Jump to content
Hundeforum Der Hund
dogfanatic

Welche Zusätze muss ich zufüttern?

Empfohlene Beiträge

Das sehe ich wie Joco, wenn das eine längere Sache ist, auf jeden Fall Calcium dazufüttern. Entweder als Eierschalenmehl oder besser -wenn du sowieso wenig Fleisch fütterst, was auch ein Zuwenig an Phosphor bedeuten kann - Knochenmehl.

Die meisten Knochenmehle sind nicht wirklich aus Knochen hergestellt, das von Trixie zB nicht, deshalb gucken, ob es "echt" ist.

Das von Grau finde ich zB sehr gut

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/gelenke_knochen/hokamix/12451

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh weh, die Arme. Probier das mal mit dem cd vet, die Koliken hören damit sehr schnell auf, nur muss man trotzdem am Ball bleiben bis die Dinger auch wirklich weg sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie bekommt im Moment etwa 400g Fleisch am Tag plus Gemüse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

400 gr Fleisch pro Tag ist doch nicht wenig und für mich auch nicht proteinarm oder vertue ich mich da?

Der Hund wiegt 22 kg und für dieses Gewicht ist die Fleischmenge im Normbereich.

 

Andrea, ich bin beeindruckt....was Du alles weißt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab es nicht genau abgewogen. Ist geschätzt und auch gekocht. Sie bekommt sonst halt nur Trockenfutter und hab mich nie groß mit anderem Futter befasst und daher keine Ahnung was sonst so normal ist. Das sieht im Napf halt ziemlich wenig aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, wieder zuhause, weiter geht's.

 

Clostridien kommen im Darm natürlich vor. Eine krankhafte Vermehrung ist eine typische Folge von Antibiotika- Behandlungen.

Da Dein Hund Giardien hatte, vermute ich, dass sie Fenbendazol bekommen hat. Nun sind die Clostridien explodiert.

Und das ist schlecht, weil die Biester Toxine bilden. Mittels ELISA sollte eine Toxinbestimmung stattfinden. Die Erregerbestimmung

ist sinnlos, da Clostridien auch im gesunden Darm nachweisbar sind.

Die sind in zu großer Menge gefährlich. Sie führen zu den von Dir beschriebenen Koliken, können zu Darmnekrosen führen,

schlimmstenfalls zu Nierenversagen, will sagen, die müssen, je nach Toxin, behandelt werden. Wieder mit Antibiotika...

 

Lies mal hier nach: http://www.laboklin.de/pdf/de/news/laboklin_aktuell/lab_akt_0102.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gekochtes Huhn (lieber Keule als Brust) oder Fisch plus Karotten u.a. Gemüse ist gut. Auf Kartoffeln und Reis würde ich eher verzichten.

Ich glaube, diese Kräuterbuttermilch würde ich löffelweise dazu geben. Die scheint der Darmflora richtig gut zu tun, ich habe sie nach

Giardienbehandlung und wiederkehrendem Durchfall gerade bei meinem eigenen Hund angewandt und war erstaunt über die Wirkung.

 

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Koliken hatte sie aber schon bevor die Behandlung angefangen hat. Sie hat Metronidazol gegen die Giardien bekommen. Den Link von Laboklin hab ich gestern auch schon gefunden. Ich frag nachher in der Klinik mal nach ob man fie Toxine noch nachtesten kann. Nachdem ich das gestern gelesen habe war ich auch ein bisschen beunruhigt, dachte mir aber die Klinik wird schon wissen was zu tun ist. Vielleicht täusche ich mich da aber auch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt so viele Erreger, die üble Verdauungsprobleme auslösen können, wenn die Darmflora mal in Unordnung geraten ist.

Man muss sie nur finden und identifizieren. Wenn Du den laboklin- link gelesen hast, mach Dir Notizen und nimm die mit und

frag mal nach, ob man da nicht sinnvollerweise genauer suchen sollte. Und frag, was Du geben kannst, um Gifte im Darm zu binden.

An anderer Stelle hier im Forum wurde gerade Luvos grüne Heilerde empfohlen. Damit hatte ich auch schon mal gute Erfolge (bei mir).

Aber immer vorher fragen bitte. Sollten die Schulmediziner diesbezüglich "lustlos" erscheinen, lass Dir von einem guten Heilpraktiker

oder von einem klassischen Homöopathen helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.