisen zu können, mehr Geld in die Staatskasse zu scheffeln.

Jeder sollte mittlerweile verstanden haben, das jeder Hund aggressiv sein kann und das der Mensch das aus einem Hund macht, was er ist.

Da empfinde ich häufig kleine Miniatur Hunde viel schlimmer, weil diese gerne verhätschelt werden! (nicht alle!! aber das habe ich eben sehr häufig beobachtet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ wauwaufsam: echt??? Wo steht das es abgeschafft werden soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde all die Regelungen komplett bescheuert, muss aber ehrlich sagen, dass ich durchaus schon Wohnviertel gesehen habe, in denen eben diese Hunde von genau DEM Klientel gehalten wird (und zwar von jedem zweiten Hoschi im Wohnblock), wegen denen diese Hunde so gefürchtet sind. Junge Männer, die ihr Ego aufpolieren wollen, die durchaus cool finden, dass jeder Angst vor ihrem Hund hat und die sich ärgern, falls der Hund allzu freundlich sein sollte.

Ich habe zwei (Dienst-)Hunde gesehen, welche von Listenhunden angegriffen wurden (beide Male auf Wunsch der Listenhundehalter) und fest steht, eine Beisserei unter Schäferhunden ist ein Scheiss gegen das, was diese Listis angerichtet haben.

Die Regelungen gehen am Problem vorbei, aber völlig unvoreingenommen bin ich ehrlich gesagt nicht. Allerdings sollte es Regelungen für das ANDERE Ende der Leine geben, die Hunde sind eben auch nur Hunde, wie jeder andere auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Leute SIND dämlich, stimmt. Aber deshalb brauchen die noch LANGE keine Leinenpflicht und Maulkorbzwang!!! :wall:  :wall:  :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Nur eine Verständnisfrage, es wurden absichtlich Listenhunde auf Diensthunde gelassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mich würde interessieren warum dich das interessiert?

 

Ach ja am Rollstuhl würde ich  egal ob in den Bundesland eine Listenhundeliste gibt oder nciht nie einen sogenannten Listenhund  führen

 

da gerade am Rollstuhl es wichtig ist das eine Hunderasse anderen Menschen keine Angst macht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Nebelfrei. Beide Male auf Diensthunde, die mit Maulkorb gesichert waren.

"Um es denen mal richtig zu zeigen".

Zeigt ja die Intelligenz der beiden Halter. Is auch EWIG her. Aber vergessen tue ich das sicher nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe nur einen Artikel über sogenannte Rasselisten gelesen... natürlich ist deine Überlegung wichtig aber vielleicht kann man so auch das bewusst sein der Menschen ein bisschen ändern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.