Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Wie vor Giftködern schützen?

Empfohlene Beiträge

Fuuterverweigerung aus der Hand ist simpel zu trainieren. Nichts vom Boden aufzunehmen ist noch einfacher. deutlich sogar recht schnell mit "biologischen Mitteln" und "ohne Gewalt". Selbst für die Bio-Vertreter ist das möglich. Solche Sachen haben die "Hundedinosaurier" schon vor zig Jahren gewusst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tom nimmt normalerweise nichts vom Boden auf. Wir haben das bis zum Erbrechen geübt. Aber ich möchte das Risiko nicht eingehen, denn ich kenne zu viele Hunde persönlich, die an einer Vergiftung durch hier ausgelegte Giftköder verstorben sind. Daher bin ich lieber übervorsichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Astrid, lieber einmal mehr aufpassen, wie einmal zu wenig.

Tinas Arco hatte ja auch einen Köder mit Rasierklinge verspeist.

Unsere Schuld, da Baileys nichts aufnimmt haben wir bei Arco nicht drauf geachtet. Und schon war es passiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 "biologischen Mitteln" 

 

 

Was meinst du damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist es egal für unfähig gehalten zu werden, hier hatte noch keiner einen MK aber wenn nötig. ..

Ich riskiere weder einen toten noch verletzten Hund für mein Ego .

Wenn es nicht traurig wäre. ..lustiger Gedanke.

Das ist für mich wie die Behauptung man kann jedem Hund das jagen abgewöhnen. ..Bedauerlicherweise gibt es auch so unbegabte HH wie mich die das nicht können :(.

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was meinst du damit?

Z.B. Krötenschleim. Es gibt aber noch andere Möglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte was? Was macht denn bitte Krötenschleim?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Krötenschleim ist extrem bitter, aber auch toxisch. Ich kenne Hunde, die trotz des ekligen Geschmacks doch eine Kröte gefressen haben. Es hilft daher nur begrenzt.

Im Übrigen frage ich mich, ob ich mit einem Gift, welches für Hunde nicht ungefährlich ist, die Futterverweigerung üben sollte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Krötenschleim ist nicht nur nicht ungefährlich, sondern kann zum Tod des Hundes führen, da es unter anderem zu Luftnot, Muskelkrämpfen und Herzrhythmusstörungen kommen kann. Gerade für Welpen und kleine Hunde ist es daher sher gefährlich. Und für meinen kleinen Hund mit seinem Herzfehler sicher überhaupt nicht prickelnd.

 

Von daher finde ich deinen Tip, einem Hund das mit Krötenschleim abzugewöhnen, mehr als fahrlässig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja aber die köder haben ja kein Krötenschleim drauf.

Und es reicht wie gesagt wenn der hund es einmal doch probiert.

Der Hund meiner Freundin hat 6 jahre nie gejagdt nicht mal kurz hinter her. Nix. Und auf einmal bekommt er es in kopf und hetzt ein Rehkitz. Der Hund hat jetzt leinen zwang. Hätte aber auch MK zwang bekommen können. Steckt doch keiner in so nem Tier.

Wie gesagt wie nimmt nichts von Boden und auch nix von fremden aber er würde trotzdem MK tragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Laboruntersuchungen von eventuellen Giftködern...

      Ich komme mit Emma gerade mal wieder vom TA, ihr Blut wurde nochmal auf die Gerinnungszeit untersucht, für den Fall, dass in den Würsten Blutverdünner drin waren, ist aber alles ok. Dann erzählte mir die TÄin, dass in Niedersachen (?) die Labore nur noch eingeschicktes Material auf Gift untersuchen, wenn zuvor eine Anzeige (gegen Unbekannt) bei der Polizei erfolgt und dann diese das Material an das Labor einschickt. Ich kann mir das gar nicht vorstellen, wenn ein TA der Meinung ist, das könnte e

      in Gesundheit

    • Oberhausen: "Unbekannter droht mit Giftködern ...

      Was für ein A*sch: https://www.waz.de/staedte/oberhausen/unbekannter-droht-in-oberhausen-mit-giftkoedern-gegen-hunde-id214856915.html

      in Warnungen

    • Wie Hundeohren vor Fliegenbissen schützen?

      Hallo, benötige dringend euren Rat. Der Schäferhund unserer Nachbarn leidet extrem unter Fliegenbissen an den Ohren. Er wird ausschließlich draußen gehalten und dadurch, dass hier viele Nutztiere gehalten werden, gibt es natürlich viele Fliegen. Die sind teilweise sehr aggresiv und beißen auch uns. Aber dagegen gibt es ja Spray.   Nun hat mich die Nachbarin um Rat gefragt, aber unser Hund hat dieses Problem nicht, zum ersten hat er Schlappohren und dann lebt er mit uns, also

      in Gesundheit

    • Fressen von Giftködern vermeiden

      aber wie??? Aus aktuellem Anlass (bei uns in der Umgebung sind in den letzten Wochen ein Hund wegen Rattengiftköder und, wie ich gestern hörte, zwei Hunde wegen Rasierklingenköder gestorben) habe ich hier im Forum rumgestöbert und tolle Beiträge gefunden, die vielleicht unseren vierbeinigen Staubsauger ausbremsen könnten. Habe z.B. einen älteren Beitrag von Karl gefunden, den ich unten nochmal komplett zitiere, weil er sicher für viele interessant ist. Dennoch habe ich folgende Fragen: =

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wie kann man einen Kaninchenbau schützen?

      Huhu ich hab mal eine Frage zu einem nicht hündischen Thema Letztes Jahr hatten wir einen Kaninchenbau mit Jungen drinnen in unserem Garten - alles süß und schön bis die Katzen vom Nachbarn das mitbekommen hatten. Sie haben das Nest ausgeräumt wenn wir nicht da waren. Heute haben wir im Garten dann gesehen das wieder ein Bau gebaut wurde - an einer echt doofen Stelle. Unter unserer Baumwurzel - Bucas Lieblingsecke - er war auch hellauf neugierig und wollte gleich alles aufbuddeln. Auf Bu

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.