Jump to content
Hundeforum Der Hund
black jack

Warum kein Ebay-Welpe

Empfohlene Beiträge

Die Argumente dafür sind nachvollziehbar und entsprechen auch meiner Meninung.

 

Allerdings ist das einfach auch eine ethische und moralische Frage zum Thema des ungeborenen Lebens. Und da hat jeder nunmal eine indivuelle Sichtweise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich käme das gar nicht in Frage einen Hund in Kleinanzeigen zu suchen.
 

Wenn ich einen Welpen suchen würde, entweder für das angemessene Geld bei einem seriösen Züchter, den ich dann auch gerne mit meinem Geld bei seiner seriösen Arbeit unterstütze, oder im Tierschutz, den ich dann auch gerne unterstütze.
Einen Welpen über Kleinanzeigen zu kaufen, käme für mich schon deshalb nicht in Frage, weil ich solche Leute nicht unterstützen möchte und damit unfreiwillig einen "Markt" am Leben erhalte, den es eigentlich meiner Meinung nach gar nicht geben sollte.
Dieser "Markt" trägt zum Hundeelend bei, oft werden die Tiere nicht sorgfältig vermittelt und landen später im Tierheim, nicht selten sind die Hunde krank, weil anders als in einer sorgfältig geplanten Zucht, keinen Einfluß auf die Vermeidung von Erbkrankheiten hatte.
Es gibt sicher noch etliche Gründe, dies negativ zu bewerten, ich würde keinen einzigen Euro dafür ausgeben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde gerne mal jedem Mischlings-Wurf-Vermehrer folgende Frage stellen: Warum hat die Hündin Welpen bekommen?

Ab und an habe ich das schon getan, die Antworten waren folgende:

 

-wir wollten gerne einen Nachkommen unserer Hündin/Rüde haben und den behalten

-tatsächlich offen und ehrlich -> Geld verdienen

-eine Hündin soll einmal Welpen bekommen in ihrem Leben

-das ist soooo ein toller Hund,sooo hübsch und soooo lieb

 

und das Beste : "Die Beiden (also Rüde und Hündin) wollen das so!"   :blink:  ( bei der guten Dame fällt einmal im Jahr ein Wurf Vizla/Labbi die zu stolzen Preisen verkauft werden)

 

Und sowas landet dann bei Ebay, man verliebt sich in die kleinen Monster (denn Welpen sind ja nun mal niedlich) und schon bestätigt man die Leute auch noch (mehr oder weniger ungewollt) in ihrer Handlung.

 

Tatsächlich geht es mir vorrangig darum das die Leute scheinbar alle Kohle machen wollen.

WENN ich einen "Ups-Wurf" hätte (wie auch imme entstanden), dann würde ich vielleicht anteilig TA-Kosten ect. berechnen aber vor allem tunlichst mein Bestes geben dass die Kleinen ein gutes zu hause finden anstatt mir eine goldene Nase daran zu verdienen. Man kann auch ohne hohe Abgabepreise eine gute Familie finden.

Denn viele argumentieren ja mit "Schutzgebühr"... von, wie in der ersten Anzeige sage und schreibe 350€. DAS ist für mich keine Schutzgebühr mehr sondern Geld scheffeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ob Ebay-Kleinanzeige oder VDH-Wurfmeldung, es gibt überall schwarze Schafe und deshalb kommt man nicht drumherum sich selbst vor Ort ein Bild zu machen meiner Meinung nach :) Ebay ist einfach eine gigantische Plattform für alles und jeden, deshalb auch der Ramsch-Charakter. Aber wie gesagt, Auge drauf werfen und Bauchgefühl aber auch Vernunft walten lassen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Wenn man so eine Angst hat, besch....trogen zu werden, dann darf man von NIEMANDEN einen Hund kaufen! Und auch aus den Tierheimen nicht, denn das könnten ja auch Hunde von ehemaligen Vermehrern sein.....

