Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Tierärzte und das liebe Geld

Empfohlene Beiträge

Außerdem haben die von dir zitierten Dinge ja nichts mit dem Thema hier zu tun. Und auch nichts damit das die meisten hier die Medizin von ihrem Tierarzt haben wollen.

Im Nachhinein hatte mein TA ja auch in allen Punkten recht und ich hab ihm unrecht getan.

Das du emotional bist wegen deinem Hund ist ja ok. War ich auch und hab mir hier Luft gemacht. Gegen diesen einen zu der zeit. Nicht gegen alle und alles.

Mein TA hatte recht mit fly das man das nicht operieren musste. Er hatte auch recht mit sunnys Zähnen und auch damit vivo nicht ohne Grund in narkose zu legen und zu röntgen. Zu der zeit gab es noch null Anzeichen einer HD.

Im Grunde hat er mich wie schon von mir gelobt vor unnötigen kosten bewart was ich damals einfach anders gesehen habe. Ich ihm deswegen aber heute um so dankbare bin und noch mehr als je zuvor vertraue.

Als vivo dann hinkte hat er ja sofort geröngt und mich an die Klink geschickt.

Und warum er mir von vivo abriet war ganz einfach weil der Hund mich die ersten Wochen schon hunderte Euro gekostet hat und er wußte das ich kaum Geld hab.

Vernünftiger wäre es zu der zeit gewesen ihn nicht zu nehmen aber seid wann entscheidet bei so was dir Vernunft.

Ich bin seid der gesichte einfach noch mehr stolz und zusammen gewachsen mit meinen TA und lass auf ihn auch nichts mehr kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um das nochmal auf den Punkt zu bringen:

 

Es geht um wirtschaftliche Verflechtungen, die grds. immer bedenklich sind. Diagnose / Therapie (=Verdienst) + Heilmittel (=Verdienst).

Bei KFZ Werkstätten funktioniert gerade da die Unabhängigkeit nicht. Nachweisbar.

 

Der zweite Punkt: Cash / EC Karte sind Usus -> hier im Ruhrgebiet liest man schon das große Schild direkt an der Theke. Das ist ein enormer Pluspunkt, den sich TA ERLAUBEN. Da träumt jeder Handwerksbetrieb von.

 

Der dritte Punkt: Keine Gewerbesteuer - was im Übrigen auch bei allen anderen Freiberuflern kritisch ist.

 

Kurzum: TA haben es schon ganz gut und sollten daher bei jedweder Tätigkeit kritisch beäugt werden. Und das Forum ist kein Maßstab. Der durchschnittliche TA Besucher ist der Typ ahnungslos ... ich rede immer ganz gerne mit allen möglichen Hundehaltern. Meist pure Ahnungslosigkeit. Der TA hat halt dieses und jenes gesagt ... mitdenken -> zumindest dem Anschein nach häufig Fehlanzeige.

 

Nein, nur zur Klarstellung, der Forumsuser ist nicht der typische TA Kunde. Man kann fast soweit gehen zu sagen, dass wenn sich eine Mehrheitsmeinung im Forum herausbildet, die Realität exakt das Gegenteil abbildet. 

 

Das ist ähnlich wie mit Rudelstellungen - kennt hier jeder, spielt in der großen weiten Welt des Normalo Hundehalters absolut keine Rolle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was das Abrechnen der tierärtzlichen Leistung betrifft: jeder TA ist an die GOT gebunden. Die Behauptung aus der Doku, dass der TA auch mehr als den dreifachen Satz verlangen darf habe ich nun mehrere Tage lang versucht zu verifizieren, es ist mir nicht gelungen. Möglich ist das nur in begründeten Ausnahmefällen durch vorherige beiderseitige schriftliche Vereinbarung (wer nachlesen will: §4 GOT).

 

Keine Ahnung wer sowas schon mal erlebt hat. Ich nicht. In der Doku klang das so, als könnten TÄ abrechnen wie sie wollen. Stimmt nicht.

