Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Emmi, eine Lutalica (Streunerin) beginnt ein neues Leben

Empfohlene Beiträge

Also kastrieren Lassen würde ich deshalb nicht- nur das Gesäuge Anschauen Lassen, nicht dass sich da etwas entzündet oder sie einen Milchstau hat. Deswegen würde ich auch versuchen ein Lecken zu unterbinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gebemeinensenfdazu Ich möchte sie auch nicht kastrieren lassen, habe auch damals deutlich meine Meinung kundgetan .Vermute nur der erste Ratschlag wird dahingehend sein.Eventuell kann mein Mann am Samstag schon mal zum TA , einen Blick drauf werfen lassen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur abhilfe Nachts vielleicht einen ausgedienten Pulli anziehen? Oder dünnen Hundemantel?

Übergangsweise damit sie nicht rankommt? Untersuchen lassen würde ich das auch, evtl dann noch einen anderen Tierarzt drauf schauen lassen, wenn zu Kastration geraten wird. 

 

Wir haben da zum Glück noch keine Probleme gehabt *auf Holz klopf* und man kann Gott sei Dank auch die Uhr nach ihr stellen.

Was heißt eigentlich "zweckentfremdet" genau? Ich kenne vom hören sagen nur das bezierzen um Schweinwelpen. Quinta macht das zum Glück nicht und spielt (tötet) ihre Plüschtiere eher intensiver.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Shyruka ich meine nur als WElpen zweckentfremdet, ansonsten überlebt bei ihr auch kein Wubba ....

Das mit dem T-Shirt wird schwierig , muss ich mal versuchen . Sie ist aber eine Meisterin im Stoffe zerbeissen .....Meine arme Bettwäsche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Loba:

@Shyruka ich meine nur als WElpen zweckentfremdet, ansonsten überlebt bei ihr auch kein Wubba ....

Das mit dem T-Shirt wird schwierig , muss ich mal versuchen . Sie ist aber eine Meisterin im Stoffe zerbeissen .....Meine arme Bettwäsche.

Genau das ist hier auch so wegen Nestbau, allerdings  mehr die Kombination aus Scharren und Festhalten:unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von wegen Nestbau : Da scharrt sie einfach wie Irre geworden auf Hundebetten, Betten und Sofa .Das ist wie ein Wahn .....Und letzte Nacht eben draussen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses (angedeutete) Nestbauen auf ihrem Lager macht Enya auch. ;)

Und in der Scheinmutterschaft wird jedes Kanalloch inspiziert und sie jammert in die Öffnung hinein.

Irgendwie scheint sie zu meinen, dass da ihre eingebildeten Welpen drin sein könnten.

Aber @Lobadu hast Glück, wenn Emmi nur alle 9 Monate läufig wird. Enya immerhin alle 7 Monate.

Unser Cockermädchen wurde nur alle 12 Monate läufig. Diese Option würde ich wählen, wenn es möglich wäre!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Löchern ist momentan auch schlimmer, sie geht ja immer in jede Röhre wenn man nicht auf der Hut ist .

Heute ist die verrückte mir unters Gartenhaus gekrochen, hatte schon Angst ich muss die Feuerwehr holen🙁.Wir waren im Garten Vögel füttern und sie war auf einmal weg.

Ich hab gerufen , nix. Irgendwann kroch sie dann total verdreckt unten vor. Wir wissen, das da Tiere sind -nur welche ? Fuchsspuren gibt es im Garten und Hasenspuren und man sieht das Tiere buddeln.

Allerdings gibt es dort auch Mäuse, im Gartenhaus sind sie einem Freund meines Sohnes das Bein hoch gelaufen .Der hatte Spaß 😅

IMG_0505.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

20170426_163711.jpg.5a608f28c93cf675b77a05fde2a87546.jpg

 

Sie sucht wahrscheinlich ein Plätzchen für ihre Welpen.

Enya ist meist in unserem spanischen Domizil scheinträchtig. Und da sucht sie sich ihr Plätzchen zwischen 2 im spitzen Winkel zulaufenden Mäuerchen, haut den Bodenbewuchs 'raus und buddelt sich ein Loch. Aber komischerweise erst dann, wenn man von der Zeitrechnung her meint, dass die Welpen schon auf der Welt sein müssten.

Das versteh' wer will. Ich dachte immer, dass die Nester dann gebaut werden, wenn der eingebildete Geburtstermin naht.

Aber offenbar macht eure Emmi das genauso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aus dem Leben einer Erdnuss

      Nun... es ist das dann doch mal soweit und das Krumpelchen bekommt seinen eigenen Thread. Hier folgen nun Bilder und Berichte aus dem Leben einer Erdnuss.   Heute waren wir fast die gesamte Runde im Freilauf unterwegs, fast habe ich mich sogar getraut davon mal Bilder zu machen... er war richtig gut drauf! Und ich dann doch zu vorsichtig Trotzdem hatten wir viel Spaß miteinander und das Licht im Wald war herrlich! Ich liebe es ja, wenn man die Sonne und gleichzeitig dunkle Wo

      in Hundefotos & Videos

    • Leben im Alentejo

      Emma und ihr Mensch erzählen aus ihrer portugiesischen Heimat

      in Plauderecke

    • Ist das wahr, dass Bordeauxdoggen nur 6-8 Jahre leben?

      Hab gestern auf der Hundeseite.de gelesen, dass die Lebenserwartung von Bordeauxdogge nur 6-8 Jahren beträgt. Ist das richtig? Es scheint mir zu wenig zu sein! Grüße

      in Plauderecke

    • Manchmal ist das Leben zu wahr, um schön zu sein!

      Achtung! Das wird jetzt waaaaahnsinnig viel Text!   Der eine oder andere wird es sicherlich schon mitbekommen haben, dass wir immer wieder Probleme mit Esmi´s Gesundheit haben. Manche sind sehr schwerwiegend, manche sind klein, aber dennoch zehren sie an ihren und auch meinen Nerven.   Ich habe diesen Thread eröffnet, um mir mal alles von der Seele zu schreiben, um mir einen Überblick zu verschaffen, um vielleicht noch die eine oder andere Idee einzusammeln und letztlich auch

      in Hundekrankheiten

    • Das Leben - Zufall, Wunder oder was?

      Bin darauf gestoßen, dass der Schweizer Mathematiker und Physiker Marcel Goly berechnet hat, dass die Wahrscheinlichkeit einer zufälligen Entstehung selbst des einfachsten lebendigen Proteins bei 1 zu 10 hoch 450 liegt.   Der Leiter der Universität von Utah Frank Salisbury berechnete die Wahrscheinlichkeit der Existenz eines gewöhnlichen DNA-Moleküls auf 1 zu 10 hoch 600.   Der englische Astronom Sir Fred Hoyle und der Astrobiologe und Mathematiker Chandra Wickramasinghe schä

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.