 

Also dieses Argument werde ich niemals verstehen. Beim Tierheimhund ist es doch egal, ob das Tier ursprünglich vom Vermehrer stammt.

 

 

 

Leute, übertreibt ihr nicht ein bisschen und seht zu schwarz?

 

Nein, wenn man regelmäßig mit den Fällen zu tun hat, in denen da was schiefgelaufen ist, nicht.

 

Ich denke, Bönchen liest schon so lange hier, macht sich Gedanken und zerbricht sich den Kopf, bespricht sich mit der Familie.

 

Das hoffe ich auch, aber wissen können wir´s nicht - und es ist ja ein allgemeiner Thread zu dem Thema.

 

Denkt wirklich EINER von euch, dass sie wissentlich irgendwelche Schandtaten unterstützt?

 

Vermutlich nicht! Aber vielleicht unwissentlich - und dazu muss man ja die Gefahren ansprechen, die da lauern können.

 

Warum kein Welpe aus einem Privathaushalt, warum immer vom Züchter oder ausem TS?

 

Kann man machen, man kann es aber - meiner Meinung nach, die ich hier zum Besten gebe - besser machen. Denn außerhalb einer gescheiten Zucht gibt es für mich keinen Grund, Hunde zu vermehren. Das kann jemand anderes gerne anders sehen, aber angesichts der vielen tollen (Mischlings-) Hunde im Tierheim finde ich das überflüssig.

Hinzu kommt, dass eben die beschriebene Gefahr besteht, unschöne Vermehrerei zu unterstützen, denn die Methoden der profitorientierten Vermehrer werden immer subtiler.

 

 

Ich oute mich nun jetzt auch mal:

MEIN Welpe ist NICHT vom Züchter, hat KEINE Papiere, ................ aber ich weiss, wie und wo er aufgewachsen ist, sehe an seiner Entwicklung, dass es richtig war und stehe VOLL zu meiner Entscheidung, diesen Hund von dieser Familie *gekauft* zu haben!

 

So, nun dürft ihr anfangen, Steine nach mir zu werfen! ;)

 

Diese "Steine werfen" kann ich nicht mehr hören, das geht mir in solchen Diskussionen echt auf die Nerven. Kann man nicht einfach auf Augenhöhe über solche Dinge sprechen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahso, und beim *Züchter* ist das KEINE Belastung für die Welpenmama???

 

Zumindest wird beim seriösen Züchter so gut es geht sichergestellt, dass die Mama im richtigen Alter ist, in der richtigen Verfassung, und der Züchter ist sehr ausgiebig über den Prozess informiert und kann die Hündin dadurch gut unterstützen. Und bei manchen Erbkrankheiten sind die Welpen von Anfang an deutlich krank oder sterben, seh ich auch als Belastung für die Hündin, die man bei einem gut geplanten Wurf unwahrscheinlich macht. Sich das alles schnell anzulesen und noch evtl. nötige Tests zu machen (und anderes Elterntier testen geht ja in so einem Fall meist nicht) ist super schwierig bis unmöglich und dauert lang genug, dass der Zug Spritze danach dann vermutlich eh abgefahren wäre.

 

ETA: Ich muss auch ehrlich gesagt sagen, dass ich nicht verstehe, wie man es als moralisches so großes Problem sehen kann, Welpen durch die Spritze daran zu hindern, überhaupt erst zu entstehen (wenn man die Spritze gleich gibt), dass man lieber die Hündin austragen lässt und unter anderem riskiert, dass durch die Gene schwer kranke Welpen dabei herauskommen, die sterben oder doll leiden und/oder die dann keiner haben mag. Wenn die Elterntiere nicht getestet sind nicht so unwahrscheinlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich finde übrigens das züchten von Rassehunden auch nicht per se 'ehrenhaft' und selbstlos. Die Argumente warum jemand züchtet sind doch die gleichen, Freude an Hunden etc und dann noch das hehre Ziel eine Rasse zu erhalten.