Wie viele Selbständige, Freiberufler, Gewerbetreibende bekommen eigentlich per Gesetz vorgeschrieben, was sie für ihre Arbeit verlangen dürfen? Doch nur die Mediziner - eben weil es da schnell emotional wird und eine gesetzlich festgelegte Gebührenordnung auch dem TA Sicherheit gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steuerberater, Rechtsanwälte, Notare ... etc. auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurzum: TA haben es schon ganz gut und sollten daher bei jedweder Tätigkeit kritisch beäugt werden. Und das Forum ist kein Maßstab. Der durchschnittliche TA Besucher ist der Typ ahnungslos ... ich rede immer ganz gerne mit allen möglichen Hundehaltern. Meist pure Ahnungslosigkeit. Der TA hat halt dieses und jenes gesagt ... mitdenken -> zumindest dem Anschein nach häufig Fehlanzeige.

 

Und was kann ein Dienstleister dafür, dass seine Kunden unkritisch sind? NICHTS. Absolut nichts. Dass er steuerlich eventuell bevorzugt wird, mag sein. Aber wer, wenn er könnte, würde das nicht ausnutzen? Wer so neidvoll auf den Beruf des Tierarztes blickt, hat vermutlich in seiner Berufswahl eine falsche Entscheidung getroffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein TA hat ein normales kleines Haus und fährt nen normalen Combi.

Er ist 24 Std zu erreichen.

Er steht von fast den ganzen tag in der Praxis außer er hat mittags keine ops. Dann ist er 2std Zuhause.

Ansonsten von 7-20 Uhr am arbeiten.

Ich möchte meinen er macht seinen Beruf sicher nicht wegen der berreichrung.

Ich kenne auch sonst keinen TA der nur 8 Std arbeitet und ne Villa hat und nen dicken SUV fährt.

Aber wahrscheinlich sind die alle in Bochum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe das echt auch noch nicht erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hattest du wirklich gedacht nur die Mediziner Iwri ??? Lies dich mal etwas ein im Hinblick auf Freiberufler ...

 

Architekten ... HOAI ... usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn der Grund hier im Ruhrgebiet (und übrigens auch in jeder großen TK) sofort BAR oder per EC zu kassieren?
Weil die Hundebesitzer oft nicht zahlen und bei denen auch oft nicht einzutreiben ist.

Das ist schon ganz schön doof, wenn der TA ne Notfall-OP mit Medis, Infusionen, Personal und hassenichgesehen investiert hat und der Hundebesitzer sich nie wieder blicken lässt.

In meiner KFZ-Werkstatt muss ich übrigens auch immer sofort per EC oder Bar bezahlen.

In meiner Hundeschule bin ich etliche Male auf Rechnungen sitzen geblieben, weil die Leute nicht bezahlt haben. Sollte ich klagen für 40 Euro Beratungskosten?
Da bin ich auch dazu übergegangen nur noch Barzahlungen gegen Rechnung anzunehmen, weil ich es mir nicht mehr leisten konnte, ewig und drei Tage dem Geld hinterherzulaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der zweite Punkt: Cash / EC Karte sind Usus -> hier im Ruhrgebiet liest man schon das große Schild direkt an der Theke. Das ist ein enormer Pluspunkt, den sich TA ERLAUBEN. Da träumt jeder Handwerksbetrieb von.

 

Der TA ist aber kein Handwerker. Das ist ein Vergleich zwischen Äpfeln und Pflaumen und dass da mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten gefunden werden ist klar.

 

Der TA (wie jeder Mediziner) wird für geleistete Arbeit bezahlt. Der Handwerker wird für ein Ergebnis bezahlt. Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Wenn du nur halb so viel darüber weißt, wie du hier vorgibst, dann ist dir das auch klar. Insofern kann ich deine immer wieder unterschwellig geäußerte Forderung nach Rechnungslegung mit Zahlungsziel nicht nachvollziehen. Der TA hat das Recht, das Geld für seine Leistung sofort zu verlangen und gerade wegen der zweifelhaften Zahlungsmoral vieler Menschen wird er dieses Recht auch weitgehend nutzen.

Hattest du wirklich gedacht nur die Mediziner Iwri ??? Lies dich mal etwas ein im Hinblick auf Freiberufler ...

 

Architekten ... HOAI ... usw.

OK (Architekten hätte ich wissen müssen) - aber kein Dachdecker. DU bist doch der, der immer mit Handwerkern vergleicht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.