Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Tierärzte und das liebe Geld

Empfohlene Beiträge

Inwiefern ist das denn eine Rechtfertigung, dass es in allen Berufssparten vorkommt?

Und für mich ist es schon ein Unterschied, ob es um ein lebendes Wesen geht oder um eine defekte Waschmaschine.

Wegen einer Waschmaschine war ich jedenfalls noch nicht traurig, besorgt oder verzweifelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das soll keine Rechtfertigung sein, aber was bei mir hier oft angekommen ist, war die Verallgemeinerung, dass bis auf wenige Ausnahmen die Tierärzte nur auf Profit aus sind, ohne das Wohl des Tieres in den Vordergrund zu stellen. Und das sehe ich definitiv nicht so. Ich kannte nicht ändern, aber ich mag diese Verallgemeinerungen nicht und ich glaube auch nicht, dass nur ich das so verstanden habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje, allein diese befremdliche Sichtweise

-dort die Tierärzte-

-hier, wir die Kunden und Patienten-Halter-

ist so gar nicht die meine.

 

Zwischen mir und den Tierärzten, die ich konsultiert habe,

fand auch immer ein Austausch statt,

und heute, in den Zeiten in denen man schnell und kostenfrei an jedwede Info kommen kann,

mal erst recht.

 

Die Diagnose und die nötige Medikation,

Dauer der Gaben, mögliche Nebenwirkungen etc. sagen meine Tierärzte ohne Aufforderung.

Nicht, weil sie so großartige, fehlerlose und wundervolle Menschen sind,

sondern weil ich, und etliche andere neugierige Menschen, sie so erzogen haben.

Meinen jetzigen Tierärzten war die Fragerei sympathisch, anderen eher nicht,

manchen richtiggehend unangenehm.

Aber dort bin ich dann auch weggeblieben.

 

Nö, diese Sicht Tierarzt dort und ich hier,

hat für mich was von "alle Politiker sind...." oder "die da oben".

 

Ich möchte, wenn es nötig ist, meinem Hund GEMEINSAM mit einem Tierarzt helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der wichtigste Punkt bei dieser ganzen Geschichte ist doch Angebot und Nachfrage, oder? Ergo die Frage, wie finde ich den richtigen TA. Ein TA, der verkaufen will, sieht mich nicht wieder. Ich empfehle ihn nicht, berichte im Gespräch auch anderen Tierhaltern von meinem Eindruck. Das scheint ein guter Weg zu sein, denn bisher hat mir nahezu jeder, den ich gefragt habe wie er auf seinen TA kam, geantwortet: Auf Empfehlung von Bekannten!

 

Ich denke, es macht wenig Sinn über das große Ganze zu wettern. Sondern vielmehr, die Macht des Verbrauchers wahrzunehmen. Und vor allem, aufklären und aufklären und dann noch mal aufklären. Damit möglichst wenige Tierhalter sich von den Gebrauchtwagenhändlern unter den Tierärzten blenden und unter Druck setzen lassen. Statt dessen den Mut haben, bei Bedarf eine zweite Meinung einzuholen und auch zu wechseln. Und diejenigen Tierärzte, die verantwortungsvoll im Sinne der Tiere handeln, dürfen daran gerne auch verdienen - das haben sie nämlich verdient! :D  Ich bezahle auch nicht wenig für eine Sprechstunde bei unserem TA. Aber dadurch fühle ich mich nicht über den Tisch gezogen, denn ich weiß, er verdient nicht groß an Medikamenten, gar nix am Futter, rät zu Hausmitteln so weit es geht, nimmt sich viel Zeit und hat dadurch nicht den gleichen "Durchlauf" wie viele andere. Und irgendwoher muss das Basisgehalt ja kommen. MEINE Entscheidung also, an welcher Stelle ich bezahlen möchte.

