Jump to content
Hundeforum Der Hund
tyson&julia

Hund kratzt Tapete von der Wand

Empfohlene Beiträge

Nach Umzug waren meine auch nicht mehr sofort fähig alleine zu bleiben, ich musste das in kleinen Schritte wieder neu üben, es ging aber insgesamt dann doch deutlich schneller, als das bei Welpen der Fall ist.

 

Erstmal muss er lernen, in der Wohnung zu entspannen und in einem Zimmer alleine zu bleiben, dir nicht überall hin zu folgen, wenn du dich in der Wohnung bewegst. Sinnvoll wäre, wenn du im einen Platz zuweist,  ich mache sowas rein körpersprachlich ohne Kommando. Das solltest du aber frühzeitig vor dem Verlassen der Wohnung machen, solange du noch einiges in der Wohnung zu tun hast, also nicht kurz zuvor auf den Platz schicken und sofort die Wohnung verlassen, sondern den Hund erstmal auf dem Platz runterkommen lassen, mit Kausachen, die lecker sind, wär super. In der Zwischenzeit Hund auf seinem Platz nicht mehr beachten und deine Dinge erledigen in der Wohnung, will er dir in der Wohnung folgen, wieder zurück auf den Platz bringen, körpersprachlich signalisieren, dass er dort bleiben soll. Erst wenn er sich den Kausachen widmet und entspannt ist, mit kurzem beiläufigen Kommentar (tschüß oder bis gleich) die Wohnung verlassen ohne den Hund nochmal anzuschauen oder anzufassen oder zu schauen, ob er guckt oder nachkommt, den jedes Nachschauen hat für den Hund eine Bedeutung, nämlich 1. du bist unsicher, ob er bleibt, Kontrollblick 2. du gibst durch den Blick einen Auftrag an ihn, da er schon liegt, wird er annehmen, dass er dir folgen soll! Beides ist kontraproduktiv. Anfangs nur kurz das Haus verlassen, gleich wieder kommen und ggf. den Hund nochmal zurück auf seinen Platz bringen etc.  und dann langsam die Abwesenheit steigern. Warum ohne Kommando auf Platz schicken? weil ein Kommando eine Erwartungshaltung auslöst auf Belohnung und damit keine Entspannung eintreten kann. Außerdem wird das Kommando ggf. untergraben, weil es selbständig vom Hund wieder aufgelöst wird, das ist kontraproduktiv, außerdem ist es nicht notwendig, dass der Hund die ganze Zeit auf seinem Platz liegen bleibt, genau das würde man von ihm aber durch Kommando verlangen. Durch körpersprachliche Raumbegrenzung versteht der Hund, dass er sich dort niederlassen soll und Ruhe halten soll und er kommt viel schneller in Entspannung.

 

Das Ballspielen vor dem Gehen würde ich sein lassen, das puscht unnötig Adrenalin in den Körper und ist somit kontraproduktiv für Entspannung. Jeder Ballwurf sorgt für einen Adrenalinstoß, ich würde das in der Trainingsphase daher ganz weglassen, später kannst du es ja dosiert als Freizeitbeschäftigung einsetzen, wenn es egal ist, ob der Hund aufgeregt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Kausachen, die lecker sind, wär super, aber Vorsicht, die harten Dauerkausachen sollten wirklich richtig groß sein, damit sie nicht im Ganzen abgeschluckt werden können! 

 

Wichtig ist, dass man selber auch entspannt bleibt und nicht mit negativer Erwartungshaltung aus dem Haus geht, denn diese Besorgnis spüren die Hunde und werden dann natürlich auch beunruhigt. Je gleichgültiger man die Sache angeht, je schneller hat man auch Erfolg.

 

Du musst mit mindestens (kann aber auch länger dauern) 3 Wochen rechnen, bis der Hund sich in der neuen Wohnung zu Hause fühlt und nicht das Gefühl hat, dass du ihn in der Fremde vergessen hast. Solange solltest du ihn auch nicht längere Zeit am Stück alleine lassen, sondern nur in kleinen Schritten üben. Vielleicht kannst du für eine gewisse Zeit einen Hundesitter hinzuziehen.