Was besonders ehrenvoll ist bei Rassen, die gesundheitlich übel dran sind, die Richtung Qualzuchten gehen oder die es in der heutigen Gesellschaft eigentlich nicht mehr wirklich brauchen kann.

Ich habe überhaupt nichts gegen Rassehunde, aber dieses Getue...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deshalb: Tierschutzhund aufnehmen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann sollte man sich vorher etwas informieren ;)

 

Seit dem neuen EU-Gesetz haben sich die Inserate deutlich geändert.

 

Ich bin auch u.a. in Sachen Chow in Not unterwegs und kenne zwischenzeitlich die "Anbieter" und den "Markt", da ich regelmäßig diese Seiten mit besuche.

 

 

Und klar kannst du mich jetzt fragen (so wie meine Schwester) warum ich keinen Not-Chow nehme, sondern einen aus einer FCI-Zucht.

Weil ich hoffe, einen einigermaßen gesunden Hund zu bekommen, was im TS (zumindest bei den Hunden, die ich die letzten Jahre kennen gelernt habe) nicht zwingen der Fall ist.

Keine Sorge, ich bin informiert, auch wenn ich nicht Stunden damit verbringe, Kleinanzeigen zu durchstöbern :P

Dass die Anzeigen von Welpen weniger wurden, ist ja klar. Wenn dort - wovon ich ausgehe - auch Tierschutzorgas inserieren, dann werden da logische Weise weniger 8 Wochen alte Welpen angeboten, weil sie mit 8 Wochen noch nicht nach Deutschland kommen dürfen.

Ja und? Das heißt aber nicht, dass bei weniger Anzeigen die Anzahl seriöser Anzeigen nun höher ist.  Und JA, das ist meine höchstpersönlich eigene Vermutung, ohne das nachgeprüft zu haben ;)

Warum sollte ich Dich fragen, warum Du einen Hund aus einer FCI-Zucht nimmst? Ist doch in Ordnung! Nicht jeder kann oder mag sich für einen Hund aus dem Tierschutz entscheiden. Wobei ich bei einem Hund aus dem Tierschutz auch nicht davon ausgehe, dass er gesund ist. Bei der Herkunft der Hunde, die bei uns einziehen, ist es eher erstaunlich, dass das oft so ist. Andererseits war ich erst gestern wieder bei einer Labradorhalterin, deren dritter Labrador vom vermeintlich guten Züchter schon in jungen Jahren krank wurde bzw. starb. Und was sagt mir das? Gesundheit kann man nicht erzwingen, auch nicht durch noch so gute "Auslese".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich finde übrigens das züchten von Rassehunden auch nicht per se 'ehrenhaft' und selbstlos. Die Argumente warum jemand züchtet sind doch die gleichen, Freude an Hunden etc und dann noch das hehre Ziel eine Rasse zu erhalten.

Was besonders ehrenvoll ist bei Rassen, die gesundheitlich übel dran sind, die Richtung Qualzuchten gehen oder die es in der heutigen Gesellschaft eigentlich nicht mehr wirklich brauchen kann.

Ich habe überhaupt nichts gegen Rassehunde, aber dieses Getue...

 

"Ehrenhaft" finde ich verantwortungsvoll züchten jetzt nicht unbedingt, und bestimmte Rassen, die dem Rassestandard nach Probleme haben MÜSSEN (mehr oder weniger), seh ich auch als Qualzuchten an (also z.B. stark verkürzte Schnauze sodass Atemprobleme sehr wahrscheinlich werden etc.). Aber es ist schon wichtig, einen großen Genpool von gesunden Hunden mit bestimmten Eigenschaften zu haben, solange die Möglichkeit zur verantwortungsvollen Zucht, und sei es nur für bestimmte Aufgaben, überhaupt weiter bestehen soll. Und es ist DEFINITIV was ganz anderes, seriös zu züchten, als "einfach mal so" Welpen entstehen zu lassen oder hauptsächlich Profit schlagen zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.