Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

"Stoßstange" für Hunde - was haltet ihr davon

Empfohlene Beiträge

Ich glaube, ohne dieses Ding vor der Brust hätte er es leichter, sich auf seine neue Situation einzustellen. Auch deswegen, weil Hunde viel besser als wir in der Lage sind, die aktuelle Situation anzunehmen und nicht daran denken wie es war, sehen zu können. Die Stoßstange irritiert ihn bestimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte ich einen blinden Hund der sich partout nicht zurechtfinden würde, dann würde ich so ein Teil vermutlich ausprobieren. Ist ja schnell selber gemacht.

Ich glaube aber (auch von dem was man hier immer wieder mal lesen kann), dass blinde Hunde eigentlich wenig Probleme haben, wenn sie in einem Raum sind der sich nicht verändert und wo immer alles am selben Platz steht. Ausnahmen gibt es da bestimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den blinden Hunden, die ich kenne, merkt man nicht an, dass sie blind sind. Selbst draußen springen sie problemlos über kleine Gräben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne eine Hündin, die mit ihrem grauen Star überhaupt nicht zurecht kam. Selbst als sie vermutlich noch Schemen gesehen hat, ist sie überall dagegen gelaufen, wurde dadurch panisch, was die Kollisionen noch schlimmer machte... Für solche Hunde ist das ideal! Hunde, die so zurechtkommen, könnten es aber eher als hinderlich oder störend empfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere inzwischen erblindete Goldy ist vor einigen Tagen mal wieder gegen einen Baum gelaufen und hat sich dadurch den Kopf gestossen. Als meine Tochter nach Hause kam und mir dies erzählte sagte sie es wäre schön würde es für Hunde einen Stosshelm zum Schutz des Kopfes geben ... und ich erzählte ihr von dieser Vorrichtung, die ich bei Facebook entdeckt hatte.

 

Wir einigten uns jedoch darauf dass Beides nicht sinnvoll ist ... und einfach wir Menschen für den blinden Hund mitsehen und ihn rechtzeitig warnen müssen.

Menschliches Versagen muss dann zwar immer noch der blinde Hund ausbaden, aber hoffentlich immer weniger ... weil wir Menschen lernfähig sind.

 

Ich hatte vor Goldy schon 3 im Laufe des Lebens erblindete Hunde und wir sind immer gut zurecht gekommen... werden es bei Goldy auch, denn ihre Erblindung ist ja noch recht frisch ( Anfang des Jahres).

 

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich, wie sich ein Hund mit so einem Gerät bequem hinlegen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den blinden Hunden, die ich kenne, merkt man nicht an, dass sie blind sind. Selbst draußen springen sie problemlos über kleine Gräben.

 

Ist bei mir genauso

Natürlich stoßt er sich mal den Kopf aber irgendwie sind die sachter unterwegs und verletzt hat er sich noch nie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne eine Hündin, die mit ihrem grauen Star überhaupt nicht zurecht kam. Selbst als sie vermutlich noch Schemen gesehen hat, ist sie überall dagegen gelaufen, wurde dadurch panisch, was die Kollisionen noch schlimmer machte... Für solche Hunde ist das ideal! Hunde, die so zurechtkommen, könnten es aber eher als hinderlich oder störend empfinden.

 

Von mehreren erblindeten Menschen weiß ich, dass die Phase in der man gerade noch Schemen sehen kann die gefährlichste ist. Da gibt es schon mal blaue Flecken oder auch eine gebrochene Nase, bis das Hirn wirklich einsieht dass das Sehen nicht mehr zuverlässig genug ist.

 

Ich kann mir vorstellen, dass das bei Hunden genauso ist. Der Hund sieht ja noch was und glaubt sich daran orientieren zu können, was aber nicht mehr klappt. Ob in dem Moment der Stoßring hilfreich wäre, müsste man im Einzelfall ausprobieren.

 

Auf jeden Fall gefällt mir, dass die Leute in dem Video für ihren Hund eine Lösung gesucht und gefunden zu haben scheinen. Man kann ja gut sehen, dass der Hund den Ring wirklich nutzt. Dauerhaft wäre mir persönlich das zu umständlich, ich denke auch, dass ein Hund gut lernen kann sich selbständig zu orientieren. Aber jeder Hund ist anders...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir in der Gegend hat auch mal jemand gewohnt dessen 19 jährige Hündin erblindet ist. Er hat es dann einfach so gemacht,dass er mit ihr immer dieselbe Runde gelaufen ist. Die ist dann eben einfach "immer der Nase nach" gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.