 

Es ist für die meisten Hunde einfacher allein zu bleiben, wenn der Raum geschlossen ist, in dem sie bleiben sollen und wenn dieser Raum nicht der Hausflur ist. Manchen Hunden hilft es sogar, wenn sie eine größere Transportbox als Warteraum erhalten, die offen sein sollte! Einfach als wohlige sichere Rückzugshöhle. Es gibt aber auch Hunde, die gerade geschlossene Räume nicht ertragen können oder die Haustüre im Auge haben wollen, allerdings stell ich mir vor, dass solche Hunde dann auch unter Stress stehen, wenn sie permanent den Hausgang bewachen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als gute "dauerkau Sache" haben sich bei mir Geweihteile als sehr gut gerausgestellt. Sind sehr wiederstandsfähgig und zumindest meine "junge" fährt da voll drauf ab. Seit dem bleiben auch andere Dinge "verschont".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine halbe Stunde Ball jagen ist für jeden Hund Gift.

Ein Hund der zum hochdrehen neigt würde ich gar nicht so " bespielen"

So züchtet man einen Balljunkie.

Nasenarbeit ....Übungen bei denen er denn Verstand benutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund kratzt sich blutig...

      Hallo alle zusammen Mein Hund Kosmi ist jetzt knapp 2 Jahre alt kastriert, geimpft usw. und ist ein Wildfang aus Griechenland (Tierschutzverein) Wir haben Sie auch auf Allergien testen lassen, wobei eine Getreide Unverträglichkeit herauskam. Sie hat keine Milben, keine Flöhe und auch keine Pilzinfektionen. Weil wir mit unserem Latein am ende sind, bekommt sie einmal täglich 1,5tbl Apoquell, welches sehr gut anschlägt. Auch versuche mit extra Hundeschampo's etc bleiben ohne Er

      in Gesundheit

    • Mein HUND kratzt an Wänden

      Die machte er noch nie und jetzt auf einmal kratzt er an den wänden rum obwohl man da ist sonst ist er ein ganz lieber HUND. Was kann ich dagegen tun das er nicht mehr an den Wänden kratzen tut

      in Hundeerziehung & Probleme

    • HILFE, mein Hund frisst Tapete

      Hallo zusammen, ich bräuchte mal den einen oder anderen Rat, unsere 7. Monate alte Aerican Blly Dame fängt an Tapete zu knabbern wenn wir nicht zuhause sind, sie kennt es von klein an alleine zu sein, wir haben es sehr langsam und lange mit ihr geübt. es hat vor 3 Monaten ca. angefangen das ie Nachts während wir geschlafen haben, im Schlafzimmer Tapete abgefressen hat. Danach ist es erstmal nicht mehr vorgekommen. Seid den letzten zwei Wochen hat sie drei verschiedene Wände bearbeitet wenn

      in Junghunde

    • Kratzt immer wieder Zitze auf?

      Hallo!   Wir haben gerade das Problem, dass Hundi (fast 4 Jahre, unkastriert, zuletzt läufig gewesen gegen April - das genaue Datum müsste ich raussuchen, falls es relevant ist) sich eine bestimmte, vordere Zitze aufkratzt. Die Haut drum herum ist auch gerötet, aber die Zitze scheint das zu sein, wo sie mit ihrem Kratzen "hinzielt". (Ob sie auch dran herumbeißt, weiß ich nicht, wenn ist es aber noch keinem von uns aufgefallen.)   Die Zitze sieht weitgehend normal aus, ABER da

      in Hundekrankheiten

    • Hund kratzt sich auf

      Hallo ihr Lieben Ich mache mir sorgen um den Hund von meinem Freund einem Jack Russel   er kratzt sich seit gestern Abend wund  hat eine Wunde am Hals die aber nicht offen ist von der Wunde geht ein unangenehmer Geruch aus und er schleckt sich immer nach dem er gekratzt  zecke konnten wir keine entdecken und auch sonst hatte er keine Probleme mit dem Fell etc futter hat er auch immer gut vertragen  hoffe ihr könnt uns helfen

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.