 

Bezahlen, nächste Frage. Auch hier geht es um ganz viel Vertrauen, und zwar gegenseitig. Ich habe von Tierkliniken schon wunderschön detaillierte Rechnungen bekommen, bei denen ich mich auf den Hosenboden gesetzt habe. Ich weiß von unserer alten Tierärztin, wie viele Leute nicht bezahlen wenn man nicht sofort darauf besteht. Zumal es ein Dilemma der medizinischen Berufe ist, jemanden abzuweisen. Dem Autoschrauber macht es nicht viel aus zu sagen, dann lassen sie ihre Karre halt in eine andere Werkstatt schleppen. Aber ein TA, der ein Lebewesen vor sich hat? Ich möchte vor dieser Entscheidung jedenfalls nicht stehen. Bei unserem TA bekomme ich auch keine Rechnung, es sei denn die Beratung ist nur telefonisch gelaufen und ich hab die Medis vom "Hauskasten" vor der Praxis geholt, nachdem sie dort für mich hinterlegt worden sind. Ansonsten zahle ich gleich und brauch keine Rechnung - wofür? Dass er TA noch mehr Aufwand hat, den ich auch wieder mit bezahlen muss? Ich vertraue ihm, dass das seine Richtigkeit hat. Und umgekehrt ist dieses Vertrauen auch da, ich hab dort auch schon gehört, "meine Helferin ist heute nicht da, ich hab viel zu tun, können wir das mit dem Bezahlen nicht einfach nächstes mal machen?"

 

Ich denke, es gibt sie, die Tierärzte, für die ihr Beruf tatsächlich eine Berufung ist. Man muss sie nur finden. Und die anderen vor ihren Hochglanzvitrinen sitzen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deinen Beitrag würde ich gern 10 mal liken. Du triffst den Nagel auf den Kopf! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich im Wartezimmer meiner Tierärztin sitze, ist das immer wieder erheiternd bis haarsträubend.

Der Großteil der Tierhalter HAT schlichtweg genau null Ahnung.

Da sitzt die französische Bulldogge und röchelt verzweifelt nach Luft. Aussage der Halter:das ist bei der Rasse so!

Und sowas ist eben nicht die Ausnahme.

Wir hier, die informierten Hundehalter, sind die Ausnahme.

Wir sind die, wegen denen manche Tierärzte die Augen verdrehen.

Ich könnte jetzt wie viele vor mir die Vorzüge unserer Praxis aufzählen. Interessiert aber keinen ;)

Mark und Eva wollen auf zwei komplett unterschiedliche Dinge hinaus. Schade, dass das die wenigsten verstehen.

Eva dann als "arm" zu bezeichnen, weil man selber nicht versteht, ist... arm.

Der Seitenhieb auf ihre Hundeschule, ihre persönliche Beziehung zu Mark komplett überflüssig.

Spannend, dass immer wieder die gleichen User sich auf Eva stürzen.

Um ihr dann vorzuwerfen, dass sie vehement auf ihrer Meinung beharrt.

Hat schon was ein wenig was von Satire.

Bei einigen, die hier im Thema schreiben, dass sie eh total aufgeklärt sind und 3x7 sind und blubbsundbla, muss ich schmunzeln. Und zwar dann, wenn ein ihrer eigenen Hunde krank ist und sie von ihrem superduper Tierarzt komplett über den Leisten gezogen werden, um dann wieder zu betonen, wie toll der Tierarzt ist :lol:

Laut lachen ließ mich allerdings die Behauptung, dass Mark und Eva diese Diskussion aufrecht erhalten, um Leben ins Forum zu bringen.

Klar... Der polar ist ja nahezu tot und hat kaum traffic :D

Diese persönlichen Befindlichkeiten, die so mancher sich hier mit Eva leistet, sind einfach nur noch peinlich.

Eigentlich hat man gar nix zu sagen, weil man eh nix verstanden hat.

Aber die Gelegenheit, Eva eins drüber zu braten, kann man sich ja schlecht entgehen lassen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es generell absolut unnötig persönliches in irgend ein Thema herein zu tragen. Und zwar egal von welcher Seite aus gesehen. 

 

Und natürlich muss jemand der eine Meinung hat auf seiner Meinung beharren, so lange er der Ansicht ist, dass sie richtig ist. So funktioniert doch Diskussion, Argumentation und Gegenargumentation. Klar kann man seine Meinung ändern wenn man vielleicht durch Gegenargumente eine andere Sicht bekommen hat. Man muss dann allerdings auch die Meinung anderer respektieren. Es sind einige Beiträge hier zu finden und zwar von BEIDEN Seiten, die ..... sagen wir mal grenzwertig sind. 

 

 

Ich schreib das mal so ganz naiv...... ;)  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll ich euch mal was verraten ?

Ich habe keine Ahnung um was es hier eigentlich geht und ich will es auch nicht wissen.

Sachlich und kritisch zu sein ist gut ,die eigenen Erfahrungen lassen eben immer andere Schlüsse zu. So wird es immer auch etwas " emotional" spätestens ein Mod bremst uns.

Aber was passiert hier ?

Ich sage es nicht gern aber ausser das immer noch mehr in die Persönlichkeitskiste gegriffen wird ,denunziert,sachlich nix mehr.

Dieser Treath ist bestimmt zum Neuuser vergraulen geeignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Quinta - Unteilbare Liebe

      Quinta - Unteilbare Liebe   Es ist wohl auch mal an der Zeit für uns, hier einen Fotothread zu eröffnen. Natürlich nicht ohne unnützes Wissen und Fakten. Fangen wir mit ihrem Namen an: „Quinta“, ist spanisch und bedeutet „die Fünfte“. Wie ihr Name zustande kam, nun ja, sie war die Fünfte und damit die letzte aus dem Wurf. Erwartet waren eigentlich nur vier. Sie ist eben immer für eine Überraschung gut. Zudem gilt die Zahl fünf, als Zahl der unteilbaren Liebe. Was für eine sch

      in Hundefotos & Videos

    • Liebe MaramitJule..

      Liebe MaramitJule,   leider durfte ich dich nicht mehr kennen lernen um dir zu sagen, dass es deiner Hündin Jule gut geht und du dir keine Sorgen mehr machen musst.. Jule ist nach deinem Tod bei mir am 06.02.2017 eingezogen und weicht mir seit dem nicht mehr von der Seite. Sie ist eine große Bereicherung in meinem Leben, das beste Geschenk (neben meinem Freund) was man mir bereiten konnte. Wir sind ein Herz und eine Seele, ich liebe sie über alles.   Zunächst wusste ich

      in Plauderecke

    • Liebe MaramitJule..

      Liebe MaramitJule,   leider durfte ich dich nicht mehr kennen lernen um dir zu sagen, dass es deiner Hündin Jule gut geht und du dir keine Sorgen mehr machen musst.. Jule ist nach deinem Tod bei mir am 06.02.2017 eingezogen und weicht mir seit dem nicht mehr von der Seite. Sie ist eine große Bereicherung in meinem Leben, das beste Geschenk (neben meinem Freund) was man mir bereiten konnte. Wir sind ein Herz und eine Seele, ich liebe sie über alles.   Zunächst wusste ich

      in Vorstellung

    • Haustier Hund: Wahnsinn oder Liebe?

      https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Haustier-Hund-Wahnsinn-oder-Liebe,sendung814374.html              

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Tierärzte wissen nicht was meine Hündin hat

      Hallo ihr Lieben, seit 9 Jahren begleitet mich meine Irish Terrier Hündin durchs Leben. Sie ist normalerweise ein absoluter Wirbelwind, jüpft durchs Leben wie ein Kangaroo und strotzt vor Energie wie ein junger Hund, häufig wird sie auf 2-4 Jahre geschätzt.    Doch jetzt ist alles anders..   ich wollte 2 Monate ins Ausland. Ich habe mich auf den Weg gemacht, während dieser Zeit wurde meine Hündin von meinem Freund verpflegt. Nach etwa 5 Wochen ging es ihr immer schlechter, si

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.